Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

USA - National Debt Clock
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> USA - National Debt Clock
 
Autor Nachricht
hosenscheisser
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 259

BeitragVerfasst am: 13 März 2006 - 16:00:26    Titel:

Wen wundert das, wenn die Nationalhymne aus einem Trinklied stammt!
Wär hätte das gedacht?

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kalenderblatt/474001/
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 13 März 2006 - 19:08:56    Titel:

und was hat das mit dem thema zu tun?
wertkonserve
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.02.2006
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 16 März 2006 - 14:42:23    Titel:

Freidenker hat folgendes geschrieben:
Also die Staatsverschuldung als Ergebnis unverantwortlicher Politik treibt mir auch die Zornesröte ins Gesicht. Auf der Seite vom Bund der Steuerzahler liest man, daß unsere Staatsverschuldung pro Sekunde um 2113 € steigt!

Umso mehr frustriert es mich zu sehen, daß meine Mitbürger diese unfähigen Politiker jedesmal neu wählen!


Als Gründe für die Staatsverschuldung sehe ich u.a.:

1. Steuerverschwendung auf ganz hohem Niveau - das Fehlen des Straftatbestandes der Steuergeldverschwendung.

2. Geldverschenkaktionen an andere Staaten.
(Siehe U-Boot-Verschenkung an Israel, Geld an die palästinensiche Autonomiebehörde)

3. EU-Beiträge. Wir subventionieren völlig unnötig andere Länder.

4. Einwanderung in Milionenstärke in unsere sozialen Sicherungssysteme.

5. Unsinnige Subventionen wie z.B. Kohlesubvention, Beamtensubvention.

6. Gezieltes Anlegen von Steuerschlupflöcher für Kapitalgesellschaften.
Gerüchten zufolge zahlen die großen Kapitalgesellschaften in Deutschland praktisch keine Steuer.

7. Subvention eines unnützen Bürokratieapparates in Brüssel.

8. Schädigung der Allgemeinheit zugunsten einzelner Unternehmen durch Vorteilsnahme von Politikern.


sehr gute analyse
Philskow
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 221

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2006 - 10:40:00    Titel:

Okay, ich würde diese Diskussion gerne reaktivieren. Allerdings müssen wir ja nicht versuchen, hier die Gründe der Staatsverschuldung aufzuzählen. Ging meiner Meinung nach im ersten Anlauf auch ziemlich in die Hose, bzw. hatte einfach zuwenig Reichweite. Naja:
Ich wußte ja, dass die Staatsverschuldung in Deutschland dramatisch hoch ist. Jetzt habe ich erfahren, dass sie in Japan pro Kopf noch wesentlich höher ist. Und die USA sind völlig überschuldet, der Staat, die Unternehmen, und vor allem die Privathaushalte. Stellt sich mir die Frage: Ist unser gesamter Wohlstand überhaupt real oder nur auf einer gigantischen Illusion (dass wir ihn uns irgendwann "leisten" könnten) aufgebaut?
Was meint ihr denn dazu?
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2006 - 12:54:56    Titel:

Sicherlich gehört Optimismus und Vertrauen in die zukünftige Entwicklung zur Aufnahme von Schulden des Staates.
Hier gibts bei Wiki eine gute Gegenüberstellung von Ricardo und Keynes zum Thema.
http://de.wikipedia.org/wiki/Staatsverschuldung#Volkswirtschaftliche_Bedeutung
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> USA - National Debt Clock
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum