Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fall aus großer Höhe auf die Erde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Fall aus großer Höhe auf die Erde
 
Autor Nachricht
christian132
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 13:29:27    Titel: Fall aus großer Höhe auf die Erde

Hallo Leute,

ich hab ein kleines Problem mit einem Beispiel aus unseren Pysik Übungen. Also es geht um folgendes:

Ein Objekt fällt aus 10^5 km höhe auf die Erde. Die Anfangsgeschwindigkeit ist 0. gesucht ist die Geschwindigkeit nach der halben höhe und die Geschwindigkeit mit der das Objekt auf der Erdoberfläche einschlägt.

In der Übung wurde es wie folgt vorgerechnet:

die Beschleunigung als Integral über G*Erdmasse/h^2 nach dh, zwischen Erdradius und Eredradius+10^5km

Dann hat sie den Wert der da herauskommt einfach in die Formel v=Wurzel(2ah)
eingesetzt.

Mein Problem dabei ist dass ich nicht glaube das dass so richtig ist - alleine schon deswegen weil es mit der Einheiten nicht passt!

Bei dem Intrgal über die Beschleunigung kommt doch keine Beschleunigung raus?

ALSO wer hat ne ahnung wies geht?

MfG Christian
LucyDiamond
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 2022

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 15:02:55    Titel:

Wenn man eine Kraft entlang des Wegs integriert, erhält man die Energie. Ihr habt also die potentielle Energie ausgerechnet, die der Körper durch den Fall im Schwerefeld verloren hat - bzw. die kinetische Energie, die er dadurch gewonnen hat. Ich habs mal durchgerechnet und komme auf 884 m/s.
Eins stört mich bei deiner Lösung allerdings noch - ist der Erdradius in der Höhe inbegriffen ?
christian132
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 15:15:56    Titel:

nein, erdradius ist nicht bei der höhe dabei

das mit der Energie klingt gut, werds mal probieren
LucyDiamond
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.01.2006
Beiträge: 2022

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 15:45:30    Titel:

Dann musst du darauf achten, dass F = -GMm / (R+h)² ! Und die Integrationsgrenzen laufen von (R+h) bis (R+ h/2).
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Fall aus großer Höhe auf die Erde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum