Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Repetitor FRA Hemmer oder JI?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Repetitor FRA Hemmer oder JI?
 
Autor Nachricht
cashmir19
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2006 - 23:27:27    Titel: Repetitor FRA Hemmer oder JI?

Hi,
möchte mich jetzt bald für Rep in FRA anmelden und schwanke noch sehr zwischen Hemmer und Jura Intensiv.
hat jmd ratschläge oder empfehlungen, erfahrungen??

danke im voraus für antworten!!
Günni
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 15
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 13:49:38    Titel:

servus,

stehe vor der selben entscheidung.

kann dazu nur sagen, dass ich über das examens-rep bei JI bisher nur negatives gehört habe; aber das kann man natürlich auch anders sehen.

empfehle dir ein probehören bei beiden anbietern. damit kannst du für dich wohl am besten eine entscheidung treffen.

viel erfolg!!
bootsy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.03.2005
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 14:10:24    Titel:

Hallo!

Ich habe bisher von JI noch nichts gehört, habe mir aber soeben die Internetpräsenz angeschaut.

Ich werde ab Montag zum Probehören zu Hemmer gehen. Bin dort bereits einmal gewesen und habe mich mit den Dozenten unterhalten.
Und von MASSEN-Repetior ist in diesem Fall auch nichts zu merken: es sind zZ 21 Teilnehmer, von denen meist nur zw 9 und 15 kommen, da hemmer eine flexible Kursteilnahme ermöglicht (man kann sich monatsweise beurlauben lassen um evtl ausstehende Scheine oder Schwerpunktprüfungen vorzubereiten).

Ich denke, ich werde mich bei gleichem Geldeinsatz eher auf das Rep verlassen, von dem ich schon mehr kenne, in meinem Fall also Hemmer.
Aber mal abwarten.

Geh doch auch probehören.
cashmir19
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 16:29:16    Titel:

hab auch von ji nicht so dolle sachen gehört, bis auf die kleingruppen die ganz gut sein sollen.
und viele sagen hemmer soll zu kompliziert sein...
schwere entscheidung...
Helmut79
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 114
Wohnort: HESSEN

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 16:32:52    Titel: und AS

Hallo,


Hemmer machte einen echt guten Eindruck - aber was ist mit Alpmann?

Zu abgedreht? Hab da noch nicht so viel drüber gehört. Werde mir das auch mal anschauen.

Tendieren tue ich aber zu Hemmer.


Grüße


Helmut
bootsy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.03.2005
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 16:46:43    Titel:

Also von Alpmann hab ich folgendes gehört:

Drill- Company! Wer nix weiss, wird niedergemacht *schauder*
Wer zu spät kommt, wird niedergemacht!

Für mich ist das nichts. Und ich denke, wer SO faul ist, dass er Hinterntritte am Fliessband braucht, um was zu lernen- ich glaub, der ist einfach nicht studierfähig.
Weiss natürlich nicht, ob das auch stimmt- alles Hörensagen von älteren Semestern...

Und ich finde schon die A/S Skripten horrormässig unstrukturiert und teuer!

Deswegen hab ich mich nach Alpmann gar nicht erst erkundigt.
brazzo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.05.2005
Beiträge: 131

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 17:38:02    Titel:

Hallo!

Also hier bei uns in Göttingen sieht das etwas anders aus. Die Gruppen bei Hemmer sind riesig. Es sind so um die 60 bis 70 Leute in einer Gruppe, was ich sehr viel finde, um vernünftig mitzuarbeiten.
Ein Bekannter von mir ist bei Hemmer und er erzählte mir, dass man auch ziemlich gestrizt wird, wenn man was nicht weiß. Ich habe bei Hemmer mal Probe gehört und muss sagen, dass es mir überhaupt nicht zugesagt hat. Lag aber zum Teil auch an den Dozenten. Das sind aber andere als bei euch, denke ich.
Ich selbst besuche das Rep bei Jura Intensiv und kann nur Positives berichten. Wir sind 23 Leute in der Gruppe, also wie in der Schule. Dadurch kann man sich besser konzentrieren, als wenn noch 60 andere um einen rum sitzen. Die Unterlagen finde ich auch gut. Sie sind übersichtlich, gut strukturiert und die Falllösungen sind wunderbar ausformuliert. Bis auf die Örecht Unterlagen dürften es bei euch ja auch die gleichen sein.
Ich denke, man sollte nicht so viel auf das geben, was andere sagen. Hier bei uns erzählen die Hemmer Leute auch, dass JI nicht so gut sein soll, aber das können die doch gar nicht beurteilen. Außerdem hängt es ja auch von dem Kursteilnehmer selbst ab, was er aus dem macht, was er im Rep beigebracht bekommt.
Wenn in einem Kurs bei JI nur Leute sitzen, die nicht viel nacharbeiten und selbstständig lernen und dann durch's Examen rasseln, fällt es natürlich eher auf, als bei Hemmer, einfach weil bei JI weniger Leute sitzen.
Am besten ist natürlich, wenn man überall mal Probe hört und sich ein eigenes Bild macht.

Gruß
Brazzo
eliane
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.06.2005
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 17:58:16    Titel:

Ich kann nur für JI in NRW sprechen, aber wie schon brazzo gesagt hat, die Unterlagen sind wunderbar, wrklich gut strukturiert, verständlich und sehr, sehr umfassend.
Hatte damals bei allen drei probegehört, und die Art und Weise wie Hemmer drangeht lag mir überhaupt nicht. A&S war ein wenig besser. Aber im VErgleich zu JI immer noch zu schlecht.
Ich würde, wenn ich noch einmal die Entscheidung treffen müßte, JI machen.
Aber es ist halt so 'ne persönliche Sache. Deshalb am besten vergleichen, probehören. Auch Materialien vergleichen. Die sind fast noch wichtiger als die Dozenten, denn das eigentliche Lernen findet ja damit statt.
lini
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beiträge: 35
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2006 - 01:09:32    Titel:

Hallo, ich bin auch bei Jura Intensiv in Göttingen und total zufrieden. Wie brazzo bereits gesagt hat, hier sind bei hemmer immer so um die 60 bis 70 Leute im Kurs. Einige meiner Freunde haben das Rep bei Hemmer gemacht und daher weiß ich, dass sie bei der Menge an Leuten oft schon Probleme hatten überhaupt einen Sitzplatz zu ergattern, was ja irgendwie nicht sein kann. Schließlich ist es, meiner Meinung nach, wichtig einen richtigen Sitz- und Schreibplatz zu haben, um auch richtig mitarbeiten zu können. Sicher klingt es erst mal gut, wenn man hört, dass man bei Hemmer immer wieder hingehen kann, aber ich weiß gar nicht, ob es nicht wichtiger ist, dass man in dem Jahr richtig mitarbeiten kann.
Ich habe mich für JI entschieden, weil ich das Arbeiten in Kleingruppen viel besser finde und dann der Lerneffekt bei mir größer ist. Was ich bei JI auch sehr gut finde ist, dass sie versuchen auf die individuellen Probleme einzugehen. Und auch die Materialien, die man zum durcharbeiten bekommt sind wirklich gut und vor allem strukturiert.
Letztendlich möchte jetzt aber nicht sagen, das irgendein Rep besser als das andere ist. Das ist eine absolut individuelle Entscheidung. Für den einen ist Hemmer die bessere Wahl, weil er sich dort mehr gefordert fühlt, aber für den Anderen JI oder auch Alpmann. Also schau Dir am besten beide Repetitorien an und entscheide Dich für das, was Dir mehr liegt. Ich denke damit fährt man besser als wenn man nur darauf hört, was andere sagen oder wo andere waren. Es gibt auch bei Hemmer schlechte Ergebnisse, genauso wie es die bei allen anderen Repetitorien gibt.
ljula777
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 100
Wohnort: Nirvana

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 17:40:37    Titel:

bootsy hat folgendes geschrieben:
Hallo!

Ich habe bisher von JI noch nichts gehört, habe mir aber soeben die Internetpräsenz angeschaut.

Ich werde ab Montag zum Probehören zu Hemmer gehen. Bin dort bereits einmal gewesen und habe mich mit den Dozenten unterhalten.
Und von MASSEN-Repetior ist in diesem Fall auch nichts zu merken: es sind zZ 21 Teilnehmer, von denen meist nur zw 9 und 15 kommen, da hemmer eine flexible Kursteilnahme ermöglicht (man kann sich monatsweise beurlauben lassen um evtl ausstehende Scheine oder Schwerpunktprüfungen vorzubereiten).

Ich denke, ich werde mich bei gleichem Geldeinsatz eher auf das Rep verlassen, von dem ich schon mehr kenne, in meinem Fall also Hemmer.
Aber mal abwarten.

Geh doch auch probehören.


Hallo,


was kostet denn so ein Rep?
Irgendwie habe ich keine Ahnung davon Embarassed
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Repetitor FRA Hemmer oder JI?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum