Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Sachenrecht Cordes FfM
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 46, 47, 48, 49, 50  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Sachenrecht Cordes FfM
 
Autor Nachricht
melli1983
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.08.2005
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 24 Feb 2006 - 00:18:05    Titel:

vielleicht ist der Pool ja nicht ortsüblich, da es ein Mischgebiet ist. Muss mich mal im Baurecht umschauen...........
CJ
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 287

BeitragVerfasst am: 24 Feb 2006 - 00:52:53    Titel:

Also in § 906 II 2 steht: Hat der Eigentümer hiernach eine Einwirkung zu dulden, so kann er von dem Benutzer des anderen Grundstücks einen angemessenen Ausgleich in Geld verlangen, wenn die Einwirkung eine ortsübliche Benutzung seines Grundstücks oder dessen Ertrag über das zumutbare Maß hinaus beeinträchtigt.

Das heißt, dass A sein Grundstück auch ortsüblich nutzen muss, um einen Ausgleichsanspruch zu haben.

Die ortsübliche Nutzung des Grundstück des Ns ist prüfst du beim § 1004 im Unterpunkt der Duldungspflicht des As.
melli1983
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.08.2005
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 24 Feb 2006 - 00:58:19    Titel:

Du hast vollkommen recht, hab 906 II SATZ 1 gelesen...
CJ
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 287

BeitragVerfasst am: 24 Feb 2006 - 01:04:22    Titel:

Ich werd mal schauen, ob ich dazu in anderen Kommentaren noch was finden. Very Happy
Helmut79
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 114
Wohnort: HESSEN

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2006 - 15:07:35    Titel: kein ende in sicht

Hallo,


sitze noch am ersten teil fest. Habe heute im Seminar eine Diss zum thema § 906 II BGB gefunden. Die beinhaltet eine gute Herleitung vom RömR über die Beratungen des BGB bis hin zum heute geltenden RichterR.

Auch mit der ortsüblichkeit bin ich noch am hardern.


Habt ihr schon was bei den Giraffen gefunden? Werde mich mal am Donnerstag dorthin bewegen. Falls jemand schon eine geeignete Signatur hat, kann er sie bitte weitergeben.

Grüße


Helmut
Cassie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.12.2005
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2006 - 16:51:29    Titel:

Hat sich denn wirklich keiner mit Aufgabe 3 beschäftigt, denn ich habe das Gefühl das die anderen weitaus unproblematischer sind als diese. Hypothek-Darlehen-Forderung-Trennung....Hilfe.... und wo in der Prüfung ......Hilfe Crying or Very sad
ginny
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.08.2005
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2006 - 20:38:21    Titel:

Kann jemand mal die wichtigsten relevanten Unterschiede zwischen Grundschuld und Hypothek benennen.

Denn es ist ja eigentlich ne Hypothek - also akzessorisch zur Forderung.
Aber dadurch, dass das Darlehen ja nicht vollständig valutiert ist, wird es ja teilweise zur Eigentümerhypothek. Ist die genauso zu behandeln wie die Eigentümergrundschuld?
juralilli
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 15:09:53    Titel:

Also ihr Lieben,
Hab eben erst angefangen und mit Teil drei hab ich schpn zu tun gehabt...werde mal die nächsten Tage was reinstellen nach ein paar Recherchen
Ich kann nur soviel jetzt schon sagen:
Dass er keine Prokura mehr hat ist kein Problem. Problem ist, dass Mitteilungen versendet wurden...
Die Löschung der Prokura muss auch eingetragen werden. Ansonsten gibt es eine Meinungsverschiedenheit, die sich aus §15HGB ergeben kann...
Hm...
...hm...
In der Regel stützt man sich auf den Verkehrsschutz, wenn der Arme Dritte/Geschäftspartner nichts wusste.Dieser Spasstie hat aber eine Mitteilung bekommen...big problem..hinzu kommt, dass Handelsregister deklaratorische/konstitutive Wirkung hat...
wie gesagt gerade angefangen, werd mich mal damit beschäftigen... Very Happy
percondo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2006 - 13:18:28    Titel:

@dachilla: Vielleicht hilft dir das : "Störer ines zustandes ist derjenige, der diesen zustand mit verurscht hat; dafür genügr die gewolltw Aufrechterhaltung der Störung" (Dilcher, sahenrecht, 5.Aufl. 1990)
"Der Zustandsstörer qualifiziert sich dadurch als Störer, dass er es unterlässt, die eingetretene Eigentumbeeinträchrtigung zu beseitigen. seine Verantwortlichkeit besteht im Unterlassen" (Müller, sachenrecht, 4.Aufl. 1997)
percondo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2006 - 13:23:25    Titel:

@dachilla: Vielleicht hilft dir das : "Störer ines zustandes ist derjenige, der diesen zustand mit verurscht hat; dafür genügr die gewolltw Aufrechterhaltung der Störung" (Dilcher, sahenrecht, 5.Aufl. 1990)
"Der Zustandsstörer qualifiziert sich dadurch als Störer, dass er es unterlässt, die eingetretene Eigentumbeeinträchrtigung zu beseitigen. seine Verantwortlichkeit besteht im Unterlassen" (Müller, sachenrecht, 4.Aufl. 1997)

@Steffel77 Das mit dem recht zum besitz aus Kaufvertrag hatte ich auch schon in Erwägung gezogen, problem ist allerdings dass bereits der bürgermeister, der dem a das Hausgrundstück verkauft hat, kein eigentum an dieser Hauswand aufgrund des unentschuldigten ünerbaus hatte. b da ein gutgläubiger erwerb in Betracht kommt? Bin auch über weiter Tipps dankbar.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Sachenrecht Cordes FfM
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 46, 47, 48, 49, 50  Weiter
Seite 1 von 50

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum