Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Sachenrecht Cordes FfM
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44 ... 46, 47, 48, 49, 50  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Sachenrecht Cordes FfM
 
Autor Nachricht
FragenüberFragen2
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2006 - 09:13:23    Titel:

ja, maßloses kuddelmuddel Wink
diese blöde vindikationslage bei § 985 treibt mich noch vollends zur verzweiflung
steffel77
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.09.2005
Beiträge: 108

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2006 - 09:48:51    Titel:

ich wollte bei der prüfung des 985 unter dem punkt "recht zum besitz" einen gutgläubigen erwerb annehmen..
andererseits handelt es sich ja um ein gebäude, somit keine sache...und nur die kann man gutgläubig erwerben
besteht nur die variante recht zum besitz aus kaufvertrag(a/b), aber das hab ich auch abgelehnt, da b ja nicht eigentümer des überbaus ist...
und somit komme ich auf kein recht zum besitz, und dann tun sich ja die ganzen sachen mit zurückbehaltungsrecht usw auf...
cashmir19
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2006 - 10:37:11    Titel:

guten morgen an alle!
sagt mal was meint ihr ist besser bei teil 3: erst chronologisch mit W-AG gegen A beginnen und (-)wg. abtretung oder von hinten mit Y anfangen!
bin am grübeln was besser ist!? hat jmd. vorschläge??
Pacific114
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2006 - 11:00:52    Titel:

Wie habt ihr denn bei den Verwendungsersatzansprüchen begründet, dass A gut bzw. bösgläubig ist?
steffel77
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.09.2005
Beiträge: 108

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2006 - 11:22:39    Titel:

mit § 999 !!!!

A ist rechtsnachfolger des B, der bösgläubig war...

ist in den vorangegangen Seiten oft diskutiert...
alphamale
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.09.2005
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2006 - 11:40:12    Titel:

zu teil 3:

hat a seine willenserklärung bzgl der hypothek gem. §§ ???, 142 angefochten so dass schon bei der w-ag nie eine hypothek entstanden ist sondern letztendlich nur ein darlehen ihv 500.000?
FragenüberFragen2
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2006 - 12:23:50    Titel:

steffel, da dir diese ganze zurechnungsthematik mehr zu liegen scheint...
nochma zu der duldngspflicht
wie genau hast du denn nun das verschulden des architekten auf den b und dann a das verschulden des b untergejubelt?
also verschulden des architekten auf b hab ich über § 166 gemacht. soweit komm ich noch mit und dann?
ana666
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.04.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2006 - 12:29:18    Titel:

steffel77 hat folgendes geschrieben:
@ana666

aus §§ 989, 990 BGB
A würde dem X dann gemäß §§ 989, 990 BGB haften, wenn eine Vindikationslage bestanden hätte, A bösgläubig ist und eine von A verschuldete Unmöglichkeit der Herausgabe vorläge.
A kannte den Mangel seines Besitzrechts nicht und ist somit nicht bösgläubig.
Ein Anspruch des X gegen A aus §§ 989, 990 BGB scheidet somit aus

aus §§ 823 BGB
Ein Schadensersatzanspruch nach § 823 I BGB kommt nicht in Betracht, da es an einer schuldhaften Eigentumsverletzung durch den A fehlt.

ich denke, man sollte das kurz anprüfen wg fallfrage

allerdings ergibt sich so oder so n verdammtes seitenzahl problem...



Danke Steffel77
ana666
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.04.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2006 - 12:31:59    Titel: Ha Cordes

Hola Steffel77

kanns t du mir nochmal beim 3.Teil helfen?

Wollte ne Briefhypo annehemn, aber koome da nicht mehr weiter, da der schxxx SV viel zu wenig aussagt!

M und y hätte doch dann auch keine Hypo erworben wegen Fehlens der Briefübergabe?? Oder?

Übrif bleiben dann nur noch Kondiktionsanspürche der beiden, die hier ja baer nicht zu prüfen wären!

Ich bin echt total am Verzweifeln!!

Grüsse
steffel77
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.09.2005
Beiträge: 108

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2006 - 12:37:52    Titel:

@fragen über fragen:

also meine idee muss nicht der weisheit letzter schluss sein, aber andere haben das wohl ähnlich...

also:
zurechnung des architekten nach § 166 analog..ok...
damit begründet man den unentschuldigten überbau
hab das inzident in der prüfung des 985 ( x-a)
somit hat x eigentum am überbau
a ist tatsächlicher besitzer
er dürfte aber kein recht zum besitz haben, an dem überbau...
falls jmd ein recht zum besitz herleiten kann, möge er dies hier kundtun
in betracht kommt nur ein recht zum besitz aus kaufvertrag.das scheitert aber, weil der b ja nicht berechtigt war bzgl des überbaus...
gutgläubigen erwerb gibt es nur bei sachen..folglich kein recht zum besitz bei a...
also zunächst 985 (+)
a kann aber zurückbehaltungsrecht aus 1000 entgegenhalten, wenn verwendungen des besitzer getätigt wurden...b als besitzer hat ja verwendungen gemacht...notwendige i.s.v. 996
und hier kommt der 999 ins spiel, der den a als rechtsnachfolger des b bezüglich verwendungen klassifiziert...und so kann man dem a auch die bösgläubigkeit des b zurechnen..

so müsste es hinhauen...hoff ich
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Sachenrecht Cordes FfM
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44 ... 46, 47, 48, 49, 50  Weiter
Seite 41 von 50

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum