Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Spicken in Klausuren-Betrug?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Spicken in Klausuren-Betrug?
 
Autor Nachricht
Corinna
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 20:20:54    Titel: Spicken in Klausuren-Betrug?

Hallo an alle hab mal so ne generelle Fragen hier an euch.

Wie sieht das aus wenn man dem Lehrer erzählt, das in der Klasse grundsätzlich gespickt wird, wenn Klausuren geschrieben werden und der Leherer das genaus weiß und er das als Diskussionsthema in der Klasse aufstellt und wenn die Klasse meint es wäre unkollegial, das man so was verraten würde, dass der leherer sich auf die Seite der Schüler stellt die es immer tun und dann noch sagt ich habs früher auch getan. Hat man als Leherer nicht die Aufgabe sowas zu unterdrücken, weil es ja keine erbrachte Eigenleistung ist und das ja eigentlich Dokumentenfälschung ist.
bootsy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.03.2005
Beiträge: 137

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 20:28:35    Titel:

Also dein Lehrer lässt bewusst alle spicken oder wie?

Ich weiss nicht so recht, was du mit deiner Frage eigentlich wissen willst, bzw was du bezwcken wilst ?!?!
Corinna
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 20:31:04    Titel:

Ja sie lässt alles zu. kann man ihr da nicht mal nen Strick draus drehen, ich meine kann ja nicht normal sein. Man arbeitet sich den Arsch ab und dann gibt es welche die schreiben sich nen Spicker und gut ist. Für mich ist das Betrug
schakiiieee
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.09.2005
Beiträge: 203

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 20:38:08    Titel:

Die Welt ist ungerecht... Kann Ungerechtigkeit gerecht sein?

Es wird immer solche geben, die sich durchmogeln und solche die es ernst machen. Im Studium hat´s anscheinend auch schon Klausuren gegeben wo der Prof mal raus is und später wiederkam. Nur weil er keine Lust auf die Nachklausuren hatte! Laughing
BitterBlue911
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.10.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 21:33:49    Titel:

Hi Corinna,

ich wüsste nicht, dass sich Deine Lehrerin dadurch irgendwie strafbar macht, von wegen "Strick draus drehen"... In Ordnung ist das ganze meines Erachtens aber auf keinen Fall! Geh' doch vielleicht mal zum Direx oder so, ich denke dienstlich gesehen könnte sie dann sehr wohl Probleme bekommen.

"Die Welt ist ungerecht" - stimmt zwar, ist aber auch eine Platitüde. Man kann ja versuchen, zumindest im kleinen Rahmen etwas Positives zu bewirken. Sonst bleibt die Welt ungerecht oder wird immer noch ungerechter...

Gruß,
Petra
Gregsen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 523

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 22:08:40    Titel:

sorry für die ausdrucksweise, aber was fürn arschloch bist du eigentlich, wenn du deine ganzen mitschüler beim lehrer verrätst? Hast du dadurch irgendwelche Vorteile, ausser dass du vieleicht deine note in nem besseren licht darstellst? Generell, was gehen dich die noten der anderen an? Wenn du dir deine Note selbst erarbeitet hast im gegensatz zum rest dann kannst du mit recht stolz drauf sein, aber warum musst du die anderen noch runterreißen?

Aber um auf deine Frage einzugehen: Unser Physiklehrer hat immer gesagt: Jeder darf spicken, solange ich ihn nicht dabei erwische hat er auch damit was geleistet... also was soll der lehrer machen wenn du nach ner klausur zu ihm gehst und sagst "da haben paar gespickt?" Schrei doch gleich bei der nächsten klausur rein "Hey der 2 reihen vor mir spickt"... zuzutrauen wärs dir.

So aktionen sind einfach nur scheisse... aber hey, damit bist du bei vielen unkollegialen jurastudenten, die jeden eher reinreiten als helfen würden gut aufgehoben... z.B. Glück gilt das nicht für alle jurastudenten


Ich versteh auch die kommentare hier nicht wirklich... wie kann man bitte bei mitschüler verpfeifen noch von "etwas positivem bewirken" reden?
arakohg
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 226

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 22:29:37    Titel:

Gregsen hat folgendes geschrieben:

So aktionen sind einfach nur scheisse... aber hey, damit bist du bei vielen unkollegialen jurastudenten, die jeden eher reinreiten als helfen würden gut aufgehoben... z.B. Glück gilt das nicht für alle jurastudenten

Ich versteh auch die kommentare hier nicht wirklich... wie kann man bitte bei mitschüler verpfeifen noch von "etwas positivem bewirken" reden?


Das sehe ich aber etwas anders: Die spickenden Mitschüler sind die unkollegialen Flaschen. Meiner Meinung nach sollte man diese nicht verpfeifen, sondern sollten sie selbst die Courage haben und sich stellen. So viel ich weiß, wird man in Frankreich jahrelang gesperrt und darf keine Klausur mehr schreiben, wenn man beim Spicken in einer Klausur erwischt wird. Und das ist nur gerecht!

Trotzdem, verpfeifen würde ich jemanden der spickt NIE. Es ist sein Risiko und sein Problem. Wenn er denkt er würde sich so durchmogeln können und meint davon persönlich profitieren zu können, dann bitte. Ich hingegen bin auf jede gute Leistung die ich aus eigener Kraft erreiche stolz, und ich stehe auch zu jeder schlechten Note (also auch zu jeder Niederlage) und nutze das Ergebnis um daraus zu lernen.
BitterBlue911
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.10.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 01:31:55    Titel:

Corinna hat auch nicht davon gesprochen, irgendjemanden "verpfiffen" zu haben, sondern angedeutet, dass sie mit dem Lehrkörper über dieses Problem generell geredet hat, um darauf aufmerksam zu machen. Das ist mE nochmal ein ganz großer Unterschied.

@ Gregsen: Deine Ausdrucksweise ist wirklich unter aller Hanuta. Warum beleidigst Du eine Person, die Dir nichts getan hat? Finde ich absolut nicht in Ordnung. Die eigene Meinung vertreten ist ja völlig okay, aber das geht genauso gut auf respektvolle Art anderen gegenüber. "Etwas Positives bewirken" meinte ich im Übrigen allgemein auf das Hinwirken der Verminderung von Ungerechtigkeiten bezogen - und als solches würde ich Corinnas Vorgehen auch bezeichnen: der Versuch, Ungerechtigkeit zu begegnen. Und was ist es denn anderes, wenn einige ohne zu lernen und nur mit Spicken gute Noten bekommen? Wenn ein Lehrer so etwas ausdrücklich duldet, könnte er gleich erlauben, dass alle ihre Hefte und Bücher in der Klausur benutzen, dann bestünde die Leistung nur noch darin, passende Stellen aufzufinden und abzuschreiben. Das kann aber nicht der Sinn einer beaufsichtigten Schularbeit sein!

Oh je Corinna, jetzt habe ich ganz ungefragt eine Lanze für Dich gebrochen! *g*

Petra
Gregsen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 523

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 02:25:38    Titel:

wie gesagt, ich hab mich von vornherein schon für den ausdruck entschuldigt, aber bei allem nötigen respekt ist das noch die humanste ausdrucksweise die ein solches verhalten beschreibt. Ausserdem vertrete ich die Meinung dass man sich im internet genau so äussern sollte wie im wahren Leben und da ist die Bezeichnung Arschloch für ein solches verhalten wirklich noch milde. Aber wenn es dich glücklich macht beziehe ich das Arschloch nicht mehr auf sie persönlich sondern nur auf ihr Verhalten.

Zum Thema:

Wie arakong schon schrieb ist es jedem selbst überlassen ob er spickt und damit betrügt oder nicht, solange aber keinem dadurch ein nachteil entsteht gibt es keine rechtfertigung für ein solches verpetzen von mitschülern... und sicher hat sie keinen direkt angeschwärzt... erstens wäre das im nachhinein nicht überprüfbar, zweitens wäre sie wohl (zurecht) nicht lebend aus der klasse rausgekommen.

Was die meisten Leute, dir und corinna inklusive, nicht zu verstehen scheinen, ist dass man nicht um der Noten willen lernt und es geht auch nicht darum bessere Noten als XY zu haben. Deswegen gehen einen auch nur die eigenen Noten was an.
Die einzige Begründung, warum man jemanden verpetzt kann also nur reiner Neid darauf sein, dass er die selbe Note kriegt, obwohl er weniger dafür geleistet hat... und das sollte einem absolut egal sein, weil man nicht für gute Noten, sondern für die Erweiterung seines Wissen lernt... vieleicht siehst du es also anders, aber nach meiner moralischen Einstellung, ist Neid daher kein akzeptabler Grund andere zu verraten.
Rebel Rebel
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 418
Wohnort: Deutsches Reich

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 02:59:47    Titel:

Spicken, aber wie?

Mit Kaugummi einen Taschenspiegel auf die Scheibe des Schulfensters kleben (immer als Sitzplatz die Fensterreihe wählen, denn zwischen Schulbank und Fenster ist i.R. kein begehbarer Gang und neben Dir Dein Banknachbar zum Mittelgang als Abschirmung)

Fenster so weit öffnen (bei Schwenkfenstern ist der Spiegel dann außerhalb des Klassenzimmers im Freien), dass Du alles hinter Dir sehen kannst (den Lehrer auf seinem Kontrollgang).

DIN A4 Löschblätter kaufen, das Typenrad einer elktr. Schreibmaschine reinigen und ohne Farbband auf das Löschblatt schreiben (Pape hinterm Löschblatt erhöht den Einprägedruck)! Löschblatt mit paar leichten Tintenkleckse versehen, so das es nach gebraucht aussieht!

Die Einprägungen kannst nur Du aus einem bestimmten Lichteinfallwinkel lesen, der kontrollierende Lehrer vom Mittelgang aus nicht! Cool
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Spicken in Klausuren-Betrug?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum