Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Sachenrecht Cordes FfM
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Sachenrecht Cordes FfM
 
Autor Nachricht
Frankfurterin79
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2006 - 18:42:08    Titel:

Teil 2 treibt mich noch in den Wahnsinn Evil or Very Mad Shocked Evil or Very Mad

So eine Ausenwand ist ja auch eine tragende Wand und eigentlich wichtig für die gesamte Statik des Wohnhauses- will sagen- die kann man ja nicht so einfach beseitigen / abreissen müssen /dürfen
FragenüberFragen2
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2006 - 18:48:00    Titel:

frankfurterin:

ja, wirlkich sinn ergibt das ganze nicht Sad
aber andererseits kanns ja auch wirklich nicht angehen, dass leute bewusst einfach lustig über ihr grundstück hinausbauen und damit durchkommen

aber sag ma, bist du mit teil 3 dann schon komplett durch?
dachilla
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2006 - 18:49:07    Titel:

also das argument von Fragen über Fragen und aVerell fand ich überzeugend....

Hatte mir den 997 noch nicht angeschaut, aber so werd ich es auch machen. X meißelt das Ding aus, muss dann aber alles wieder zukleistern... Hoffentlich meißelt er professionell...

D.C.
-aVerell-
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2006 - 18:59:58    Titel:

@ dachilla

nur nochmal zur Sicherheit der A darf das Relief "rausmeißeln" nicht der X

Der X darf weder mit der Hauswand noch mit dem Relief iergendwas machen, weil nämlich der A im Besitz der Sache ist.

@ frankfurterin

Der A muss die Hauswand ja auch nicht einreißen, die Wand darf stehen bleiben nur muss der X eben entschädigt werden. Außerdem darf der A das Relief Wegnehmen obowhl es im Eigentum des X steht, dieses Recht steht dem A zur ausübung jederzeit zur Vefügung.
FragenüberFragen2
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2006 - 19:05:58    Titel:

leute, könnt ich euch zu teil 3 behelligen?

seh ich das richtig, dass zum entstehen des Rückzahlungsanspr. aus 488 I 2 nur nötig ist, dass ein darlehensvertrag zustande gekommen ist und das darlehen auch ausgzahlt wurde?

die w-ag hätte also eigentlich nen anspruch (aber nur über die hälfte der forderung)?

kann ich dann einfach sagen dass ihr anspruch möglicherweise untergegangen ist weil sie ihn an die m-ohg abgetreten hat?

also es geht mir in erster linie um den aufbau. hab nämlich wirklich nicht den blassesten schimmer wie der ganze hypo-kram aufzubauen ist.
CJ
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 287

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2006 - 19:38:31    Titel:

@-aVerell-: Warum darf der X nichts mit der Außenwand machen..immerhin ist er doch der Eigentümer? Question

Also ich hab zwar den 985 in Bezug auf den kompletten Überbau geprüft, aber bin zum Ergebnis gekommen, dass man nur das Relief ausbauen könne, da die Beseitigung der kompletten Wand nicht zumutbar ist... ich meine man kann ja nicht einfach eine Außenwand eines Hauses wegreißen.
Frankfurterin79
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2006 - 20:01:10    Titel:

@cj:eben, zumal -wie gesagt 1.kommt Statik durcheinander und 2. weil ja die gesamte Wand auf dem Grundstück des X steht, hätte der A ja auch keinen Platz ne neue Wand hinzubauen...
@aVerell:danke
@fragenüberfragen: bin ich-wobei ich für die Richtigkeit der Lsg. keine Gewähr übernehme Wink
bei mir W-AG Zahl. +
1147 (-)
Y
1147+
Zahlung (-) wenn man Trennungstheorie folgt

Abtretung an M-OHG (-) P keine Prokura und Kenntnis bei OHG
-aVerell-
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2006 - 20:02:57    Titel:

Weil der Besitzer auch gegen den Eigentümer gem. 958 geschützt ist, wenn der X das Relief rauslösen würde, wäre das verbotene Eigenmacht.

Der X kann nur Herausgabe seines Eigentums nach 985 verlangen
Frankfurterin79
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2006 - 20:08:48    Titel:

@aVerell: was prüfst Du den alles im 2.Teil ?
Frankfurterin79
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2006 - 20:15:19    Titel:

wäre es nicht auch rechtsmißbräuchlich,wenn X Beseitigung der Wand verlangen könnte, weil auf Seiten des A ein schwerwiegender Nachteil gegeben wäre, wohingegen X kaum einen Vorteil dadurch hätte
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Sachenrecht Cordes FfM
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50  Weiter
Seite 46 von 50

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum