Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fallbearbeitung macht Schwierigkeiten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 15, 16, 17, 18, 19  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Fallbearbeitung macht Schwierigkeiten
 
Autor Nachricht
naomi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2005
Beiträge: 76
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 04 März 2006 - 11:36:27    Titel:

also bei mir ist er Unternehmer , er kauft die Kacheln für seine Praxis und nicht für sein privates Haus
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 04 März 2006 - 16:11:12    Titel:

ich habe da ne schickschuld....un dich habe materialien von hemmer bekommen nur leider sind die, die ich habe nicht zu gebrauchen..seite 1-3 wäre wohl interessant gewesen..ich habe nur 4-8...
Tuana82
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 21
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 04 März 2006 - 21:35:44    Titel: ...

Ich danke dir für die Antwort, du hast mir damit sehr geholfen. Welchen Fall 1 meinst du denn???
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 04 März 2006 - 22:16:40    Titel:

wie welchen fall 1? die HA ist doch in 2 fälle gegliedert! oder aufgaben wie du willst. ich meien den fall der dir schwierigkeiten macht...den hab ich auch ins forum gesetzt...is aber schon auf der nächsten seite glaube ich
naomi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2005
Beiträge: 76
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 05 März 2006 - 23:58:10    Titel:

ich glaube ich werde den Nutzungsersatz bejahen, obwohl es sehr gute Argumente dagegn gibt

wie hast du die Transportkosten geprüft ???
Tuana82
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 21
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 03:13:50    Titel: ...

Senior Member.......du hattest mal geschrieben, dass der Fall 2 bei Wieling/Finkenauer etwa identisch mit unserem Kacheln-Fall ist. Finde ich den Fall in dieser Auflage "Prof. Dr. Dr. h. c. Hans Josef Wieling / Dr. Thomas Finkenauer, Fälle zum Besonderen Schuldrecht, Verlag C.H.Beck, 5.; neu bearbeitete Auflage, 2004, Xll, 248 Seiten" Wenn ja gehe ich das auf die schnelle kaufen..ich weiss nämlich gar nicht mehr wie ich die zweite Aufgabe prüfen soll. Mit welchem Anspruch man am besten anfängt etc.

[/b]
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 03:53:02    Titel:

Senior Member...nehme mal an, daß ich gemeint bin...ich werde alt...

Ja, im Kern; es gibt aber schon einige Abweichungen, und dabei geht´s (nur) um die Problematik OLG Karlsruhe, ZGS 2004, 232 (Ausbau/Einbau) in einem komplexeren Stadium (Ausbau bereits vorgenommen - zusätzlich noch Selbstvornahmeproblem - Euch hat man dieses Feld etwas vereinfacht).
Man kann daran jedoch sehr schön die grundlegende Prüfungsstruktur und die Abgrenzung der Problemfelder bei den unterschiedlichen Ansprüchen erkennen, um welche Ansprüche es geht, wo sich die entscheidenden Fragen stellen etc. Indes ist die gutachtliche Darstellung sehr flapsig, und außerdem hat sich die Diskussion seither durchaus fortentwickelt.
Auch wenn die Fälle sehr gut ausgewählt sind, muß man das Buch aber sicher nicht unbedingt kaufen - Kopieren (und mit den Argumenten aus dem Tiedtke/Schmitt ergänzen) reicht; auch den Fußnoten könnte man wohl mal nachgehen.

Mal eine Interessefrage: wieviel Zeit habt Ihr jetzt eigentlich so mit der HA in der Bibliothek verbracht?
Mystiical
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 04:27:44    Titel:

ich denke schon, dass in der 1. Aufgabe die drittscshadenliquidation relevant ist..ausserdem denke ich das auch der HGB in der 1. Aufgabe zu prüfen ist..§§ 425, 421 HGB.. Frachtvertrag..die verneinen und dann auf die Drittschadenliquidation übergehen..denke ich..weiss aber nicht ob´s richtig ist..
Die 2.Aufgabe ist aber eckelhafter als die 1...zum heulen :...(

die HA ist echt supeeeeeeeerrrrrrrr doooooffffffffffffffff Sad
Mystiical
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 04:29:33    Titel:

ahja .also in der BIBI hab ich bis jetzt über 5 tage verbracht..wegen dem dummen Fall...durchgehend versteht sich, wenn man alles zusammen rechnet...
Tuana82
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 21
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 20:53:39    Titel:

hat jemand im Rahmen der Aufgabe 1, den § 7 StVg geprüft??? sagt bitten nein...ich habe keine lust dazu Sad
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Fallbearbeitung macht Schwierigkeiten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 15, 16, 17, 18, 19  Weiter
Seite 7 von 19

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum