Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

knifflige mechanik aufgabe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> knifflige mechanik aufgabe
 
Autor Nachricht
ironjensi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 04 Feb 2006 - 00:02:43    Titel: knifflige mechanik aufgabe

hallo zusammen,
ich brauche eure hilfe bei einer kniffligen mechanik aufgabe:

ein stein wird senkrecht nach oben geworfen mit einer anfangsgeschwindigkeit von 40km/h. wie lange braucht er bis er wieder am boden ist?

mein problem ist, dass ich ja zwei unbekannte habe, die strecke und die zeit und ich komm einfach nicht weiter. hatt jemand einen ansatz, wie ich die aufgabe lösen könnte?

danke schon mal im vorraus!
LucyDiamond
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 2022

BeitragVerfasst am: 04 Feb 2006 - 00:09:19    Titel:

0,5 * m * v² = m * g * h
someDay
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beiträge: 3889

BeitragVerfasst am: 04 Feb 2006 - 00:19:17    Titel:

s = v^2/2g
t' = (2s/g)^(1/2)
t = 2t' = 2 (2s/g)^(1/2) = 2 (v^2/g^2)^(1/2) = 2 v/g

Edit: Einfachere Herleitung siehe Breeze Wink

sD.


Zuletzt bearbeitet von someDay am 04 Feb 2006 - 00:29:02, insgesamt 3-mal bearbeitet
breeze
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 510

BeitragVerfasst am: 04 Feb 2006 - 00:22:53    Titel:

Die Anfangsgeschwindigkeit des Steins wird durch die Erdbeschleunigung gebremst und wird am Umkehrpunkt zu Null. Dann fällt der Stein genauso lange wieder zur Erde zurück. (es sei denn die Hand des Werfers hätte noch eine Höhe verschieden vom Erdboden, was aber nicht gegeben ist)

also

vo-g*t=0 also t=vo/g bis zum Umkehrpunkt

tg=2*t=2*vo/g ~ 4,5 s

Grüße,
breeze
Headjump3r
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2006
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 04 Feb 2006 - 00:43:36    Titel:

breeze hat folgendes geschrieben:
tg=2*t=2*vo/g ~ 4,5 s


Wieso kommst du auf 4,5s?
Wenn du für vo 11.111m/s und für g 9.81m/s^2 einsetzt bekommst du

(2*11.111m/s)/(9.81m/s^2)=2.265s
breeze
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 510

BeitragVerfasst am: 04 Feb 2006 - 12:04:21    Titel:

tja, da hab ich wohl einmal zu viel verdoppelt Smile

danke für den Hinweis!

Grüße,
breeze
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> knifflige mechanik aufgabe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum