Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA Zivilrecht II WS 05/06 Frankfurt a.M.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 16, 17, 18, 19, 20  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Zivilrecht II WS 05/06 Frankfurt a.M.
 
Autor Nachricht
tag
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.02.2006
Beiträge: 11
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 25 Feb 2006 - 15:13:08    Titel:

JA! Wink
blue-ice-pearl
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 25 Feb 2006 - 21:36:52    Titel:

Ich hab immer noch das Problem mit was ich in meinem Gutachten anfangen soll, hat jmd einen Tipp für mich??
orient
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.08.2005
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 26 Feb 2006 - 16:29:42    Titel:

und was ist mit störung der geschäftsgrundlage? könnte man die interessen der drei nicht als Vertrangsanpassungsvorschläge sehen?
Dusselchen84
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.02.2006
Beiträge: 99

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2006 - 13:46:32    Titel:

Ein Sachmangel liegt gemäß § 434 I S. 1 BGB vor, wenn im Zeitpunkt des Gefahrübergangs die Istbeschaffenheit des verkauften Gegenstandes zuungunsten des Käufers von der vertraglich vereinbarten Sollbeschaffenheit abweicht.

hier sind es ja nur weniger ferkel und keine mutierten kampfferkel, also kann man einen mangel schonmal aussschließen...
LimpDJZ
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2006 - 16:21:25    Titel:

Gefahrübergang liegt hier nicht vor, deshalb kein Sachmangel.
sonnenschein22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.03.2006
Beiträge: 8
Wohnort: Frankurt

BeitragVerfasst am: 03 März 2006 - 18:26:29    Titel:

Klar spielt die Unmöglichkeit eine Rolle, aber nicht so, wie ich es erst gedacht habe. Bei der Prüfung des K kommt sie zum Beispiel gar nicht vor. Die Frage beim K ist ja, ob er überhaupt alle Ferkel bekommen darf. Hier gibt es einen Meinungsstreit, ob die restlichen Ferkel anteilig aufgeteilt werden MÜSSEN, oder ob der B entscheiden darf, wem er wieviel Ferkel gibt. Je nachdem wie man sich hier entscheidet wirkt sich das auf die Prüfung des X aus. Bekommt er zum Beispiel von den restlichen Schweinen anteilig 10 Schweine, liegt eine teilweise vorrübergehende Unmöglichkeit in Bezug auf die noch nicht gelieferten 10 Schweine vor, oder? Oder geht man dann trotzdem von 20 Schweinen im OS aus, obwohl man vielleicht schon bei K festgestellt hat, dass X was von den Schweinen abbekommt? Das is mir noch nicht so klar.
Und bei der Prüfung des K habe ich die meisten Probleme damit, wo ich den Meinungsstreit einpacke. Habt ihr da ne Idee? Bei Anspruch untergegangen?
Grüße!
cokelight
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.02.2006
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 11:47:00    Titel:

Max123 also § 259 ZPO kannst du hier nicht anwenden, da dies laut Kommentar nicht bei Unmöglichkeit greift!

So nun eine allg. Frage: Beim Anspruch K gg. B aus § 433 I , wie macht ihr da den konkreten Aufbau?Bei Anspruch untergegangen dann das mit dem Meinungsstreit?Oder wo?Habt ihr in der Prüfung des K irgendwas von Unmöglichkeit erwähnt?Und die Teilunmöglichkeit erst bei X?
So das sind meine Fragen...
max123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2005
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 12:06:02    Titel:

der Meinungsstreit ist doch nur dann relevant, wenn B an X einen Teil der 26 Ferkel liefern muss. Aber muss er das denn überhaupt? X will doch nur Ferkel aus künftigen Würfen. Er sagt nichts darüber, ob er auch einen Teil der überlebenden 26 Ferkel haben will. Daraus schließe ich, dass ich nur Ansprüche des X auf zukünftige Würfe prüfen soll und das bedeutet gleichzeitig, dass B dem X keine der 26 Ferkel liefern muss, weil X eben nur zukünftige Ferkel haben will. Der Meinungsstreit wäre also hinfällig...so verstehe ich das jedenfalls...

ich denke, dass man die unmöglichkeit bei K auf jedenfall dann ansprechen sollte, wenn man K vpr X prüft.

das forum hier scheint echt mies programmiert zu sein..andauernd fehlermeldungen! so macht das keinen spass.
BigBadLawyer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 12:54:14    Titel:

Also, Skundäransprüche prüfst Du nicht, weil danach nicht gefragt ist. Lediglich die Aussagen der 3 Beteiligten sollen geprüft werden ( Arrow "wer hat Recht") und natürlich die Grundlage für diese 3 verschiedenen Ansichten, also die ersten beiden Verträge über 60 bzw. 20 Ferkel.
@ Sonnenschein
Also ich kann mir nicht vorstellen, dass man den Anspruh auf 60 nicht prüfen soll, den gerade das ist die Grundlage, aus der sich der Anspruch auf 26 ergibt. Werde das wohl ähnlich wie MaxFax machen, das erscheint mir doch sinnvoll. Frohes Schaffen!
BigBadLawyer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 13:06:33    Titel:

noch etwas @ max123 (nicht maxfax, sry) und Sonneschein.
Die Aufteilung der 26 Schweine müsste zwischen K und B stattfinden! X will ja, wie max123 sagt, nur Ferkel aus den künftigen Würfen, sein Anspruch bezieht sich also nicht auf die übriggebliebenen. Ledigliche die Ansprüche des B und K beziehen sich darauf. wie bringt ihr Ansprüche bzw. Rechte des B hinein?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Zivilrecht II WS 05/06 Frankfurt a.M.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 16, 17, 18, 19, 20  Weiter
Seite 7 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum