Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Prüfungsschema Nötigung in Tateinheit mit Freiheitsberaubung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Prüfungsschema Nötigung in Tateinheit mit Freiheitsberaubung
 
Autor Nachricht
Lexys
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.09.2005
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 25 Feb 2006 - 15:06:56    Titel: Prüfungsschema Nötigung in Tateinheit mit Freiheitsberaubung

Hi

Ich möchte eine Nötigung prüfen, bei der sozusagen der Sonderfall der Nötigung das Nötigungmittel ist. Und zwar in tateinheit...wie muss ich die prüfung dann aufbauen?
Muss die freiheitsberaubung einzeln geprüft werden, vor oder nach der Nötigung, oder während der Prüfung der Nötigung?

LG Angy
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 25 Feb 2006 - 15:49:28    Titel: Re: Prüfungsschema Nötigung in Tateinheit mit Freiheitsberau

Lexys hat folgendes geschrieben:
Ich möchte eine Nötigung prüfen, bei der sozusagen der Sonderfall der Nötigung das Nötigungmittel ist. Und zwar in tateinheit...wie muss ich die prüfung dann aufbauen?
Muss die freiheitsberaubung einzeln geprüft werden, vor oder nach der Nötigung, oder während der Prüfung der Nötigung?

Vielleicht bin ich ja geistig umnachtet, aber ich verstehe die Frage nicht.
Sonderfall der Nötigung als Nötigungsmittel?! Meinst Du vielleicht, daß die Freiheitsberaubung das Nötigungsmittel ist?
Das Vorliegen von Tateinheit ist eine Frage der Konkurrenzen, die auch erst dort angesprochen wird; mit der Prüfung des Straftatbestandes selbst hat das nichts zu tun.
Lexys
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.09.2005
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 25 Feb 2006 - 16:51:41    Titel:

Ja tut mir leid, ich weiß nicht so ganz wie ich es ausdrücken soll.

Also nochmal langsam:
zum Sachverhalt: V sperrt A in ihre Wohnung ein, damit sie den Abtreibungstermin verpasst. Weil er das ungeborene Kind behalten möchte, da er der vater ist. A möchte es abtreiben lassen.
Also begeht V eine freiheitsberaubung.
Aber ja nicht nur das weil er A ja nötigt eine handlung, die Abtreibung, nicht vorzunehmen...zu Unterlassen...ebend durch die Freiheitsberaubung.
Freiheitsberaubung ist ja eigentlich ein Spezialfall der Nötigung, so hab ich es zumindest gelernt. Und wegen der konkurrenzen tritt die Nötigung hinter 239 zurück. Nicht aber wenn der Eingesperrte zu mehr als der bloßen Duldung der freiheitsberaubung genötigt werden soll (hier die unterlassung der Abtreibung, was ja mehr als nur Duldung ist, oder?).
Dann ist es doch tateinheit zwischen 239 und 240...oder!?

Und ich möchte jetzt eigentlich wissen wie ich diese tateinheit prüfen kann.
Lexys
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.09.2005
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 02 März 2006 - 21:51:52    Titel:

Hilfe??? Büdde! Embarassed
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 02 März 2006 - 23:27:10    Titel:

Ich verstehe noch immer Dein Problem nicht. Grundsätzlich hat die Tateinheit mit der Verwirklichung der Straftatbestände selbst, der Strafbarkeitsprüfung, nichts zu tun. Daher existiert natürlich kein "Prüfungsschema Nötigung in Tateinheit mit Freiheitsberaubung".
Ob Tateinheit vorliegt, prüfst Du am Ende der Bearbeitung oder des Handlungskomplexes unter "Konkurrenzen" nach Maßgabe des § 52 StGB, den Grundsätzen der Konkurrenzlehre und natürlich den Besonderheiten Deines Sachverhaltes anhand der Delikte, nach denen der Täter sich strafbar gemacht hat. Was Du zum Konkurrenzverhältnis zwischen §§ 239, 240 geschrieben hast, klingt auch sehr richtig - insofern verstehe ich nicht, daß Du meinst, nicht zu wissen, "wie man das prüft", wenn Du das Ergebnis schon hast?!
Siehe zB hier:
http://www.iuscrim.mpg.de/info/aktuell/lehre/docs/kreicker_ss03einheit3mat.pdf
http://www.iuscrim.mpg.de/info/aktuell/lehre/docs/kreicker_ss03klausurloes.pdf
http://viadrina.euv-frankfurt-o.de/~busse/ag/loes08.pdf
Wie man Konkurrenzen im Allgemeinen prüft, wirst Du in jedem Lehrbuch zum AT in ausführlicher Darstellung zum Nachlesen finden, meist auch schön schematisiert erläutert; das in einem Forum zu erklären, würde hier eindeutig den Rahmen sprengen. Oder siehe zB hier:
http://lawww.de/Library/Konkurrenzen/skript.html
http://www.uni-rostock.de/fakult/jurfak/Hardtung/Materialien/Lehrskripten/Hardtung_Lehrskript_StrR_AT_Kap_8_Konkurrenzen.doc
http://www.jura.uni-tuebingen.de/reichold/erstsemester/lehrmaterial/strafrecht/skript/fbskriptstrafrechtat82-83konkurrenzen.pdf


Sollte Dir aber tatsächlich der Unterschied zwischen der Prüfung von Straftatbeständen und den Konkurrenzüberlegungen nicht klar sein (was ich mir nur schwer vorstellen kann, da Deine Äußerungen nicht unkundig klingen), solltest Du Dir dringend mal ein paar Fallbearbeitungen zum StR anschauen.

Ob und inwieweit sich der V tatsächlich strafbar gemacht hat, ist übrigens eine nicht unproblematische Frage. Ähnliche Fallkonstellation mit umfassender Problem- und Aufbaudarstellung bei Beulke, Klausurenkurs III, Fall 2, Teil 1 (aber keine Konkurrenzen, er kommt zur Straflosigkeit).
Lexys
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.09.2005
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 03 März 2006 - 00:11:18    Titel:

Hm, vielleicht bin ich ein bißchen zu blond und hab mich da in was verrannt...ich seh schon den Wald vor bäumen nicht mehr - -> versagensangst.

Ob er sich wirklich strafbar gemacht hab, da bin ich mir auch noch garnicht sicher....

Danke auf jeden Fall für deine Antwort, der Wald lichtet sich wieder! *an den Kopf klatsch* Confused

LG Angy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Prüfungsschema Nötigung in Tateinheit mit Freiheitsberaubung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum