Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

warum soll Anreiz für Biodiesel abgewürgt werden ?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> warum soll Anreiz für Biodiesel abgewürgt werden ?
 
Autor Nachricht
wolfram45
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 13:59:29    Titel: warum soll Anreiz für Biodiesel abgewürgt werden ?

http://www2.onwirtschaft.t-online.de/dyn/c/68/76/57/6876570.html

Da wundert man sich schon. Einerseits sollte doch eine wirtschaftliche Abhängigkeit von Eröl schrittweise reduziert werden.

Warum wird dann von der EU eine Richtlinie erlassen, dass BIODIESEL so hoch besteuert werden soll, dass ein wirtschaftlicher Anreiz quasi wegfällt ??

Was meinen denn unsere deutschen EU-Abgeordneten? Was sagt Daniel Kohn-Bendit denn dazu ??

"Die von der Bundesregierung geplante Mineralölsteuer von zehn Cent je Liter Biodiesel stößt auf breite Kritik. Nach Ansicht des ADAC würde eine Besteuerung "das Aus für Biodiesel in Deutschland" bedeuten. Nach einem Entwurf des Finanzministeriums sollen Biokraftstoffe ab August 2006 erstmals besteuert werden. Auf reinen Biodiesel soll ein Steuersatz von zehn Cent erhoben werden. Für Biodiesel mit fossiler Beimischung und für Pflanzenöle sind 15 Cent geplant. Ein Ministeriumssprecher begründete dies am Donnerstag mit einer Überförderung von Biokraftstoffen, die nach den Vorgaben der Europäischen Union abgestellt werden müsse."


Zuletzt bearbeitet von wolfram45 am 06 Feb 2006 - 11:27:23, insgesamt 2-mal bearbeitet
Freidenker
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 344
Wohnort: Auf´m Sofa

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 14:15:04    Titel:

Ein Bekannter von mir arbeitet in der Biodieselbranche. Er sagte, wenn die Steuer kommt, macht sein Arbeitgeber dicht und er sitzt auf der Straße. Die Steuer wäre wohl tatsächlich das Aus für den Biodiesel.

Auf der anderen Seite ist die momentane Steuerfreiheit nichts anderes als die Subvention eines nicht konkurrenzfähigen Produkts. Wollten wir nicht Subventionsabbau betreiben? War der Biodiesel also nur ein von der letzten Rot-Grünen Regierung gefördertes Nonsensprojekt zur Bedienung der eigenen Wählerklientel?
wolfram45
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 15:28:47    Titel:

Freidenker hat folgendes geschrieben:
Ein Bekannter von mir arbeitet in der Biodieselbranche. Er sagte, wenn die Steuer kommt, macht sein Arbeitgeber dicht und er sitzt auf der Straße. Die Steuer wäre wohl tatsächlich das Aus für den Biodiesel.

Auf der anderen Seite ist die momentane Steuerfreiheit nichts anderes als die Subvention eines nicht konkurrenzfähigen Produkts. Wollten wir nicht Subventionsabbau betreiben? War der Biodiesel also nur ein von der letzten Rot-Grünen Regierung gefördertes Nonsensprojekt zur Bedienung der eigenen Wählerklientel?


Ob BIODIESEL tatsächlich ein "nicht konkurrenzfähiges Produkt" ist wage ich zu bezweifeln. Wenn eine grössere Menge produziert würde, wird ja auch der ProduktionsPreis pro Liter geringer. Zusätzlich die strategischen Vorteile. z.B. weniger Belastung des Grundwassers.

Ich glaube, dass die derzeitige Öllobby eine unliebsame Konkurenz plattmachen will...
Freidenker
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 344
Wohnort: Auf´m Sofa

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 16:12:49    Titel:

Wolfram45 schrieb:
Zitat:
Wenn eine grössere Menge produziert würde, wird ja auch der ProduktionsPreis pro Liter geringer.
Was meinst Du denn, welche Mengen sich mit den hiesigen, natürlichen Recourcen theoretisch herstellen ließen?
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 17:32:56    Titel:

Ich spekuliere mal darauf, dass herkömmliches Benzin in den kommenden Jahren noch teurer wird und so auch Biodiesel konkurrenzfähig bleibt - ich glaube es wird auch bei KFZ-Betriebsstoffen einen Energiemix geben. Manche fahren dann weiterhin mit Benzin, andere mit Biodiesel, andere mit Strom, Solar, Wasserstoff usw.
daysleeper
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beiträge: 899
Wohnort: ESSEN

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 18:20:08    Titel:

Zitat:
andere mit Strom, Solar, Wasserstoff


ist alles das selbe...
daysleeper
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beiträge: 899
Wohnort: ESSEN

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 18:31:21    Titel:

und jetzt noch ein konstruktiver beitrag:

ist biodiesel nicht DIE engergiequelle der zukunft, oder habe ich einen denkfehler?

sie ist regenerativ, weil sie auf dem feld wächst,
sie verursacht bei der verbennung nur genau die selbe menge an CO2, die sie zuvor aus der luft aufgenommen hat,
sie schafft arbeitsplätze,
sie ist universell einsetztbar.

warum dann mit zusätzlichen steuern belasten, ins aus treiben, und so die abhängigkeit vom erdölliefernden ausland vergrößern?
carabao
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.12.2005
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 18:51:36    Titel:

daysleeper hat folgendes geschrieben:
sie ist regenerativ, weil sie auf dem feld wächst,
sie verursacht bei der verbennung nur genau die selbe menge an CO2, die sie zuvor aus der luft aufgenommen hat,

Der groesste Teil des Biodiesels wird in der konventionellen Landwirtschaft erzeugt. Also mit Kunstduenger, Giftspritzen und herkoemmlichen Traktoren.

Zur Produktion von Kunstduenger wird Erdoel verwendet. Auch Traktoren fahren mit normalem Diesel.
Das laesst sich natuerlich aendern, aber die Produktivitaet sinkt dann gewaltig.

Ich bin auch gegen eine Besteuerung, aber man sollte sich von Biodiesel keine Wunder erwarten. Man kann auch nicht auf allen Feldern nur noch Raps anbauen.

Unsere Energieprobleme sind damit (allein) nicht zu loesen.
wolfram45
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 19:08:31    Titel:

carabao hat folgendes geschrieben:
daysleeper hat folgendes geschrieben:
sie ist regenerativ, weil sie auf dem feld wächst,
sie verursacht bei der verbennung nur genau die selbe menge an CO2, die sie zuvor aus der luft aufgenommen hat,


Ich bin auch gegen eine Besteuerung, aber man sollte sich von Biodiesel keine Wunder erwarten. Man kann auch nicht auf allen Feldern nur noch Raps anbauen.

Unsere Energieprobleme sind damit (allein) nicht zu loesen.


@ carabao

niemandhat behauptet, dass mit Biodiesel alleine unsere EnergieProbleme gelöst werden können. Es geht hier um eine Richtungsentscheidung. Fakt ist, dass fossile Recourcen knapper und damit teurer werden. Du brauchst doch nur die Preisentwicklung während der vergangenen Jahre zu vergleichen.

Weiterhin: Sollte es zu einem militärischen Schlag gegen den Iran kommen, werden die Ölpreise nochmals nach oben gehen.

Summe summarum: Biodiesel sollte weitestgehend gefördert werden !!!

ps: Ich lehne andere Positionen der Grünen ab. Es geht mir hier um einen Beitrag zur Energiepolitik aus überparteilicher Sicht.
Freidenker
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 344
Wohnort: Auf´m Sofa

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 19:14:03    Titel:

Also ich persönlich bin ja von Holz in Holzvergasern als Treibstoff faziniert. Holz gibt es genug, ist leicht anzubauen, umweltfreundlich und vergleichsweise billig - fast umsonst. Auch die Holzvergasertechnik gibt es schon seit über 60 Jahren! Laßt uns Deutschland zu einem riesigen Wald machen! Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> warum soll Anreiz für Biodiesel abgewürgt werden ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum