Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Examen OHNE Repetitorium !?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Examen OHNE Repetitorium !?
 
Autor Nachricht
Joei
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 15:36:52    Titel: Examen OHNE Repetitorium !?

Was sind Eure Ansichten - Erfahrungen - zu einer Examensvorbereitung ohne kommerziellen Rep?

Muss es denn immer ein kommerzieller Rep. sein ?

Gehen die Massen u.a. auch nur zum Rep. weil es eine Art Tradition für Jurastudenten geworden ist ?

Wie seht Ihr das ?
tipptipptiger
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.10.2005
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 18:09:45    Titel:

Also ich für mich persönlich kann sagen, dass ich es nicht ohne Rep versuchen würde, da mir persönlich schon der Tritt in den Allerwertesten ganz gut tut....
Zudem muss ich sagen, dass ich nach sechs Semestern nicht das Wissen und auch nicht das Problembewußtsein gehabt habe, dass ich nun - ca. 3 Monate vorm Examens-Termin habe.
Das kann einfach keine Uni leisten.
Ich kann nur raten, dir mal ein paar Homepages anzusehen bzw. mal einzugeben unter google.de "Examen ohne Rep" und gleichzeitig auch mal bei den kommerziellen Anbietern Probehören.
Zwar hat mich das Probehören damals nicht weitergebracht, aber vielen soll es ja bei der Entscheidungsfindung helfen.

Alles Gute!
Joei
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 22:35:23    Titel:

Mit den 6Semestern sehe ich wie du, meinte ja nicht ohne intensive Vorbereitung nur halt eigenständig mit Rückgriff aufs Uni-Rep.
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1202
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 23:05:35    Titel:

Ein Professor hier in Köln, der das von der Uni angebotene Repitorium doziert hat gesagt er hätte kein Repetitorium gemacht.

Die Regel scheint es allerdings nicht so sein, jedenfalls ist er noch Professor geworden.
Joei
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2006 - 23:24:53    Titel:

bei mir an der Uni hat ein Prof auch ohne Rep. Examen gemacht, wie gesagt ein Prof.
Dies meinte ich damit; die Regel macht Examen nur ist es notwendig oder ist es auch möglich ohne...
Diese Bsp. zeige ja das es möglich scheint..
lini
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beiträge: 35
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2006 - 00:26:37    Titel:

Ich mache auch gerade Rep. Ich kenne drei Leute aus einem höheren Semester, die es ohne probiert haben. Sogar erfolgreich. Alle haben gleich beim ersten Mal bestanden. Ich weiß leider nur von einem das Ergebnis. Er hat 7 Punkte gemacht. Die drei haben im Laufe der Examensvorbereitung doch sehr gestöhnt, da es einfach unheimlich viel Arbeit war alles zusammen zu suchen und nach relevant und weniger relevant einzustufen. Letztendlich haben sie eben auch länger für die Vorbereitung gebraucht haben als sie gedacht haben. ABer das kann auch nur bei den Dreien so gewesen sein.
Dann habe ich noch einen Kommilitonen, der begonnen hatte sich allein aufs Examen vorzubereiten, aber nach einem halben Jahr entnervt aufgegeben hat.
Für mich persönlich ist es auch ganz wichtig, dass ich ein bisschen Druck bekomme. Zwar tun mir die monatlichen Kosten natürlich sehr weh, aber man lernt da doch schon einiges mehr als bei unserem Uni-Rep. Besonders, wenn man mal wieder Pech hat und es die falschen Professoren anbieten Laughing
Wenn ist es aber glaube ich wirklich wichtig, dass man eine Lerngruppe mit dem gleichen Ziel hat. Bei uns in der Uni hängen am Schwarzen Brett immer wieder Gesuche nach Lerngruppen für Leute, die ohne kommerzielles Rep das Examen machen wollen. Da würde ich dann mal gucken.
Joei
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2006 - 01:42:54    Titel:

Danke; als Lernmittel gibt es ja zahlreiche Angebote z.b AS-skripte KarteiKarten , juristische Kurzlehrbücher. Welches Semester bist du schon dass du schon Rep machst?
Rebel Rebel
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 418
Wohnort: Deutsches Reich

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2006 - 02:52:25    Titel:

Gibt es das nur bei Euch in Jura?

In BWL musste ich nur mal vor allen Anderen eine Hausarbeit (90 Seiten)erläutern und ebenfalls einen Praktikumsbericht (75 Seiten), das wars!

Die Diplomarbeit (1+/ 265 Seiten) musste ich nicht verteidigen, von den Profs hätt eh keiner den Durchblick gehabt !
lini
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beiträge: 35
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2006 - 10:07:27    Titel:

So kommerziell gibt es das glaube ich nur in Jura. Ich hab vor einiger Zeit gelesen, dass Goethe, der ja auch Jura studiert hat, aber damals haben die ja meistens mehrere Sachen wie Medizin, Theologie, Jura etc. nebeneinander studiert, auch zum Repetitor gegangen ist. Ich glaube die gibt es schon seit es das Jura-Studium gibt Laughing
Wobei ich glaube ich schon mal mal von einem Medizin-Studenten gehört hab, dass es das auch bei denen gibt, nur eben ganz, ganz selten. Aber da hab ich keine Ahnung.
Ass.Jur.
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.08.2005
Beiträge: 134
Wohnort: Münster

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2006 - 15:59:17    Titel:

Kommerzielles Rep macht Sinn und ist überwiegend immer noch notwendige Vorraussetzung für einen durchschlagenden Erfolg im Examen. Allerdings gibt es in Deutschland bereits vereinzelte Unis, die ein sehr gutes Examensrepititorium anbieten. Im Spiegel hatte ich dazu letztes Jahr einmal gelesen, dass Freiburg, Münster und ich glaube auch noch München (da aber nicht mehr sicher) ganz vorn dabei sind.
Ich kenne allerdings vereinzelt Kommilitonen, die in Münster lediglich das Uni-Rep besucht haben und damit "sogar" im Prädikatsbereich gelandet sind. Es gibt insoweit also keine Alternative mit absolutem Geltungsanspruch. Die Ansichten sind individuell verschieden. Allerdings ist es nach wie vor für die Vielzahl der Studenten empfehlenswert, ein kommerzielles Rep zu besuchen. Nebenbei ist eine gute, zuverlässige Privat-AG unerlässlich.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Examen OHNE Repetitorium !?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum