Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studium an der BA
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium an der BA
 
Autor Nachricht
FloStuttgart
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2006 - 21:43:10    Titel: Studium an der BA

Hallo zusammen!!!

Ich habe meine Fachhochschulreife in Bayern an einer Fachoberschule gemacht außerdem eine Ausbildung zum Finanzassistenten bei dir LBBW und beende diese demnächst.
Jetzt habe ich mich bei einer Immofirma beworben und die wären sehr interessiert mich für ein BA Studium anzustellen.

Jetzt gibts da eben die Sache, dass die Fachhochschulreife für ein BA-Studium in BW nicht reicht...

Vielleicht kann mir jemand helfen und einen Tip geben was ich tun kann um doch noch an die BA zu kommen.

Bitte helft mir schnell!!!

DANKE DANKE DANKE!!!

Liebe Grüße,
Flo
angorafrosch
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 44
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2006 - 13:04:58    Titel:

Schulabschluss
Zum Studium an der Berufsakademie kann zugelassen werden, wer die allgemeine oder die dem Studienbereich entsprechende fachgebundene Hochschulreife oder eine vom zuständigen Ministerium oder eine von einer von diesem bestimmten Stelle als gleichwertig anerkannte Vorbildung besitzt und über die erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache verfügt. (LHG,§88(1),1 vom 5.1.2005)

Die Fachhochschulreife reicht nicht aus!

Wer nach der Fachhochschulreife ein Studium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten privaten Fachhochschule (einschließlich FH für den öffentlichen Dienst) abgeschlossen hat, kann zugelassen werden.

Für Berufstätige gibt es unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, eine Hochschuleignungsprüfung abzulegen - Informationen dazu sind beim Oberschulamt erhältlich. Mehr dazu hier...

www.ba-stuttgart.de


sieht schlecht aus....... Sad
Labus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.09.2004
Beiträge: 2598
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2006 - 21:46:45    Titel:

"Bewerbern ohne Abitur ist der Zugang an die Berufsakademie ebenfalls möglich. Berufstätige können nach Ausbildung, Weiterbildung, mehrjähriger Berufstätigkeit und Bestehen einer Hochschuleignungsprüfung ebenfalls zugelassen werden. Auskünfte hierzu erteilen die Direktoren bzw. die Ausbildungsbereichsleiter der einzelnen Berufsakademien."

www.ba-bw.de


Auch Leute ohne FHR oder AHR können unter Umständen zugelassen werden (jedoch weniger zur dualen Ausbildung, sondern als Weiterbildung). In nur unwesentlich entschärfter Form gilt das auch für FHR, allerdings ist das eher selten und ich würde mich eher um eine duale oder berufsintegrierende Ausbildung an einer FH bemühen, dass ist u.U. leichter.
TK1985
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.09.2005
Beiträge: 988

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2006 - 22:02:47    Titel:

Zitat:
Wer nach der Fachhochschulreife ein Studium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten privaten Fachhochschule (einschließlich FH für den öffentlichen Dienst) abgeschlossen hat, kann zugelassen werden.


Ich kenn mich zwar mit den Bestimmungen diesbezüglich nicht aus, aber wenn man ein FH-Studium braucht um an einer BA zugelassen zu werden, ist das doch schon ein Witz. Find ich zumindest absolut daneben. Das wär ja so wie wenn man erst mal ein Diplom haben muss um auf Bachelor zu studieren Laughing .
X3my
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.03.2005
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2006 - 23:25:48    Titel:

Wenn es eine Ausnahmereglung gibt und wenn dir Firma bereits hinter dir steht, dann sollte das kein Problem sein. Notfalls mach BA in anderen Bundesländern, in manchen reicht da FHR glaube aus.
Rebel Rebel
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 418
Wohnort: Deutsches Reich

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2006 - 23:35:42    Titel:

TK1985 hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Wer nach der Fachhochschulreife ein Studium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten privaten Fachhochschule (einschließlich FH für den öffentlichen Dienst) abgeschlossen hat, kann zugelassen werden.


Ich kenn mich zwar mit den Bestimmungen diesbezüglich nicht aus, aber wenn man ein FH-Studium braucht um an einer BA zugelassen zu werden, ist das doch schon ein Witz. Find ich zumindest absolut daneben. Das wär ja so wie wenn man erst mal ein Diplom haben muss um auf Bachelor zu studieren Laughing .


In der gleichen Fachrichtung wäre es der absolute Schwachsinn, aber als FH Ing., der Dipl. Btw (BA) mit Hilfe seiner Firma (kriegts ja bezahlt) machen will durchaus vorstellbar!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium an der BA
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum