Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Elektrotechnik--Ausgleichsvorgänge---
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Elektrotechnik--Ausgleichsvorgänge---
 
Autor Nachricht
markus6618
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2005
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2006 - 15:39:35    Titel: Elektrotechnik--Ausgleichsvorgänge---

Hallo Leute!

Ich hätte da mal so ne kleine Frage und zwar habe ich da eine Aufgabe mit einer Spule und son paar Widerständen, die alle den selben Wert haben. Jetzt soll ich den zeitlichen Verlauf des Stromes durch die Spule bestimmen (formelmäßig mit e-funktion). Bei der Schaltung wir nun zum Zeitpunkt t=0 ein Schalter geöffnet, der Später eine Stromänderung im Zweig mit der Spule bewirkt, aber am Anfang bleibt noch alles beim Alten zum Zeitpunkt t=0, wenn der Schalter offen ist, weil sich der Strom an einer Spule nicht sprunghaft ändern kann. Jetzt habe ich folgende Frage: Kann ich die Spule dann einfach erstmal weglassen, weil es sich ja um Gleichspannung handelt und dort nur der ohmesche Teil wirkt (die Leitungen zwischen den Bauelementen berücksichtig man ja auch nicht). Ich frage dies, weil ich noch eine Beziehung für den Strom suche zum Zeitpunkt t=0.


Hoffentlich kann mir einer helfen

MFG
markus6618
rakatöser
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 558

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2006 - 17:43:26    Titel:

kennste jwL und 1/jwC?
das sind die frequenzabhängigen impedanzen von ner spule und nem kondensator. ein gleichstrom hat f=0 und damit w=0 wie gross ist dann deine spulen-impedanz? Wink (das w soll omega(kreisfreq sein))
markus6618
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2005
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2006 - 22:23:16    Titel:

Hallo erstmal!

Ja klar kenne ich die, aber wir sollen noch nicht damit rechnen. Ich weiß ja auch das diese Impedanzen dann 0 sind, außer beim Ein- und Ausschalten. Ich wollte ja nur gewusst haben ob man die Spule bei Gleichspannung vernachlässigen kann und ich denke mal das kann man, oder? Bei Wechselstrom natürlich nicht, wegen der Induzierten Gegenspannung.

MFG
markus
rakatöser
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 558

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2006 - 22:35:08    Titel:

ja genau hallo
bei t=0 liegt ja nen dc an deswegen jwL=0 damit is die praktisch weggebeamt...und bei t>0 Ul=Ldi/dt bzw Il=[L*i*dt
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Elektrotechnik--Ausgleichsvorgänge---
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum