Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

"Kapitalismus von unten"
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> "Kapitalismus von unten"
 
Autor Nachricht
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 18:11:59    Titel:

Philskow hat folgendes geschrieben:
Was war denn dann zum Beispiel mit ProSieben Sat1? Wenn Springer die gekauft hätte, hätte dieser Konzern schon eine sehr marktbeherrschende Stellung eingenommen.


Nein, der neue Konzern hätte den wahren Marktführer angegriffen, nämlich ARD/ZDF. Aber gegen den Konzern schreitet das Kartellamt nicht ein. Könnte vielleicht daran liegen, dass Kartellamt und ARD/ZDF unter einer Decke stecken Wink

Nur ARD/ZDF bekommen neben ihren Werbeeinnahmen Milliarden an Zwangsgebühren zugesteckt. Nur die ARD darf über Landesgrenzen hinweg Radioprogramme senden - natürlich mit Werbeblöcken. Die angestrebte Fusion von Springer-Verlag und der SAT1-Gruppe hätte die Medienlandschaft gestärkt, weil ARD/ZDF ein Gegengewicht entgegen gestellt worden wäre. Leider habe ich nur die Fernsehnutzung von Februar 2004 zur Hand, aber in Zahlen drückt sich das so aus:

ARD/ZDF/dritte: 42.4%
SAT1: 10.9%
Pro7: 7%

Selbst nach der Fusion hätte ARD/ZDF den Markt noch beherrscht, Berlin aber hätte einen neuen Unternehmenssitz bekommen, was dem maroden Haushalt der Hauptstadt und dem Arbeitsmarkt dort gut getan hätte.


Zitat:
Was ist mit Microsoft? Das amerikanische Kartellamt hat ja eigentlich festgestellt, dass MS eine marktbeherrschende Stellung hat, konnte den Konzern aber nicht wie geplant zerschlagen? Das sind die Beispiele, die ich meine, nicht Bahn, Telekom und so (bei denen hast du natürlich recht).


Eine marktführende Stellung ist nichts verwerfliches, oder strafbares. Sonst müssten wir den Markt auflösen, und Konsumenten gleichmäßig auf alle Anbieter verteilen - also Dich z.B. per order de mufti zwingen MacOS zu nutzen. Leidest Du unter der Marktführerschaft von Microsoft ? Wird Dir verboten ein anderes Betriebssystem zu installieren, wie z.B. "Tiger", "IBM OS", "BEOS", "Solaris", Linux-Distributionen usw. Es ist doch lediglich die Tatsache, "most bang for the buck" zu bekommen, die Microsoft so stark macht. Zugegeben, bei den vielen Sicherheitslücken ist "bang" manchmal wörtlich zu nehmen, aber scheinbar ist die Akzeptanz der Kunden noch hoch genug, Microsoft weiterzuverwenden.
Aber im Grunde verhindert kein Gesetz, dass Microsoft eines schönen Tages durch einen anderen Anbieter vom ersten Platz geschubst wird.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> "Kapitalismus von unten"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum