Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Baurecht Frankfurt am Main WS 05/06
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 ... 23, 24, 25, 26, 27  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Baurecht Frankfurt am Main WS 05/06
 
Autor Nachricht
stenq
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2006 - 16:32:55    Titel:

hat mal jmd. ein standardschema in nem lehrbuch zur baurechtlichen enteignung gefunden ? mit 85 beginnen fliegt man raus, mit 87 beginnen fliegt man raus...

die idee mit 165 ff. hat ich heut morgen auch... aber durchgehen wird die auch nicht...

greetz und endspurt...

Twisted Evil sten Twisted Evil
leonie82
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2006
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2006 - 17:29:52    Titel:

Nein, die Enteignung wird immer nur relativ knapp abgehandelt. Schaue mal bei Rolf Schmidt nach, glaube, dort war auch nix
Am ausführlichsten ist Brohm, zumindest, was ich bis jetzt gefunden habe.
Bejaht ihr bei 165 BauGB, dass die Maßnahme den Zwecken und Zielen der städtebaulichen Enwicklungsmaßnahmen gem. Absatz 2 entsprechen? Hier bin ich mir nicht sicher.
JohnnyFFM
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2006 - 20:05:16    Titel:

Auch nicht verkehrt ist § 24 in Finkelnburg/Ortloff Band 1.
stgt
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.03.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2006 - 22:55:46    Titel:

Sagt mal leute wieviel Seiten habt ihr zur Frage 1???
JohnnyFFM
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2006 - 23:17:11    Titel:

Ich habe knapp 10 seiten.
Wie hast du Frage 2 gelöst??
leonie82
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2006
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2006 - 08:12:25    Titel:

10 Seiten für Aufgabe 1

Aufgabe 2
keine Ahnung, ich komme nicht voran
JohnnyFFM
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2006 - 12:11:29    Titel:

Prüft ihr die Enteignugn nach § 85 ff BauGB in einem Hilfgutachten?? ICH frage, weil der Enteignungszweck nach § 85 I Nr. 1 BauGB nur mit einem bestehenden Bebauungsplan durchgeht. Und § 169 III BauGB geht ja nur durch, wenn es sich bei dem GEbiet um einj städtebaulichen Entwicklungsbereich handelt, der ja durch beschluss der Gemeinde förmlich durch Satzung festgelegt werden muss. Und diese liegt ja nicht vor. Wie prüft ihr nun die Frage 2??
teamwork7
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.03.2006
Beiträge: 47
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2006 - 14:36:00    Titel:

hallo leute!
hab schon lange nicht mehr das forum besucht!
war aber positv überrascht, dass es doch so viele seiten geworden sind.. aber eines fand ich sehr schade-und zwar, das gegenseitige FERTIGMACHEN! Sad
ich finde, dass wir alle im selben boot sitzen, und einander die hände reichen sollten. die HA zerrt auch so schon an unseren nerven, und ich denke, dass wir uns hier nicht zusätzlich runter ziehen sollten, sondern aufbauen und motivieren... naja, soviel moral langt jetzt...
zurück zu JURA:
@ studjura: du hast geschrieben, dass die §§ 214/215 BauGB nicht auf den r-plan zutreffen- was ja auch stimmt! aber könnte man das den nicht analog prüfen? so hab ich zumindest vorgehabt..bin so ziemlich am ende von aufg. 1, aber bei dem ergebnis bin ich noch nicht so sicher- ob teilnichtig/nichtig, oder kein beachtlicher fehler, da der sehr schwer nachzuweisen ist...
zu eueren äußerungnen hierzu würd ich mich sehr freuen!!
naja und aufg. 2: ABSOLUT NOCH GAR KEINEN RICHTIGEN ANFANG GESTARTET! aber wenn ich etwas interessantes herauskriegen sollte, meld ich mich bei euch!!!
teamwork7
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.03.2006
Beiträge: 47
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2006 - 14:38:47    Titel:

entschuldigt, ich bin es nochmal
natürlich hab ich bei dem vorherigen eintrag meinen wollen, dass ein beachtlicher fehler sehr schwer nachzuweisen ist!
ich finde das kam so nicht richtig zur geltung vorhin...
Wink
teamwork7
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.03.2006
Beiträge: 47
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2006 - 14:57:37    Titel:

@ werther:
du hast auf seite 8 einen eintrag, der beinhaltet, dass das gutachten zur windhöffigkeit nicht zur unwirksamkeit des r-plans führen kann, da dieser zu der zeit nicht existiert.
hierzu würde ich dich aber gerne darauf aufmerksam machen, dass BEI DER VORBEREITUNG DES R-PLANS IM JAHR 2003 ERSTELLTE GUTACHTEN ZUR WINDHÖFFIGKEIT...SICH DURCH DAS IM JAHR 2005 IM AUFTRAG DES VEREINS (ZUR FÖRDERUNG...) ERSTELLTE GUTACHTEN ALS FEHLERHAFT ERWIESEN WURDE! - s. SV!!!
es liegt demnach doch ein fehlerhaftes gutachten vor?!
oder hab ich dich falsch verstanden?
was meinst du denn damit?!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Baurecht Frankfurt am Main WS 05/06
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 ... 23, 24, 25, 26, 27  Weiter
Seite 16 von 27

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum