Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

FriedensPflicht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> FriedensPflicht
 
Autor Nachricht
wolfram45
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2006 - 23:54:39    Titel: FriedensPflicht

Ich bitte ALLE - egal von welchem ethnischen, religiösen oder nationalen Bezug, das deutsche Wort "FRIEDENSPFLICHT" einmal genau zu lesen, um zu verstehen was damit gemeint ist.

http://de.wikipedia.org/wiki/Friedenspflicht

"Bei der Friedenspflicht handelt es sich um eine tarifvertragsimmanente Pflicht. Die Friedenspflicht verbietet den Tarifvertragsparteien, einen Tarifvertrag während dessen Laufzeit mit Mitteln des Arbeitskampfes ändern zu wollen. Grundsätzlich sind alle Regelungen eines Tarifvertrags während dessen Laufzeit nicht durch Arbeitskampfmaßnahmen abänderbar. Die Friedenspflicht läuft bis vier Wochen nach Ablauf des gültigen Tarifvertrages. In dieser Zeit sind keine Maßnahmen des Arbeitskampfes erlaubt.

Als Friedenspflicht bezeichnet man außerdem den in der Bundesrepublik üblichen Brauch, am Wochenende einer jeden Bundestagswahl keinen Wahlkampf mehr zu betreiben. Dies wurde bei der Bundestagswahl 2005 zum ersten Mal aufgrund der Kürze der Vorbereitungen durchbrochen."

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Grund warum ich das hier reinstelle ist sooo zu verstehen:

Es gibt manchmal Situationen, sei es privat oder politisch, wo etwas passiert, und es zu kommt zu einer "spontanen Reaktion"

Der "Karikaturen Streit" ist eine solche Situation und es wird möglicherweise noch andere Kapitel in diesem Streit geben.

Da die historische und politisch/soziale Situation in jedem Land anders ist, sind auch Reaktionen auf diese Situation in jedem Land anders, und es spricht für die Stabilität der bundesdeutschen Gesellschaft, dass - wie auch hier im Forum - teils hitzig und auch kontrovers - diskutiert wurde.

Seeeeehr positiv ist aber doch zu bewerten, dass es zu keinen nennenswerten Ausbrüchen von Gewalt kam.

Dies soll in Deutschland auch so bleiben, weil die Ursachen für die verschiedenen Konflikte auf dieser Welt, ja nicht in Deutschland liegen, sondern sind regional oder national bedingt.

Das deutsche Volk ist weder für den Konflikt zwischen Kurden und Türken, noch für den Konflikt zwischen Israel und Palästina verantwortlich.

Wir sind aber, weil wir - geografisch gesehen - das Herz Europas sind, indirekt davon betroffen. Teilweise weil sehr viele Menschen von unterschiedlichem Background hier leben. Und aus diesem Grunde bitte ich ALLE, trag eure Konflikte da aus wo sie ihren Ursprung haben, aber versucht nicht, uns deutsche in diese Konflikte hineinzuziehen.

Bei uns herrscht FRIEDENSPFLICHT ... nicht nur in Punkto Streiks und Arbeitskämpfe, sondern auch - oder gerade - in dieser angespannten internationalen Situation...
Rashida
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 00:12:08    Titel:

@ wolfram

Auf die Friedenspflicht hinzuweisen ist eine gute Idee und auch mal auf die teilweise, auf unterstem Niveau ablaufenden Diskussionen.
Mir gefällt das auch nicht. Vor allem aber, weil ich davon ausgegangen bin, dass nicht jeder ...... von der Ecke überhaupt auf die Idee kommt sich in einem Politik Forum aufzuhalten...aber weit gefehlt anscheinend.

Dennoch ist dies hier ein Politik Forum, dass sich mit allen politischen Themen beschäftigen kann und auch soll ( in angemessener Weise allerdings)
Das heisst, zu sagen LEute sollen ihre Konflikte da austragen wo sie ihren Ursprung haben, halte ich für, entschuldigung, Schwachsinn.

Vielleicht ist Deutschland nicht direkt verantwortlich, aber kein Land kann sich heute völlig aus der Verantwortung ziehen. Die Probleme der ANderen haben immer, früher oder später, auch eine Auswirkung, mehr oder weniger, auf das eigene Land.
Es liegt nun an jedem Land selbst, ob es früh genug reagiert und handelt, oder aber abwartet und vielleicht später diese Handlung bereut.

Niemand zieht hier irgendjemand mit in Konflikte mit hinein, gerade nicht in diesem Forum, ich beteilige mich schließlich auch nicht an jeder Diskussion, warum auch? Keiner zwingt mich.

Und ich bitte Sie, den Spruch ..." zieht uns Deutsche da nicht mit rein...", also mich, als Deutsche, interessiert schon was ausserhalb Deutschlands für Konflikte herrschen und ich höre mir gerne Meinungen ( fundierte) verschiedener Seiten an.

Also bitte keine Verallgemeinerung!!!!
wolfram45
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 00:21:46    Titel:

Rashida hat folgendes geschrieben:
@ wolfram

Auf die Friedenspflicht hinzuweisen ist eine gute Idee und auch mal auf die teilweise, auf unterstem Niveau ablaufenden Diskussionen.
Mir gefällt das auch nicht. Vor allem aber, weil ich davon ausgegangen bin, dass nicht jeder ...... von der Ecke überhaupt auf die Idee kommt sich in einem Politik Forum aufzuhalten...aber weit gefehlt anscheinend.

Dennoch ist dies hier ein Politik Forum, dass sich mit allen politischen Themen beschäftigen kann und auch soll ( in angemessener Weise allerdings)
Das heisst, zu sagen LEute sollen ihre Konflikte da austragen wo sie ihren Ursprung haben, halte ich für, entschuldigung, Schwachsinn.

Vielleicht ist Deutschland nicht direkt verantwortlich, aber kein Land kann sich heute völlig aus der Verantwortung ziehen. Die Probleme der ANderen haben immer, früher oder später, auch eine Auswirkung, mehr oder weniger, auf das eigene Land.
Es liegt nun an jedem Land selbst, ob es früh genug reagiert und handelt, oder aber abwartet und vielleicht später diese Handlung bereut.

Niemand zieht hier irgendjemand mit in Konflikte mit hinein, gerade nicht in diesem Forum, ich beteilige mich schließlich auch nicht an jeder Diskussion, warum auch? Keiner zwingt mich.

Und ich bitte Sie, den Spruch ..." zieht uns Deutsche da nicht mit rein...", also mich, als Deutsche, interessiert schon was ausserhalb Deutschlands für Konflikte herrschen und ich höre mir gerne Meinungen ( fundierte) verschiedener Seiten an.

Also bitte keine Verallgemeinerung!!!!


ich habe versucht, meine Meinung so neutral wie möglich zu formulieren, könnte allerdings auch die Sprache der Hilfsarbeiter benutzen, welche ich auch beherrsche...

Konkret ärgert es mich schon sehr, dass es unmöglich erscheint, eine sachliche Diskussion über den IRAN zu führen, weil der entsprechende Thread mit dem Türken / Kurden Problem zugemüllt wurde.

Ich finde das zum Kotzen, um es mal direkt zu formulieren. Die Moderatoren stellen sogar noch die Möglichkeit zur Verfügung, um speziell über das Kurden / Türken Problem zu diskutieren... und es endet in wüsten Beschimpfungen von beiden Seiten.

Da hab ich als Deutscher die Schnauze voll. Da empfinde ich, dass die Gastfreundschaft, welche alle Ausländer hier geniessen, auf egoistischste Art und Weise missbraucht wird...
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 00:33:48    Titel:

Mich ärgert das auch wie schöne, sachliche, informative Diskussionen dann verhunzt werden mit Beleidigungen, privaten Fehden, etc. Das ist wirklich eine Gratwanderung.

Grundsätzlich finde ich, dass hier jedes Thema aus dem politischen Bereich diskutiert werden kann - solange es sachlich bleibt und nicht in Beleidigungen ausartet. Kurioserweise lassen sich viele virtuell schnell provozieren. Ich denke das deckt sich (hoffentlich!) nicht mit ihrem alltäglichen Diskussionverhalten.

Ich habe da nicht als "Deutsche" die "schnauze voll" (um wolframXX zu zitieren), sondern wundere mich über die jeweiligen Manieren oder die Dünnhäutigkeit von Forenusern. Eigentlich ist ein Forum eine geniale Gelegenheit sich mit Menschen zu unterhalten die man im "realen" Leben nie kennenlernen würde! Auch eine Gelegenheit seine Argumente gegen andersdenkende zu verteidigen. Eigentlich eine große zivilgesellschaftliche Bereicherung.

Ich frage mich was bei den jeweiligen Diskussionen die ausarten, in extremer Form seit Monaten das Thema "Islam &Co.", tatsächlich angesprochen wird, dass Menschen im virtuellen Raum derartig krass werden? Rolling Eyes
Rashida
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 00:45:08    Titel:

Den Spruch: .....könnte allerdings auch die Sprache der Hilfsarbeiter benutzen.... den hätten Sie sich sparen können.
Wenn ich Leute verurteile weil sie nur beleidigen, sollte ich vielleicht auch nicht zu solchen Mitteln greifen. Vor allem da ich bis jetzt noch keinerlei solche Dinge von mir gegeben habe. Sie dürfen also ruhig vernünftig mit mir disskutieren sonst können wir es auch lassen.

Wie gesagt auch mich ärgern die Entgleisungen einiger Leute hier. Aber dies sind keinesfalls nur " AUsländer ".....


Und ich weiss nicht wie das hier läuft aber wissen Sie welcher der Leute hier, auch wenn sie Muslime (oder sonstiges) und kurdischer, türkischer, arabischer Abstammung sind, nicht vielleicht hier geboren und somit auch "Deutsche" sind? Also sollte man nciht von gastfreundschaft sprechen.

Die Zeit in der der größte Teil der "ausländischen" Bevölkerung "nur" Gastarbeiter waren ist vorbei.

Wie gesagt ihre Wut über niveaulose diskussionen teile ich, alles andere mag ihre persönliche Meinung sein ( nicht gerade Vorurteilslos), aber hat nichts mit Friedenspflicht zu tun.
Rebel Rebel
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 418
Wohnort: Deutsches Reich

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 01:06:49    Titel:

Früher gab es einen Kriegsminister, die heißen heute Verteidigungsminister.

Schlimm wird es erst wenn die sich Friedensminister nennen!!! Twisted Evil
wolfram45
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 01:14:19    Titel:

Rashida hat folgendes geschrieben:
Den Spruch: .....könnte allerdings auch die Sprache der Hilfsarbeiter benutzen.... den hätten Sie sich sparen können.
Wenn ich Leute verurteile weil sie nur beleidigen, sollte ich vielleicht auch nicht zu solchen Mitteln greifen. Vor allem da ich bis jetzt noch keinerlei solche Dinge von mir gegeben habe. Sie dürfen also ruhig vernünftig mit mir disskutieren sonst können wir es auch lassen.

Wie gesagt auch mich ärgern die Entgleisungen einiger Leute hier. Aber dies sind keinesfalls nur " AUsländer ".....


Und ich weiss nicht wie das hier läuft aber wissen Sie welcher der Leute hier, auch wenn sie Muslime (oder sonstiges) und kurdischer, türkischer, arabischer Abstammung sind, nicht vielleicht hier geboren und somit auch "Deutsche" sind? Also sollte man nciht von gastfreundschaft sprechen.

Die Zeit in der der größte Teil der "ausländischen" Bevölkerung "nur" Gastarbeiter waren ist vorbei.

Wie gesagt ihre Wut über niveaulose diskussionen teile ich, alles andere mag ihre persönliche Meinung sein ( nicht gerade Vorurteilslos), aber hat nichts mit Friedenspflicht zu tun.


ich habe dich doch gar nicht direkt angesprochen, oder? (entschuldige wenn ich das "du" gebrauche, aber in diesem Forum scheint es, dass dies als UmgangsForm so allgemein gehandhabt wird )

konkret ärgere ich mich darüber, dass dieser Faden >>
Iran Krise
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/53819,0.html

von den Moderatoren dicht gemacht werden musste, weil es zu wüsten Beschimpfungen zwischen Türken und Kurden kam.

Da kann ich zuerst auch gar nicht erkennen, ob ein Teilnehmer einen deutschen Pass hat oder nicht. Ich will auch nicht auf dem Niveau diskutieren !!!

Ich habe sogar einen Beitrag dazu gepostet >>

"Also ich fände es nicht richtig, den Thread als solchen zu schliessen. Sollte irgendwas in meinen Beiträgen missverständlich sein, bin ich grundsätzlich bereit, Dinge ins rechte Licht zu rücken.

Ich verstehe auch, dass derzeit die Emotionen hochkochen, schliesslich liegt ein Militärschlag gegen Sysrien und/oder den Iran in der Luft mit unkalkulierbaren Konsequenzen. Im schlimmsten aller Fälle, stehen wir vor dem Beginn des 3. Weltkrieges.

Es ist dieses Verständnis kausaler Zusammenhänge, welches ich mir weniger in diesem Forum, sondern anderweitig erarbeitet habe, welches meine Engaement erklärt. Ich will einen Beitrag zur Verständigung leisten und dass geht nur über Diskussion.

Dass sich hier in Deutschland lebende Migranten Sorgen machen über die Zukunft verstehe ich auch und wenn ich irgendwann merke, dass ein Wille zur Verständigung da ist, spielt der ein oder andere Satz welcher hier gepostet wurde für mich auch keine Rolle.

Also besser fände ich folgende Regelung:

Ihr als Moderatoren steht einerseits in einer gewissen Verantwortung, dass die Diskussionen hier nicht völlig aus dem Ufer laufen. Insofern habt ihr automatisch das "Hausrecht" so wie das bei einem Nachtklub der Fall ist.

Insofern wäre eine dreimalige Verwarnung von eurer Seite an den jeweiligen Poster berechtigt. Wenn es dann zu einem wiederholten "sich daneben Benehmen kommt" wird das entsprechende Mitglied gelöscht.

Dieser Regelung stimme ich auch selber zu, da ich grundsätzlich kein Problem mit einer gewissen "freiwilligen Selbstkontrolle" habe.

ps >> Anmerkung: >> verschiebe doch alle Kurden/Türken Beiträge hier in den neu eröffneten "Kurden Thread" und lass die Sachen hier drin, welche direkt oder indirekt mit Iran zu tun haben... "
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 01:18:38    Titel:

Rebel Rebel hat folgendes geschrieben:
Früher gab es einen Kriegsminister, die heißen heute Verteidigungsminister.

Schlimm wird es erst wenn die sich Friedensminister nennen!!! Twisted Evil



Der war gut !!! Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> FriedensPflicht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum