Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Strafrecht III Frankfurt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht III Frankfurt
 
Autor Nachricht
LionelHutz
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2006 - 11:08:31    Titel:

also es wird langsam etwas knapp. wollte diese sch... eigentlich morgen abgeben. aber das wird wohl nix. naja montag gehts ja auch noch...

denke auch, dass wir übereinstimmen. Beim Originalmünzhändlerfall gabs das Problem nicht. Ich will den A halt dannach bestrafen, damit ich den 265 nur noch kurz erwähnen muss.

Denke wie gesagt auch, dass es kein Rücktritt ist. Er hat ja seinen Tatbeitrag schon geleistet.

Zusatzfrage hab ich 5 Seiten eine Pro und Contra Diskussion geführt. Hab das allerdings nicht mit Fussnoten belegt. Ist mir jetzt aber auch egal.
Very Happy
Gummibärle84
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.08.2005
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2006 - 11:15:08    Titel:

Hi,

wo erwähnt ihr denn die mitverwirklichten Delikete wie Nötigung? Direkt nach dem Raub oder nach dem Hausfriedensbruch oder erst ganz am Ende bei den Konkurrenzen? Wie siehts mit dem Versicherungsbetrug aus? Muss ich den noch prüfen oder erwähnen, wenn ich den versuchten Betrug in Mittäterschaft des A bejaht hab. Zu der Subsidarität gibt es nämlich laut Schönke-Schröder mehrere Meinungen. Viele meinen es sei Realkonkurrenz...
Joe2000
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2006 - 11:57:19    Titel:

Ich würd § 265 auf jeden Fall prüfen. Das ist meiner Meinung nach
nämlich das einzige Delikt, das A verwirklicht.

Wieso prüft ihr eigentlich Betrug in Mittäterschaft. Ich prüfe gleich
den versuchten mittäterschaftlichen Betrug. Bei der Vorprüfung kann
man ja schreiben, warum er nicht vollendet ist.

Die Zusatzfrage find ich voll unnötig. Könnte die Zeit besser gebrauchen.
Wird eng bei mir, zeitlich.

Gruss an alle, frohes Schaffen. Smile
-roma-
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2006 - 12:22:41    Titel:

hallo zusammen,

ich stehe gerade wegen §§253, 255 bei A auf dem schlauch.

wie ich gelesen habe, haben das die meisten von euch verneint.
aber ich würde den obj. TB bejahen, auch was die vermögensverfügung
anbelangt und erst später beim subj. TB rausfliegen.

auch wenn J die juwelen nicht eigenhändig dem A übergibt, duldet er
sein wegnehmen. das soll nach der rspr schon genügen.

könnt ihr mir bitte sagen, was ich falsch mache.

danke im voraus.
LionelHutz
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2006 - 12:39:40    Titel:

so mal zu euren fragen...

@gummibaerle

ich erwähne das alles erst am Schluss bei den Konkurrenzen.

Was du meinst ist der Versicherungsmißbrauch 265 ! Der fällt hinter den Betrug zurück, sofern du ihn bejahst.

@joe2000

denke schon, dass man vor der versuchsprüfung noch den Betrug in Mittäterschaft prüfen muss. Sonst ist es etwas dünn...

@roma

lies dir hier mal in den posts den anfang durch. Glaube Seite 1 oder 2, da steht was dazu und wieso man die Erpressung verneinen muss.
Joe2000
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2006 - 20:06:14    Titel:

Endlich geht das Forum wieder. Na Leute? Wie siehts bei euch aus?
Kommt ihr zeitlich hin?
cokelight
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.02.2006
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2006 - 20:24:12    Titel:

Wieviele Seiten habt ihr denn mit der zusatzfrage gefüllt?
JackTR2002
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2006 - 21:46:53    Titel:

HI.. ja was war denn hier los? Ging nuscht mehr..

Hm.. hab 20 Seiten für die Nr. 1
und die Nr. 2 naja.. mal schauen, was ich heut nacht noch zusammenbekomme.. *gg Aber mal ne andere Frage.. auf was seid ihr bei Frage 2 eingegangen?

I know.. ist ein bissel spät.. aber wat will man machen... der umzug hat mich ein haufen zeit gekostet..

Lg @ all
Joe2000
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2006 - 22:26:39    Titel:

Was habt ihr denn eigentlich beim Z alles geprüft?
Der macht mir nämlich noch ein wenig Sorgen.

Habe:
1. Raub in mittelbarer Täterschaft +
2. § 123 in mittelbarer Täterschaft +
und 3. bin ich mir nicht ganz sicher. Wollte versuchten Betrug in mittlelbarer
Täterschaft bzw. Anstiftung dazu machen.

Was meint ihr?
LionelHutz
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2006 - 23:31:29    Titel:

@joe

exakt so hab ich es auch. Smile


mal ne andere frage. Ich hab nen Problem mit den Fussnoten.

Wenn ich jetzt z.b. einen Aufsatz hab, der z.b. in der NStZ steht muss ich doch den Autor ins Literaturverzeichnis aufnehmen oder?

Bei der Gelegenheit, weiss jemand wieso manche BGH Entscheidungen in den amtlichen Bänden abgedruckt sind (BGHSt) und andere z.b. in BGH NStZ?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht III Frankfurt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 11 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum