Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Münster oder Mannheim? - dringend!
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Münster oder Mannheim? - dringend!
 
Autor Nachricht
TomP
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2006 - 11:15:33    Titel: Münster oder Mannheim? - dringend!

Hy,

ich stehe vor der Entscheidung BWL in Münster oder Mannheim anzufangen. Marketing, Unternehmensführung und Internationales Managament interessieren mich am meisten. Wohin würdet ihr gehen??
Gold
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2006 - 11:50:38    Titel:

hallo,

ich kann dich gut verstehen, da ich letztes semester vor derselben entscheidung stand. ich habe mich damals für münster entschieden, und das war meiner ansicht nach ein riesenfehler!

münster mag im vergleich zwar die schönere stadt sein, aber die studienbedingungen sind dort mehr als schlecht. mannheim soll zwar auch überfüllt sein, aber ich glaube kaum dass dort 1000 leute in einen hörsaal für 850 gestopft werden und es für die übrigen paar hundert leute in der vorlesung videoübertragungen gibt.
dazu ist das ganze studium total unorganisiert. um die regelstudienzeit schaffen zu können, sollte man sich an den studienverlaufsplan halten. das ist aber nicht möglich, weil die für das jeweilige semester empfohlenen veranstaltungen oft garnicht angeboten werden.
ein großteil der professoren ist die meiste zeit damit beschäftigt, zu erzählen, wie toll doch die uni münster ist, aber wirklich mühe gibt sich kaum einer. es heißt zwar, die uni münster sei bestrebt, sich in den rankings zu verbessern, aber davon habe ich bis jetzt nichts bemerkt.
es wird auch so gut wie keine praxis übermittelt, der meiste stoff ist pure theorie und viele haben keine ahnung, wozu man das überhaupt braucht. es geht in vielen teilen auch nur um pure auswendiglernerei. bestes bsp ist die klausurfrage: "welches beispiel wurde in der Vorlesung xy zum Thema xy genannt?"

das studentenleben in münster ist gut, aber du solltest 21 sein um richtig daran teilhaben zu können.
und nochwas, falls du aus süddeutschland kommst, könntest du so deine probleme mit der münsteraner mentalität haben. davon habe ich jedenfalls schon oft gehört.

auch wenn münster vielleicht die schönere stadt sein mag, kann ich das studium dort-kurz gesagt-nicht empfehlen. mannheim ist zwar keine so schöne stadt, aber die uni hat gewiss einen besseren ruf, und auch wenn ich dort nicht studiert habe-schlimmer als münster kann es nicht sein!
TomP
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2006 - 11:58:27    Titel:

Wie sieht es denn mit den Inhalten aus? Möchte halt gerne die oben genannten Sachen machen, vor allem Unternehmensführung und Internationales Management. Sind die Hörsäle zum SS auch derartig voll?
tpk
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2005
Beiträge: 163
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2006 - 12:11:10    Titel:

Mannheim ist in der Tat nicht so schön, aber Studentenleben ist, denke ich, schon ganz ok!
-> http://www.schneckenhof.de wobei es doch überall so ist, dass man als 18jähriger nicht unbedingt die besten chancen hat! Wink

Zu den Inhalten kann ich dir leider nichts sagen, aber mannheim hat da doch eigentlich seinen ruf, das sollte schon passen, zur not wechselst du nach dem vd?
TomP
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2006 - 12:14:25    Titel:

Könnte ich nach dem VD problemlos nach Mannheim, wenn ich jetzt nach Münster ginge?
mathematicus
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 25
Wohnort: Berlin/München

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2006 - 14:54:21    Titel:

@TalibKweli

Wie sieht es denn mit dem Bereich Finance in Mannheim aus? Sind da die Professoren auch so gut wie in Marketing?

Ich überlege mich auch in Mannheim zu bewerben, will aber auf jedenfall einen Bereich, wo viel Mathe dabei ist. Hab mich nähmlich in einige BWL Vorlesungen reingesetzt und gemerkt, dass die "Bla Bla" vorlesungen ziemlich langweilig sind, aber wenn sie einigermaßen mathematisch unterlegt werden auch sher schnell spannend werden können. Auch das Buch von Mankiw(Grundzüge der VWL) gefällt mir sehr gut.

Was würdest du sagen, macht es bei mir mehr Sinn sich für BWl oder für VWl zu bewerben?

Bei BWL habe ich allerdings bedenken, dass mein Abischnitt(1,9) nicht reicht. Hab allerdings 4 Wartesemester und ne fertige Ausbildung.
TalibKweli
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.07.2005
Beiträge: 295
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2006 - 15:43:13    Titel:

Wenn dir Mathe viel Spass macht, dann ist VWL das bessere Fach für dich, dort ist das neue Bachelor Konzept in Mannheim mE auch sehr überzeugend.
Die Finance Professoren der BWL-Fakultät sind Bühler, Maug, Weber. Sie sind alle sehr renommiert und, soweit ich Bühler und Weber, Maug ist erst seit Februar in MA, beurteilen kann, sehr gut.
Bühler ist Experte in den Bereichen Fixed Income und Derivate. Weber ist in Behavioral Finance und im Credit Bereich stark und Maug in Corporate Finance. Ich halte auch von der Lehre am allermeisten von Prof. Bühler. Meiner Meinung ist Bühler alles in allem der beste Prof der gesamten Fakultät.
mathematicus
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 25
Wohnort: Berlin/München

BeitragVerfasst am: 03 März 2006 - 09:34:19    Titel:

Das hört sich doch gut an. Aber sagt mal, muss man für VWL sehr politikinterssiert sein (hab nämlich in der Hinsicht nicht so das grosse INteresse) oder kann man sich auf Bereiche spezialisieren, die weniger politiklastig sind.

Ich möchte später in einer Firma(z.B. BMW, Siemens etc.) oder in einer Bank arbeiten. Ist da VWL auch geeignet oder BWL sinnvoller?
ppoldi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 2445

BeitragVerfasst am: 03 März 2006 - 18:06:22    Titel:

1.

Das VWL-Studium hat mit Politik nur wenig zu tun, und Politik-interessiert muss man schon garnicht sein.

2.

Durch entsprechende Spezialisierung im BWL-Wahl bzw Pflicht-Bereich kann man sich fast die gleiche Eignung fuer BWL-Jobs aneignen wie ein waschechter Betriebswirt.
caroll
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 03 März 2006 - 22:44:01    Titel:

na ja vielleicht hat im Grundstudium VWL mit Politik nichts zu tun, im Hauptstudium aber schon! Das ist allerdings eher interessant als unangenehm, da man da mal sieht wie die gelernte Theorie anwendbar ist oder nicht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Münster oder Mannheim? - dringend!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum