Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Traumdeutungen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Traumdeutungen
 
Autor Nachricht
~precious~
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beiträge: 406
Wohnort: nahe HH

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 20:35:31    Titel: Traumdeutungen

kann man lernen, seine träume zu deuten?
hat jemand damit erfahrungen? ich träume häufig sehr viel und vermute oft parallelen zum realen leben. deswegen interessiert es mich!
Dorian Gray
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 21:18:56    Titel:

Klar, lies "Die Traumdeutung" von Sigmund Freud. Wenn du's schaffst, ist ziemlich lang und nicht immer packend.

Es gibt heutzutage ziemlich viel über Traumdeutung im Internet u.ä. aber pass auf nicht auf irgendwelche pseudoastrologischen Mystik-Seiten zu stoßen.
zak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 426

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 21:46:33    Titel:

Also meiner Meinung nach sind diese
Zitat:
pseudoastrologischen Mystik-Seiten
genauso geeignet wie Freuds Traumdeutung. Wissenschaftlich fundiert ist jeweils beides nicht.

Aber ist der modernen Psychologie gibt es sehr wenig dazu. Da herrscht eher die These vor, dass Träume mehr oder weniger zufällig zustande kommen und daher kaum zu deuten sind.

Ich würde dir empfehlen, ein Traumtagebuch zu führen und Dir sleber zu überlegen, was die Inhalte Deiner Träume für Dich für eine Bedeutung haben, ohne dabei auf Symbolik zurrückzugreifen, die von leuten geschrieben wurden, die Dich gar nicht kennen. Ich glaube, die Symbole im eigenen Traum kann man sowieso nur selber entschlüsseln.

g
Zak
devil_xes
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.02.2006
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2006 - 18:46:19    Titel:

also das träume nur zufällig sind kann ich beim besten willen nicht bestätigen, ich hab extreme schlafstörungen und wenn ich schlafe, dann träum ich immer, zumal eben meistens albträume und das hat sehr oft viel mit meinem erlebten tag oder zukunftsängsten und ähnlihcem zu tun, zum beispiel das immer die menschen die mir etwas bedeuten in den träumen sterben usw das find ich kein zufall... du etwa?

Sorry wenns zu emotional war Wink
Katja21
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2006 - 18:48:05    Titel:

Es gibt schon den ein oder anderen Traum, der mit etwas zutun haben könnte, jedoch sollte man nicht verkrampft nach jedem Grund für den Traum suchen. Wink
jenjamin
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2005
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2006 - 19:31:27    Titel:

Katja21 hat folgendes geschrieben:
Es gibt schon den ein oder anderen Traum, der mit etwas zutun haben könnte, jedoch sollte man nicht verkrampft nach jedem Grund für den Traum suchen. Wink


Oder andersrum Smile


www.deutung.com
~precious~
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beiträge: 406
Wohnort: nahe HH

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2006 - 20:09:39    Titel:

denke auch nicht, dass träume zufällig sind. schließlich verarbeitet man durch das träumen erlebtes. und warum sollte man träume dann auch nicht deuten können?! wer weiß schon, was da nachts in unserem unterbewusstsein so abläuft... mystisch Wink
~precious~
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beiträge: 406
Wohnort: nahe HH

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2006 - 16:11:26    Titel:

okay Wink
zak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 426

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2006 - 23:27:33    Titel:

Zitat:
Ließ dir bitte einfach wie schon geschrieben "der Traumdeuter" von Sigmund Freud durch,

Das Buch heißt "Traumdeutung", nicht Traumdeuter...

Zitat:
Da dies eine ANERKANNTE Therapiemethode ist und auch oft genutzt wird.

Die Psychoanalyse ist eine anerkannte Therapiemethode (leider), und die Traumdeutung ist ein ganz kleiner Baustein davon.

Zitat:
unterhose=Sexverlangen ist oder so das ist totaler Schwachsinn!!!!

Ich könnte mir vorstellen, dass Freud da ähnliche Ideen hatte Very Happy

zak
paradoks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 182
Wohnort: sanft-am-berge oder sunftenburg

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 21:47:49    Titel:

ok da hat sich der traumnahc der umwelt gerichtet...das kam bei mir auch schon vor da hat man in der realiät schmerzen weil man sich verliegt und im traum auch ..aber wegen was anderem...man müsste also zu jedem traum die begleitumstände kennen um ihn richtig zu deutern und die blegleit umstäne kennt man selbst kaum wie soll dann ein herrr freud sie kennen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Traumdeutungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 2 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum