Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit BGB große Übung MAinz
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28 ... 31, 32, 33, 34, 35  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit BGB große Übung MAinz
 
Autor Nachricht
lilly_83
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 11:26:49    Titel:

@tiffy
schon klar, war nur verwirrt weil ich dachte, du schreibst da gar nichts zu. aber hast ja jetzt gesagt, dass du den §18 wenigstens kurz erwähnst.

Finds halt komisch, warum im SV steht, dass b mit DEM anspruch gg b aufrechnen will. Ein anspruch würd grds. ja auch ausreichen. dachte halt, dass der dann vielleicht gar nicht will, dass man alle in betracht kommenden prüft. aber irgendwie ist es schon besser wenn man es macht. sonst sieht es uU so aus, als hätte man die anderen ansprüche nicht gesehen.

§ 823 i.V.m. § 229 stgb

Kannst du mir vielleciht nochmal erklären, warum beim anspruch des m aus §1 sein mitverschulden nach §17stgb geht? wie gesagt, steh da grad voll aufm schlauch...
lilly_83
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 11:27:52    Titel:

ah hast schon geantwortet. habs eben erst gesehen
Bengram
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 71
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 11:30:34    Titel:

Aber ok, nun geht es ja darum, dass dem Bahnbetreiber B bei seinen Ansprüchen gegen M aus StVG und § 823 ein Mitverschulden angelastet werden könnten. Aber woher nimmst du das? B handelte zu keinem Zeutpunkt schuldhaft, inwieweit trägt der B zur Verursachung bei, was ist da deine anzuwendende Norm? Steh grad etwas auf dem Schlauch ^^

Aber ansonsten hab ich bei den Ansprüchen B gegen M schon etwas mehr geschrieben, also schon einen ordentlichen Aufbau, aber insgesamt verkürzt.

Frage 2: Na es gilt halt den (Finazierungs)leasingvertrag ordentlich einzuordnen, hat mich schon alles etwas Nerven gekostet

ne, ich hab da auch § 18 drin, nur eben nicht dazu geschrieben; § 823 II habe ich bisher gar nicht drin; kein Platz Wink

Zu einem Mitverschulden des bei der Prüfung des § 1 HPflG kommst du über § 4 HpflG, aber es steht halt überall, dass der § 17 StVG dem § 4 HpflG und dem § 254 BGB vorgeht Smile
lilly_83
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 11:31:10    Titel:

@tiffy
es ging doch um die frage der zurechnung des Verhalten des f als MV des b i.R.v. § 7 stvg und § 823, nicht i.R. von § 1 Hpflg! dass das geht, hatten wir ja oben schon besprochen-Brobbel meinte da glaub ich auch, dass man da keine norm oder sowas braucht, sondern dass es schon deshalb geht, weil sich durch das verhalten des F die bg der bahn erhöht.

"und ich denke dass man dann in bezug auf § 1 hpflg dem B dann auch bei der aufrechnung den geldbetrag kürzen muss! das geht doch sonst nicht gerecht zu, oder? " ->die aufrechnung geht durch, oder was meinst du damit?


Zuletzt bearbeitet von lilly_83 am 18 Apr 2006 - 11:34:32, insgesamt einmal bearbeitet
Bengram
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 71
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 11:34:17    Titel:

eben, ich seh's wie lilly:

B hat gegen M Ansprüche aus § 7 stvg, § 18 stvg, § 823; wo kann ich hier ein MITVERSCHULDEN des B einbauen??? Und auch woraus??
lilly_83
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 11:38:41    Titel:

@bengram
WO wir es einbauen ist ja nicht das problem, sondern eher WIE, d.h. wie können wir die FLK des F dem B zurechenen?
Bengram
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 71
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 11:45:17    Titel:

Ja, das mein ich doch auch Wink

Also bisher ist die Aufrechnung bei mir glatt durchgegangen; aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren Wink
lilly_83
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 11:52:03    Titel:

Hast du nicht oben eindeutig geschrieben "WO kann ich hier ein MV des B einbauen" Smile ...

Meinst du es geht nicht über § 254 II 2?
tiffy0104
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.09.2005
Beiträge: 166
Wohnort: wiesbaden

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 11:52:39    Titel:

genau dieses problem hab ich glaub ich vor ca. 4 seiten mal gepostet. aber im filthaut unter rn 172 steht folgendes: dienstliche unterlassungen oder handlungen des bahnpersonals gehören zu innerbetrieblichen Vorgängen, für deren folgen der betriebsunternehmer uneingeschränkt einzustehen hat.

also wird dem b das zugerechnet. ich dachte dann folgt bei der aufrechnung konkludent, dass man das da dann auch dazu rechnet. den b trifft ja immer eine mitverschuldensquote aus dem 1 hpflg und kann man das nicht auch auf andere ansprüche übertragen?
lilly_83
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 17:46:56    Titel:

dachte wir diskutieren gerade über die ansprüche b gg m, d.h. über das problem, wie wir die flk des F dem b zurechnen können, damit wir ein mv begründen können. Blick jetzt im moment gar nimmer durch...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit BGB große Übung MAinz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28 ... 31, 32, 33, 34, 35  Weiter
Seite 25 von 35

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum