Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bismarck
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Bismarck
 
Autor Nachricht
wertkonserve
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.02.2006
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 17 Feb 2006 - 18:18:46    Titel: Bismarck

Welcher Stellenwert hat Bismarck ?

Welche Bestandteile seiner Sozialgesetzgebung gelten bis heute noch?

Können die Grundzüge seiner Aussenpolitik auch heute noch - in modefizierter Form - angewendet worden?

----------------------------------------------------------------------------------

Graf Otto von Bismarck, Fürst von Bismarck-Schönhausen, Herzog von Lauenburg, geb. 01.04.1815 in Schönhausen, gest. 30.07.1898 in Friedrichsruh.

Gründer und erster Kanzler des Deutschen Reiches.
Reichskanzler von 1871 bis 1890,

genannt »Der Eiserne Kanzler«
http://www.erziehung.uni-giessen.de/studis/robert/bismarck.html

Biographie
http://www.deutsche-schutzgebiete.de/bismarck.htm
femme
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 18 Feb 2006 - 13:17:32    Titel:

Zitat:
" ... Aber auch diejenigen, welche durch Alter oder Invalidität erwerbsunfähig werden, haben der Gesamtheit gegenüber einen begründeten Anspruch auf ein höheres Maß an Fürsorge, als ihnen bisher hat zuteil werden können. Für diese Fürsorge die rechten Mittel und Wege zu finden, ist eine schwierige, aber auch eine der höchsten Aufgaben jedes Gemeinwesens, welches auf den sittlichen Fundamenten des christlichen Volkslebens steht ... "


Danke, wertkonserve, für den link.

Zitat:
Können die Grundzüge seiner Aussenpolitik auch heute noch - in modefizierter Form - angewendet worden?


Vielleich könnte die Sozialpolitik Bismarcks uns heute von einigen Problemen befreien.
wertkonserve
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.02.2006
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 18 Feb 2006 - 13:31:04    Titel:

femme hat folgendes geschrieben:
Zitat:
" ... Aber auch diejenigen, welche durch Alter oder Invalidität erwerbsunfähig werden, haben der Gesamtheit gegenüber einen begründeten Anspruch auf ein höheres Maß an Fürsorge, als ihnen bisher hat zuteil werden können. Für diese Fürsorge die rechten Mittel und Wege zu finden, ist eine schwierige, aber auch eine der höchsten Aufgaben jedes Gemeinwesens, welches auf den sittlichen Fundamenten des christlichen Volkslebens steht ... "


Danke, wertkonserve, für den link.

Zitat:
Können die Grundzüge seiner Aussenpolitik auch heute noch - in modefizierter Form - angewendet worden?


Vielleich könnte die Sozialpolitik Bismarcks uns heute von einigen Problemen befreien.


Ich kann nur empfehlen, sich mit Bismarck einmal näher zu beschäftigen... Er ist eine aussergewöhnliche Figur innerhalb der deutschen Geschichte.
Hendrik_86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 8
Wohnort: Lüneburg

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2006 - 14:21:56    Titel:

Bismarck hat es geschafft, Deutschland zu einen und innerhalb Europas Stabilität zu erzeugen.
Wie er das letztendlih gemacht hat, ist eine andere Sache. Natürlich war sein Geflecht von Bündnissen relativ riskant, aber es ist erst nach seinem Abtritt zum Bruch gekommen, weil Wilhelm II. alles über Bord geworfen hat.
brsx
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2006 - 21:39:12    Titel:

theoretischer weise könnten sie angewandt werden aber praktische weise nicht, da es denn kapitalismus und auch keine nachbarstaaten wie frankreich gibt,die mit uns krieg haben wollen und sich rächen wollen.aber sein prinzip nämlich das dt saturiert ist,ist ja eingetroffen und deshalb ist so ein außenpolitisches bündnissystem gar nicht mehr nötig,da viele staaten militärische ziele hatten z.B. england=Kolonialpolitik oder russland=hegemonie in europa.

auch das sozialsystem ist heutzutage veraltet,da es z.B. zwar eine gute rente (altersversicherung) gab,aber diese gab es erst ab den 70 Lebensjahr und das durchschnittsalter der männer lag so bei 55 jahren. er hat diese "vergünstigen"/gesetze außerdem nur ins leben gerufen,dass es keine revolution der arbeiter gibt. er wollte sie einfach nur zufrieden stellen,denn bismarck war ein "feind" der arbeiter!

Für seine zeit war er ziemlich genial und fortschrittlich,aber für unsere zeit ist seine politik nicht tragbar!
brsx
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2006 - 09:13:40    Titel:

no comment!? Smile
wertkonserve
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.02.2006
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2006 - 09:53:13    Titel:

Hendrik_86 hat folgendes geschrieben:
Bismarck hat es geschafft, Deutschland zu einen und innerhalb Europas Stabilität zu erzeugen.
Wie er das letztendlih gemacht hat, ist eine andere Sache. Natürlich war sein Geflecht von Bündnissen relativ riskant, aber es ist erst nach seinem Abtritt zum Bruch gekommen, weil Wilhelm II. alles über Bord geworfen hat.


diese Phase nach Bismarck (1890 - 1914) leitete den Niedergang Deutschlands ein.
KyleKatarn
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 22:55:26    Titel:

ich bin frph dass meine lk lehrerin damals klipp und klar gesagt hat was sie von bismarck hält. und das war so gut wie gar nichts. man darf nicht nur sehen dass jemand etwas (auf den ersten blick gutes) gemacht hat sondern auch warum er dies gemacht hat. sieht man nur das ergebnis und nicht den hintergrund kann man hitler von 33 bis 38/39 auch gut finden. das einzige was man bismarck zugestehen kann dass er nicht gerade dumm war wenn es darum ging dass es ihm selbst gut geht und seine gegner gegeneinander auszuspielen.
ich hoffe ihr versteht was ich meine...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Bismarck
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum