Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Der witzige Thread
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 19, 20, 21, 22, 23  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Der witzige Thread
 
Autor Nachricht
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2006 - 18:58:54    Titel:

Zitat:
Treffen sich zwei Funktionen im Unendlichen.
Sagt die eine zur anderen:
"Verschwinde aus meinem Definitionsbereich, sonst differenziere ich dich!"
Darauf die andere:
"Versuch's doch! Ich bin die e-Funktion."

erweiterung:
darauf die erste: 'ich bin d/dy!'

muahahaha! was für ein toller insider Laughing
Ghosty
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.01.2006
Beiträge: 823

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2006 - 19:00:06    Titel:

Ein Rudel grüner Gurken läuft durch den Wald.
Wo liegt der Fehler?
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2006 - 19:05:22    Titel:

Keine Ahnung... vllt sind Gurken keine Herdentiere? Cool


Ein Flugzeug ist mitten im Absturz. 5 Passagiere sind an Bord, es gibt jedoch nur 4 Fallschirme. Der erste Passagier sagt: "Ich bin Shaquille O'Neill, der beste NBA-Basketball-Spieler. Die Lakers brauchen mich, ich kann es Ihnen nicht antun, zu sterben." Also nimmt er sich den ersten Fallschirm und springt.
Der zweite Passagier, Hillary Clinton, sagt: "Ich bin die Frau des ehemaligen Präsidenten der USA. Ebenso bin ich die engagierteste Frau der Welt, ich bin Senatorin in New York und Amerikas potentielle, zukünftige Präsidentin." Sie schnappt sich ein Fallschirm-Paket und springt.
Der dritte Passagier, George W. Bush, sagt: "Ich bin der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Ich habe eine riesige Verantwortung in der Weltpolitik. Und außerdem bin ich auch der klügste Präsident in der ganzen Geschichte dieses Landes, also kann ich es gegenüber meinem Volk nicht verantworten, zu sterben." Und so nimmt er ein Paket und springt.
Der vierte Passagier, der Papst, sagt zum fünften Passagier, einem zehnjährigen Schuljungen: "Ich bin schon alt. Ich habe mein Leben gelebt, als guter Mensch und Priester und als solcher überlasse ich Dir den letzten Fallschirm."
Darauf erwidert der Junge: "Kein Problem, es gibt auch noch für Sie einen Fallschirm. Amerikas klügster Präsident hat meine Schultasche genommen..."

Leider, leider nur ein Witz Rolling Eyes
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1729
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2006 - 21:05:43    Titel:

Ghosty hat folgendes geschrieben:
Ein Rudel grüner Gurken läuft durch den Wald.
Wo liegt der Fehler?

*
Ich mach mal den Lehrer: Ein sprachlicher Fehler: wg. der überflüssigen semantischen Verdopplung = Pleonasmus...
*
Aber wahrscheinlich können sie auch gar nicht laufen, die Gurken; und schon gar nicht durch den Wald.
Und dass sie "rudeln" - na, das war schon angemerkt!
Fazit: Die Gurken gibt es gar nicht. Gut so! Man müsste ihnen erst nachjagen, um sie zu ernten und verspeisen zu können.

*

Ghosty könnte daraus eine neue Witzsorte machen, mit angehängter Frage (um dem Witz-IQ zu testen).

**

Ein Witz mit vorangestellter Frage:

Wie alt ist dieser Witz-Schinken?
Beckenbauer ruft den Wahlverlierer Al Gore in den USA an: „Wie war das denn mit dem Desaster des Stimmenauszählens?“
Al Gore: "Das Schlimmste, was ich bisher erlebt habe! Eine Sauerei. Immer nur die Stimmen für Al Gore sind unterschlagen worden.“
„Gib deinen Freunden doch mal die nächsten Wahlen den Tipp, daß sie die Abstimmungsmaschinen so programmieren müssen, daß sie die Ergebnisse notfalls mit der Hand schnell nachzählen können!“
„Klar, werden wir machen!“
„Aber, Sie, Franz, da in München. Haben Sie da nicht auch Probleme?“
„Was meinen Sie denn?“
„Denken Sia mal an Ihra Geliebte - do nach da Weihnachtsfeia!“
„Oh, Gott, meine Geliebte und mein Prinzchen Johann?“
„Na, was war’s denn, fehlende Empfängnisverhütung?“
“Nun, na, ich hab’s nunmeha füa dia Zukunft soa entschiaden: Nach jedem Auswärts-Sex, bevoa es wieder hoam geht: erst mal Auszählen der verausgabten Spermien!“
„Wow - wie denn – etwa von Hand?“
Ghosty
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.01.2006
Beiträge: 823

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2006 - 21:19:33    Titel:

Ich bin nur ein Sprachrohr. Es sind nicht meine Witze. Ich gebe sie nur wieder. Das nächste eine Mal, werde ich meine Beiträge vielleicht besser in Anführungszeichen setzen.
Misty
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 97

BeitragVerfasst am: 17 Feb 2006 - 22:28:52    Titel:

Ein Unternehmen hat seine Spitzenleute auf ein teures Seminar geschickt. Am ersten Tag Einführung. Sie sollen lernen, auch in ungewohnten Situationen Lösungen zu erarbeiten.
Am zweiten Tag wird einer Gruppe von Managern die Aufgabe gestellt, die Höhe einer Fahnenstange zu messen. Sie beschaffen sich also eine Leiter und ein Bandmaß. Die Leiter ist aber zu kurz, also holen sie einen Tisch, auf den sie die Leiter stellen. Es reicht immer noch nicht. Sie stellen einen Stuhl auf den Tisch, aber es reicht immer noch nicht. Alle reden durcheinander, jeder hat andere Vorschläge zur Lösung des Problems.
Eine Frau kommt vorbei, sieht sich das Treiben an. Dann zieht sie wortlos die Fahnenstange aus dem Boden, legt sie auf die Erde, nimmt das Bandmaß, misst die Stange von einem Ende zum anderen, schreibt das Ergebnis auf einen Zettel und drückt ihn zusammen mit dem Bandmaß einem der Männer in die Hand. Dann geht sie weiter.
Kaum ist sie um die Ecke, sagt einer der Top-Manager: "Das war wieder typisch Frau! Wir müssen die Höhe der Stange wissen und sie misst die Länge! Deshalb lassen wir weibliche Mitarbeiter auch nicht in den Vorstand."
Misty
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 97

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2006 - 13:19:36    Titel:

Ein Mann gräbt gerade seinen Vorgarten um, als seine neue Nachbarin, auffallend hübsch, aber auch auffallend blond, zu ihrem Briefkasten gerannt kommt, diesen öffnet und anschließend laut wieder zuknallt.

Der Mann denkt sich nichts Besonderes und gräbt weiter, bis Sekunden später die Blondine erneut erscheint, wieder den Briefkasten öffnet und ihn ein weiteres mal laut zuknallt.

Der Mann ist leicht irritiert, arbeitet jedoch weiter.

Als dann aber die Blondine ein drittes mal zur Tür herauskommt, den Briefkasten öffnet und lauter und wütender als je zuvor zuknallt, kann der Nachbar seine Neugierde nicht mehr weiter zügeln und fragt:

"Hallo Nachbarin, haben Sie ein Problem?"

"Das will ich wohl meinen", ruft die Blondine voller Wut, "mein Computer behauptet felsenfest, ich hätte Post!"
ozz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.05.2005
Beiträge: 336
Wohnort: Yellow Brick Road 1, Emerald City

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 01:52:08    Titel:

na ok, warten wir auf den aufschrei ->

ein deutscher ingenieur besucht nach jahren seinen alten studienkollegen, einen beduinen, der nach dem studium zurück in seine heimat gegangen ist. der flieger landet auf einer breiten rollbahn, vollkommen eben, perfekt in schuss und lang genug für jumbo jets, mitten in der wüste. sein freund holt ihn ab und sagt stolz: "tja, schau dir das an, mein lieber! das habe ich gebaut, mit meinem geld, mit meinen arbeitern, für mein volk. darauf bin ich stolz!" dann schaut er zur seite und murmelt vor sich hin: "und meine leute - nennen sie mich nun achmed, den flughafenbauer? nein, tun sie nicht...."

auf dem weg zum haus des freundes fahren sie mit einer dicken luxuslimousine stundenlang auf einer perfekt gebauten, schnurgeraden 4spurigen autobahn, die mitten durch die wüste - durch's nichts - führt. der deutsche wundert sich, und sein freund sagt stolz: "tja, schau dir diese autobahn an, mein lieber! das habe ich alles gebaut, mit meinem geld, mit meinen arbeitern, für mein volk! darauf bin ich stolz!" ....und dann schaut er zur seite und murmelt vor sich hin: "und meine leute - nennen sie mich nun achmed, den strassenbauer? nein, tun sie nicht...."

schliesslich kommen sie an einem kleinen, aber geschäftigen hafen vorbei, in dem zig schiffe be- und entladen werden. es gibt grosse kräne, containerschiffe, alles wirkt beinahe surreal, wenn man bedenkt, dass die anlage mitten in der wüste steht. der deutsche fragt seinen freund nach dem hafen, und der sagt stolz : "tja, mein freund, schau dir diesen hafen nur an - das habe ich alles gebaut, mit meinem geld, mit meinen arbeitern, für mein volk! und darauf bin ich stolz!" ....und dann schaut er zur seite und murmelt vor sich hin: "und meine leute - nennen sie mich nun achmed, den hafenbauer ? nein, tun sie nicht .............. aber ich ficke EIN schaf ..........!!!"
Schokoentchen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 100

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 14:02:34    Titel:

Ein Ehepaar spielt Golf. Zu ihrem Entsetzen fliegt ein gerade
abgeschlagener Golfball durch ein Fenster, welches in viele kleine Scherben zerbricht. Das Ehepaar, sich der Schuld bewusst, geht sofort zum Haus, um den Eigentümer zu verständigen. Beide rufen laut, doch niemand antwortet. Sie betreten das Haus über die Terrasse und sehen hinter dem zerbrochenen Fenster eine kaputte Vase, daneben steht ein attraktiver Mann mit einem Turban auf dem Kopf. "Sind Sie der Eigentümer des Hauses?" fragt der Ehemann. Der Mann betrachtet das Ehepaar einen Moment und antwortet: "Nein, ich war 1000 Jahre in dieser Vase eingesperrt, aber jemand hat einen Golfball durch dieses Fenster geschossen, dabei die Vase umgeworfen und nun bin ich befreit!"
Der Ehemann wird sofort hellhörig und fragt: "Oh, dann sind Sie ein Flaschengeist?!" "Korrekt. Ich erfülle Ihnen zwei Wünsche; den dritten will ich aber für mich." Okay, denkt sich der Ehemann und sagt auch gleich: "Super! Also, ich will ein jährliches Einkommen von 1.000.000 Euro, steuerfrei!" "Ist gemacht. Der zweite Wunsch?" Immer leckeres Essen und die feinsten Getränke!" "Betrachten Sie auch das als erledigt. - Nun mein Wunsch: Ich habe seit 1000 Jahren kein weibliches Wesen mehr gesehen, geschweige denn angefasst. Ich möchte mit Ihrer Frau ins Bett gehen!" Das Ehepaar willigt ein und wenige Minuten später sind Frau und Geist kräftig dabei, während sich der Ehemann wieder seinem Golfspiel widmet. "Wie alt ist Dein Ehemann eigentlich?" fragt der Geist. "37!" antwortet die Frau. "Und da glaubt er noch an Flaschengeister!?"
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1729
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 14:07:59    Titel:

Den Witz vom Golffreund als Flaschengeist fand ich so gut und überraschend erzählt, dass ich mich bedanken möchte -

...mit diesem Cartoon, der nach ähnlichem geistigen Ab- oder Umweg der Liebe gezeichnet sein mag:

http://www.londonstimes.us/toons/cartoons/golfball.jpg
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Der witzige Thread
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 19, 20, 21, 22, 23  Weiter
Seite 8 von 23

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum