Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Traumdeutungen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Traumdeutungen
 
Autor Nachricht
mit Naz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 532

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 21:14:55    Titel:

...........


Zuletzt bearbeitet von mit Naz am 09 Jun 2008 - 13:33:18, insgesamt einmal bearbeitet
tabulomo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 21:16:35    Titel:

ich hab mal von der mörderhand geträumt, die hat ständig alle leute in den himmel gezogen. dann bin ich aufgewacht und direkt vor meiner nase , meine hand, bedrohlich aber nur für ein paar sekunden.
d.h. dass sich im traum auch äussere umstände einbauen was nicht für eine klare deutung von träumen sprechen kann, da wenn ich die hand dann kurz vor dem aufwachen zufällig vom gesicht weggezogen hätte , hätte ich oder ein traumdeuter niemal gewusst warum ich wirklich von der hand geträumt hätte. alle interpretationen wären dann verzerrungen und könnten unter umständen zu einer falschen diagnos führen.
paradoks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 182
Wohnort: sanft-am-berge oder sunftenburg

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 21:24:00    Titel:

@mit naz
das ist ein versuch du kannst es auch einzeln versuchen ..also tauchen und dann man auf nen turm klettern ...so einen aussichtsturm au mettall wo man durch die stufen schaun kann
@ helion
na dann bin ich ja beruhigt Very Happy
das mit dem charackter ..findet man am besten selbst raus indem man freunde befrgt und dann mal in dem träumen krammt
ps: ich were paradoks und nicht paradox gescrhieben Razz
@tabulome
sehr interessant...du meinst also das du sozusagen im schlaf die hand gesehen hast und dann davon geträumt hast oder hst du die hand verzogen weil du davon geträumt hast ...
zu deinem traum ich denke das religionsfanatikersagen würden das du von gottes hand geträumt hast der die menschen richtete...aber wer glaubt schon an häde die aus dem himmel kommen Question *ahh was zieht mic hda am kragen in dem himmel* Razz
..ich mit 6 einen ähnlichen traum ....cih träumte auf unsere toilette zu gehen und dort meien blase zu entlehren ..zu meinem leiden tat ich das acuh nur das ich eben noch im bett und nicht auf der toilette war
tabulomo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 21:42:23    Titel:

"oder hst du die hand verzogen weil du davon geträumt hast ..."
ok, kann ich nicht wiederlegen. anderes besipiel.
ich schlafe und ein mensch im bett fängt(morgens) an an mir rum zufummel. der traum hat das eingebaut, nur die person in dem traum war eine andere als die neben der ich dann aufgewacht bin.
die person hat dann eins auf den deckel bekommen, im traum und in der realität.
ich hab das erst nicht gechekt dass die das war, aber sie hat das dann zugegeben und musste sich entschuldigen.
hätte ich wiederum nicht gefragt, hätte ich einen traum gehabt deren sinn niemand hätte deuten können, weil die tatsache nicht bekannt war das die frau das gemacht hat.
mit Naz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 532

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 22:51:28    Titel:

.....

Zuletzt bearbeitet von mit Naz am 09 Jun 2008 - 13:30:12, insgesamt einmal bearbeitet
frerki
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 174
Wohnort: 'ne mittlere Großstadt in Norddeutschland...

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 01:12:47    Titel:

Zitat:
Also ich wüsste auch ganz gerne mal was bestimmte Träume bei mir bedeuten..mir ist nämlich aufgefallen, dass ich von einigen Situationen öfter Träume..
z.B. habe ich immer mal regelmäßig geträumt, dass mir ein oder mehrere Zähne ausfallen..irgendwie immer anders.. das habe ich mal über ein halbes Jahr gehabt, dann 2 Jahre gar nicht dann wieder nen Monat und jetzt länger schon nicht mehr..


Zum Thema mal eine (poetische) Traumdeutung von Heinrich Seidel:

AUF DIE FORM KOMMT ES AN

Einst zur Nachtzeit lag und schlief
Harun Raschid, der Kalif,
Und ihm träumte mancherlei.
Aber von den Träumen allen
Gab ihm einer viel zu sorgen,
Als er früh erwacht am Morgen,
Denn es waren ihm dabei
Alle Zähne ausgefallen.

Als der Zeichendeuter kam
Und des Traumes Art vernommen,
Sprach er: "Gott beschütze Dich!
Also wird es dir ergehen:
Die sich deines Blutes nannten,
Deine lieben Anverwandten,
Wirst, o Fürst, du sicherlich
Alle vor dir sterben sehen!"

Ob der bösen Deutung Art
Wühlte sich in seinem Bart
Der Kalif und rief in Wut:
"Fort, hinaus mit diesem Raben!
Kann er nichts als Unheil krähen,
Mag er seinen Lohn besehen:
Hundert Streiche voll und gut
Soll er auf die Sohlen haben!"

Einen andern rief man dann.
Dieser war ein kluger Mann.
Und er sprach, als er gefragt:
"Allah wolle Gnade geben,
Langes Leben nach Gefallen
Deinen Anverwandten allen,
Aber dieser Traum besagt:
Du wirst alle überleben!"

Diese Deutung sagte zu,
Und der Mann erhielt im Nu
Hundert Golddukaten bar,
Weil er wusste, wie man läutet.
Denn im Grunde sagten beide
Gleiches - nur in anderm Kleide.
Hieran zeigt sich sonnenklar,
Was die richt'ge Form bedeutet!
paradoks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 182
Wohnort: sanft-am-berge oder sunftenburg

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 18:46:39    Titel:

ahh gedichte ich liebe gedichte und dieses war auch noch gut und hat einen herrlichen sinn...applaus..
@mit naz
..naja bei mir hilft sowas immer wie das bei dir ist weiß ich nicht ..also fangs langsam an Very Happy
conan660
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 19:27:26    Titel:

Ich hatte mal nen Traum in dem mich Menschen mit Maschinenpistolen verfolgt haben. Und zwar durch die Straße und durch das Haus in dem ich wohne. Manche von ihnen sind auf Pferden geritten. Auch meine Familie kam vor. Sie hatte sich in unserer Wohnung versteckt, die im Traum völlig verwahrlost und dreckig war. Wir haben uns die ganze Zeit gebückt, damit die Reiter uns nicht durch das Fenster sehen. Dann ging es damit weiter, dass ich aus dem Haus gerannt bin (keine Anhnung, wieso). Als ich von ihnen verfolgt wurde, stieg ich auf ner Feuertreppe hoch. Von oben konnte ich zuschauen, wie die Maschinenpistolenmenschen auf mich schossen und später wie die Polizei kam und sie festnahm. Dann wurde in meiner Straße ein Fest gefeiert. Doch einmal kamen die Reiter zurück. Ich bin auf die andere Seite des Hauses geflüchtet, wo eicne Putzfrau vor einer Abstellkammer stand, in die man direkt von draußen hinein gehen konnte. (Sowas ist da in Wirklichkeit nicht.) Die Reiter kommen und ich ziehe die Putzfrau in die Kammer und sperre die Tür zu. Dann nehme ich einen durchsichtigen Plastiksack voller Nägel und knie mich vor die Putzfrau und halte den Nägelsack schützend vor mich. Ein Maschinenpistolenmensch bricht die Tür auf und ich wache auf.

Und jetzt erzählt mir,dass das eine tiefere Bedeutung hat!!
paradoks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 182
Wohnort: sanft-am-berge oder sunftenburg

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 19:31:25    Titel:

das ist wie der traum den ich als kleines kind hatte als ich icmmer wieder von der lieblingspuppe meines bruders mit buntstiften in einem fahrstuhl erstochen wurde..wir hatten damals seit jahren keinen fahrstuhl mehr udn die puppe war auch schon zu einer schrankdeko degradiert worden
Sony-87
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.11.2005
Beiträge: 196
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 09 März 2006 - 01:02:19    Titel:

hab letztens erst was komisches geträumt:

Also die Schwester von meiner "Ex" (lieb sie noch, lange Geschichte) hat mich stolz angeguckt und meinte, hey ich bin verlobt (zeigt mir den Ring am Finger). Ich frag sie ganz entsetzt, wie lange sie den Typen schon kennt und sie antwortet 2 wochen. Ich bin geschockt und bevor ich was sagen kann, wach ich auf. Der Traum kam mir SEHR realistisch vor. Mir geht der nicht mehr aus dem Kopf.

Weiß einer vielleicht weiter?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Traumdeutungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum