Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage zur KV §223 und §224 StGB i.V.m. §229 StGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Frage zur KV §223 und §224 StGB i.V.m. §229 StGB
 
Autor Nachricht
deerpass
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.02.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2006 - 22:46:39    Titel: Frage zur KV §223 und §224 StGB i.V.m. §229 StGB

Hy alle zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich der KV §223 StGB.
Ist es möglich eine fahrlässige gefährliche KV gemäß §§ 223/I, 224/I Nr.2, 229 StGB zu begehen?


Folgender Sachverhalt:

Eine Frau geht mit ihrem bissigen Hund im Park spazieren.
Da sie ihm was gutes tun will, lässt sie ihn von der Leine.
Der Hund rennt los und entfernt sich einige Meter von der Hundebesitzerin.
Er beist Mister X ( einen Spaziergänger ) in das Bein, so dass er erhebliche Bisswunden erleidet und dadurch ins Krankenhaus eingeliefert wird.
Die Verletzungen sind so schwer, dass er am Bein operiert werden muss.
Der Arzt schreibt ihn noch für mehrere Wochen krank.


Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir bezüglich des Sachverhaltes eine Auskunft geben könnten.
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2006 - 23:09:07    Titel:

§15 StGB
Strafbar ist nur vorsätzliches Handeln, wenn nicht das Gesetz fahrlässiges handeln ausdrücklich mit Strafe bedroht.

Ausdrücklich wird Fahrlässigkeit gemäß §229 StGB bestraft wer dadurch (Fahrlässigkeit) die Körperverletzung einer anderen Person verursacht.

Der Begriff Körperverletzung hier ist identisch mit dem Verständnis der objektiven Tatbestandsmerkmale (körperlich mißhandelt / an der Gesundheit beschädigt) des §223.
(bzw. identisch mit dem Verständnis der Tatbestandsmerkmale des §223, wenn man, so wie früher, die subjektive Seite nicht zum Tatbestand zählt)
Vor allen Dingen aber bedeutet Körperverletzung im Sinne des §229 nicht, daß §223 (TB, RW, Schuld), der unter der Bezeichnung Körperverletzung läuft, vorliegen muß.

Wenn man das nämlich so verstünde, kommt man in die Gefahr den Begriff Körperverletzung (im Sinne des §229) mit §223 gleichzusetzen.
Wer das denkt und dann §223 prüft (ggfls. sogar innerhalb dieser Prüfung Vorsatz prüft) begeht einen gewaltigen Denkfehler.

Jegliche Ausführungen zu §224 sind falsch.

Im Obersatz steht auch nur "A kann sich durch ... gemäß §229 strafbar gemacht haben".
deerpass
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.02.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 07:09:11    Titel:

Also liegt im o.g. Beispiel nur eine fahrlässige KV vor?
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 16:29:30    Titel:

Das mußt de dann schon selbst anprüfen.

Beginn mit der Prüfung der §§ 223 I, 224 I
(Tatbestand, Rechtswidrigkeit, Schuld)

Beim Vorsatz wirst de dich dann damit auseinandersetzen müssen, ob
die Frau damit gerechnet hat, daß der Hund andere Menschen anfallen würde.
Mußt de genau auf den Sachverhalt achten, ob ihr die Bissigkeit des Hundes bekannt war.

Wenn du der Meinung bist, daß kein Vorsatz und damit auch §223 (,224) vorliegt kommst du zur Prüfung der fahrlässigen Körperverletzung gemäß §229.

Diese Prüfung folgt etwas anderen Regeln in der Art....

Wenn ich das darstellen müßte würde ich mindestens 2 Seiten schreiben müssen um einigermaßen im Groben einer Fahrlässigkeitsprüfung gerecht zu werden.

Deshalb schicke ich dich an dieser Stelle ins Hauptseminar und verweise auf Hartmut Braunschneider Strafrecht AT - das Skript 7. Auflage, Seite 183 ff. (vielleicht liegt auch schon eine neuere Version des Skripts da dann guckst de nach wo er das fahrlässige Begehungsdelikt erklärt)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Frage zur KV §223 und §224 StGB i.V.m. §229 StGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum