Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Längenberechnung ohne feste Werte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Längenberechnung ohne feste Werte
 
Autor Nachricht
sabine007
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2006 - 17:07:30    Titel: Längenberechnung ohne feste Werte

Hallo zusammen.

Wir haben ein Problem mit einer Rechenaufgabe, wobei wir die Lösung errechnen konnten, aber die Formel nicht definieren können.

Hier die Aufgabe:
Wie lang sind die Seiten eines Rechteckes, wenn die Seite B dreiviertel mal so lang ist wie die Seite A und die Diagonale 2 Meter länger ist als die Seite B?
Lösung:
A= 400cm
B= 300cm
C= 500cm
Wie lautet die Fomel?
Turis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2005
Beiträge: 856
Wohnort: Velbert

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2006 - 17:18:31    Titel:

Wie lang sind die Seiten eines Rechteckes, wenn die Seite B dreiviertel mal so lang ist wie die Seite A und die Diagonale 2 Meter länger ist als die Seite B?

Seite 1 = A
Seite 2 = B
Diagonale = C
____
|\....|
|.\c..|
|...\..|a
|__ \|
b
(Die Punkte muss man sich wegdenken, die muss ich hier nur wegen der Formatierung machen)

Es entstehen 2 rechtwinklige Dreiecke durch die Diagonale.

Gegeben: 3/4a = b (bzw. a=4/3b)

a²+b²=c² wegen rechtem Winkel bei schnittpunkten von a und b.

Gegeben: b+2=c

einsetzen:

b+2=Wurzel(a²+b²)
<=>
b+2=Wurzel(16/9b²+b²)
<=>
b+2=Wurzel(25/9b²)
<=>
b+2=5/3b
<=>
2/3b=2
<=>
b = 3

einsetzen von b:
a=4/3b
<=>
a=4

Nach c wurde eigentlich nicht gefragt, aber wenn wir schonmal dabei sind...

c²=a²+b²
also ist c = 5

Das stimmt ja auch mit euren Lösungen überein. Ich habs nur in Meter angegeben und nicht in cm.

Grüße
Kölschstange
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 36
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2006 - 17:25:17    Titel:

Für die Diagonale der Satz des Pythagoras: a²+b²=c²
Also c = wurzel(a²+b²).

(1) 3/4 b = a
(2) c = wurzel(a²+b²)
(3) c -2 = b

Also aus (1) und (3):
(4) 3/4 (c-2) = a

Nun (4) und (3) in (2) eingesetzt:
c= wurzel (9/16 (c-2)²+(c-2)²)
= wurzel (25/16 (c-2)²)
= 5/4 (c-2)

So, jetzt hab ich keine Lust mehr... Viel Spaß noch Laughing
Kölschstange
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 36
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2006 - 17:26:33    Titel:

oh, ich war wohl zu langsam...
sabine007
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.01.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2006 - 17:32:02    Titel:

Vielen Dank für die Antworten. Damit habt ihr mir schon auf die "Sprünge"geholfen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Längenberechnung ohne feste Werte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum