Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Sachenrecht Cordes FfM
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40 ... 46, 47, 48, 49, 50  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Sachenrecht Cordes FfM
 
Autor Nachricht
CJ
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 287

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2006 - 16:07:23    Titel:

Aber auf eine Sicherungshypo ist § 1138 nicht anwendbar?
Frankfurterin79
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2006 - 16:25:42    Titel:

Richtig, deswegen @rookie 80

also entweder sicherungshypo- dann aber KEIN 1138

oder wie Ausführungen oben-

beides zusammen geht nicht ...
rookie80
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2006 - 16:27:03    Titel:

stimmt!

habs gerade gesehen...
CJ
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 287

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2006 - 16:30:56    Titel:

Also geht ihr einfach von einer Verkehtshypo aus? Wäre natürlich in Hinblick auf das Problem mit dem Auseinanderfallen der Hypo günstig. Confused
Frankfurterin79
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2006 - 16:37:14    Titel:

auch wenn hier immer wieder berechtigte Einwände kommen

ich bleib bei meiner Verkehrshypo
und gehe mal davon aus , dass ausschluss der Briefhypo ausgeschlossen wurde
wie gesagt:Bauchgefühl

aber so langsam weiss ich gar nix mehr-
möchte Telefonjoker oder SV tauschen Wink
alphamale
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.09.2005
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2006 - 16:42:26    Titel:

mal ne andere frage,

wie wertet ihr denn, dass der x damals "nur" protestiert hat?
das hört sich für mich irgendwie so an, als ob er abends nem freund bei einem bier erzählt hat, dass der dumme bürgermeister da sein haus hinstellt.
er hat sich aber nicht getraut weitere schritte einzuleiten.
es steht auch nichts im sv dass der "protest" dem architekten oder dem bürgermeister zugegangen ist.

denn dann hätte man einen entschuldigten überbau bei fehlen eines widerspruchs und leichte fahrlässigkeit des architekten da dieser nur annahm dass evtl das haus zu weit drüben stehen könnte.
x hätte somit einen anspruch auf überbaurente.
CJ
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 287

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2006 - 16:42:29    Titel:

Ja das ist gerade mein Problem. Eine Verkehrshypo ist grds. eine Briefhypo, es sei denn, dass durch ausdrückliche Einigung und Eintragung eine Briefhypo ausgeschlossen wurde. Davon steht nichts im SV. Sad
ginny
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.08.2005
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2006 - 16:45:07    Titel:

ich bin einfach von ner Buchhypothek ausgegangen. ich denke, wenn da ein Problem wäre, würde mehr im SV stehen.

Noch mal eine Frage zum 2. Teil.
Einige haben ja auch SchE aus 989, 990 geprüft. Ist der Überbau an sich schon ein Schaden, oder ist kein Schaden entstanden, weil X ja das Grundstück ohnehin nicht genutzt hätte.
CJ
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 287

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2006 - 16:45:50    Titel:

@alphamale: Der Architekt handelt grob fahrlässig, denn wer im Bereich der Grenze baut und sich über den Grenzverlauf nicht sicher ist, hat Vermessungen vorzunehmen, ob der Grund und Boden ihm auch zu steht.
Wenn du den 985 aber lieber verneint möchtest, dann geb einfach den §§ 93, 94 II Vorrang zu §§ 946, 94 I. Dann bleibt der Überbauende Eigentümer des gesamten Hauses.
alphamale
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.09.2005
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2006 - 17:02:16    Titel:

@CJ
stimmt, hab es gerade gelesen, aber andererseits was ist hiervon bei der zurechnung zu halten???



hemmer skript - sachenrecht II

1. meinung bgh:
verschuldenszurechnung des architekten über § 166 analog.

2. Meinung:
Nach anderen anichten kann im rahmen des § 912 eine verschuldenszurechnung nur über § 278 oder § 831 erfolgen. eine verschuldenszurechnung würde dann scheitern. denn der architekt ist mangels sozialer abhängigkeit vom bürgermeister nicht dessen verrichtungsgehilfe nach § 831 und eine zurechnung über § 278 scheiter, weil das hierfür nötige schuldverhältnis zwischen a und x zumindest nicht in der bloßen nachbarschaft begründet ist. damit wäre nach diesen ansichten der von a grob fahrlässig getätigte überbau dem bürgermeister (bzw a) nicht zuzurechnen, also entschuldigt, und von x gegen eine überbaurente gem. § 912 f. zu dulden. eigentümer des überbaus wäre auch hier a.


argumente dieser ansicht:
vertretbar ist es hier, gegen den bgh zu argumentiern. denn § 166 paßt genaugenommen nicht, weil es bei dem rein tatsächlichen überbau nicht wie im bereich des § 166 I um die folgen rechtsgeschäftlichen handelns geht. konsequenter erscheint es deshalb, die verschuldenszurechnung beim überbau, der als eigentumsbeeinträchtigung ohnehin dem deliktsrecht nahesteht, über eine entsprechende anwendung des § 831 zu behandeln. folge hiervon ist neben dem erfordernis eines (abhängigen) verrichtungsgehilfen die möglichkeit der exkulpation, § 831 I 2.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Sachenrecht Cordes FfM
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40 ... 46, 47, 48, 49, 50  Weiter
Seite 37 von 50

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum