Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wie lernt man am besten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Handwerkskammer -> Wie lernt man am besten?
 
Autor Nachricht
fordfocus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 22:10:45    Titel: Wie lernt man am besten?

Hallo,

ich weiß, ist eine blöde Frage aber trotzdem:
wie habt Ihr Euch am besten das gelernte behalten können?
Und wie lernt man am besten?
Sicherlich kommt es auch auf den jeweiligen Lerntyp an, aber ich denke mir durchaus, dass man bestimmte Methoden anwenden muss, um das Gelernte sich möglichst behalten und auch wiedergeben zu können!
Ein Dozent hatte die Meinung, dass man sich insgesamt 7 mal mit einer Sache auseinander setzen muss!
Entweder durch sprechen, schreiben lesen usw.
Dann ist es gespeichert und man kann es wiedergeben!
Ich habe dies mal ausprobiert und kann eigentlich nicht widersprechen!
Da ich Teil 3+4 mache, würde mich daher intressieren wie und vor allem mit welcher Methode Ihr gelernt habt?
Besonders im Teil 3 ist der Stoff ja recht umfangreich!
Und sturr auswendig lernen bringt sowieso nicht...kann man sich nicht Merken.
Jedenfalls ich nicht!
Danke für Eure Hinweise!
Meisterschüler2006
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 04 Feb 2006 - 17:06:15    Titel:

Mit welchen Büchern arbeitet ihr ? Wir hatten die Meister(f/b)ibel 1-3 vom Holzmann Verlag. Dort sind nach jedem Kapitel Fragen zum ankreuzen und schriftlich beantworten gewesen. Die habe ich dann zur Vorbereitung bearbeitet. In der Schule wurden wir durch Multiple Choice Tests unterstützt. (Teilweise benotet) Ich würde mal sagen, dass das wichtigste ist, sich regelmäßig mit dem Stoff zu beschäftigen also vor allem wiederholen. Das lernt man ja auch im Teil 4, dass es eine Vergessenskurve gibt -> Kurz-, Mittel- und Langzeitgedächtnis etc. Der Dozent hat wohl auch auf die Art der Stoffaufnahme angespielt - durch lesen, oder dem Lehrer zuhören. Diese Stoff-zuführung bleibt ja unterschiedlich gut im Gehirn kleben. Und am besten ist es, wenn beide Gehirnhälften gleichzeitig von dem Stoff angeregt werden - das weiß ich noch obwohls schon über ein halbes Jahr her ist - es sollten also "Bilder"/irgendwas für die Augen mit dabei sein -> Freeware oder Trialversion eines Mindmap-Programms, mit dem man lernen kann.Schau mal, ob Du nicht vielleicht sogar bei Deinen Teil4 Unterlagen Tips zum lernen findest.

Alles Gute! - Meisterschüler2006
fordfocus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: 04 Feb 2006 - 19:56:47    Titel:

Hallo,

vielen Dank für die Anregungen!
Ja, ich habe auch die Bücher vom Holzmann Verlag!
Und den Meistertrainer habe ich auch auf CD-Rom.
Aber ich habe noch eine Frage:
reicht es im großen und ganzen aus, wenn man die Fragen in der Fibel und im Meistertrainer beherrscht, oder sind in der Prüfung wieder ganz andere Fragenstellungen?

Danke!
A.T.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 46
Wohnort: Moers

BeitragVerfasst am: 04 Feb 2006 - 23:26:06    Titel:

hiii,

kann dir soviel sagen den Trainer hatte ich auch durch aber kaum eine Frage war in der Prüfung drin. Es kamen mehr Fragen aus den Tests vor vom Lehrgang.Das kann sich natürlich auch ändern von HWK zu HWK.
Wie gelernt??
Naja hatte jeden Tag den Stoff,was in der Schule vorkam nochmal durchgekaut. Bissel hier bissel da gelesen. Habe eigentlich beide Sackmänner durch gehabt zuletzt. Fand Kaufmann nicht so schwer dafür aber AdA, aber ist bei jedem anders..

Gruß A.T.
__ANDI__
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 27
Wohnort: 85614 Kirchseeon

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2006 - 16:21:21    Titel:

in der Regel überarbeitest du das alles daheim wieder, was du im Betrieb oder Berufschule lernst und wenn du das täglich so machen kannst, dann brauchst du dir keine sorgen machen.
jenjamin
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2005
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2006 - 15:49:18    Titel:

Ich habe in meiner gesamten Schullaufbahn nie wirklich lernen müssen, doch jetzt mit dem Alter (21 Very Happy ) merke ich langsam, dass es immer anstrengender wird, mir Dinge zu merken.

Ich muss mir teilweise wirklich den Arsch aufreißen um mir den Lernstoff einzuprägen.

Naja, als erstes packe ich mir den Stoff, den ich lernen muss in "Portionen", die ich dann nach und nach abarbeite. Jeweils nur Hören, nur Lesen oder nur Schreiben ist bei mir nicht effektiv.

Darum schreibe ich mir die Sachen dann auf Karteikarten, lasse mich abfragen und wann immer ich Zeit dazu finde, lese ich mir den Stoff wieder durch oder laut vor.

Wichtig ist es auch, dass ich einen ruhigen Platz zum Lernen habe, gute Beleuchtung und frische Luft inbegriffen.

Habe mal gelesen, dass nach 45 Minuten Lernerei eine Pause notwendig ist, möglichst an frischer Luft, bzw. am offenen Fenster. Und den Bauch sollte man sich vorher auch nicht vollschlagen, denn wie sagt man so schön "Ein voller Bauch studiert nicht gern."

Was sich bei mir auch als sinnvoll erwiesen hat, war die Wiederholung des Lernstoffs direkt am Tag der Berufsschule. Einmaliges kurzes Durchlesen hilft manchmal schon Wunder..

Viel Glück noch..
fordfocus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2006 - 22:32:15    Titel:

Hallo,

ja auch ich habe irgendwie das Gefühl, dass ich immer mehr vergesse! Embarassed
Besonders so alltägliche Sachen scheinen bei mir irgendwie leicht in Vergessenheit zu gelangen.
Aber wie sagt man so schön:
ab 25 gehts Bergab!
Anscheinend ist da wirklich was dran!
Früher konnte ich mir leichter etwas merken...jetzt habe ich wirklich den Eindruck dass das alles nicht mehr so fließend läuft wie ich mir das eigentlich dachte.
Aber naja, schaun wir mal ob ich in nächster Zeit noch mehr abbaue!? Wink
BMW M6 Power
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.02.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2006 - 00:22:55    Titel: mein beste lehrmethode

wenn mir einer was am kfz erklärt dann versuche ich mir das bildlich vorzustellen z.b. wirkungsweise eines gasdruckstoßdämpfers, ich versuche mir bildlich das zusammenspiel der einzelnen baugruppen vorzustellen wenn ich das nicht hin bekomme muss ich soviele fragen stellen bis das bauteil in meinen kopf funktioniert und dann wenns abgespeichert ist brauche ich auch in 5 monaten nicht mehr nachfragen. funktioniert auch in der schule super. ich hoffe ich konnte dir behilflich sein. viel spass beim vorstellen Idea
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Handwerkskammer -> Wie lernt man am besten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum