Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

FU Große Übung Strafrecht Geppert
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> FU Große Übung Strafrecht Geppert
 
Autor Nachricht
koscha
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2006 - 13:31:49    Titel:

Hey Leute,

habe hinsichtlich des Zusammenpralls und der Verletzung und Tod des S kein Vorsatzdelikt angeprüft, da es sehr offensichtlich ist, dass er kein Vorsatz hatte.

Ich denke es ist ein Fall der Fahrlässigen Mittäterschaft, 222, 25 II und 229, 25 II.
Wenn ihr das ablehnt haben sich beide der Nebentäterschaft strafbar gemacht.
Zola
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.03.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2006 - 22:17:55    Titel: Wieso nebentäterschaft?

Hallo,
mir ist nicht klar, warum du bei Ablehnung der fahrlässigen Mittäterschaft Nebentäterschaft bejahen würdest. Denn es ist doch nicht aufzuklären, wer von den beiden den S letztendlich angefahren hat. Demnach kommt doch eine Täterschaft nicht in Betracht oder? Worauf beziehst du denn die Tathandlung?
Grüße Zola
koscha
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2006 - 09:44:07    Titel:

Das war mir auch nicht so klar, sie würden wohl wegen in dubio pro reo nicht strafbar sein.
Da ich das aber nicht richtig fand habe ich fahrlässige Mittäterschaft bejaht.

Aufsätze dazu:
JZ 98, 230
Jura 90, 47
Jus 01, 105
Jura 04, 519
koscha
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2006 - 09:45:41    Titel:

Ach ja, die obj. Sorgfaltspflichtverletz. wäre dann das gemeinsame Wettrennen.
koscha
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2006 - 15:14:46    Titel:

Wenn man sie getrennt prüft, dann entfällt die kausalität.
Aber prüft man beide zusammen, ist dies dann die fahrlässige handlung.
habe erst mal gesagt, dass kausalität nicht geklärt werden kann, dass aber über 25 II, durch gemeinschaftliches pflichtwidriges Verhalten, beide für den fahrlässigen Erfolg kausal geworden sind.
Der Rolling-stones-fall ist wirklich ein bisschen ähnlich.
kralice
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2006 - 22:22:54    Titel: geppert

ok und habt ihr irgendwo straßenverkehrsdelikte geprüft???geht ja eigentlich nicht, weil kein fahrzeug geführt wurde..oder?
Zola
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.03.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2006 - 01:14:58    Titel:

Danke für deine Antwort. Dann liege ich also nicht falsch, wenn ich die Kausalität der jeweils einzeln geprüften Handlungen für den Erfolg verneine.
Damit (durch die Bejahung der fahrlässigen Mittäterschaft) umgehst du doch eigentlich die Beweisschwierigkeiten.
Ich habe ganz knapp §142 angeprüft und verneint, da das Skifahren auf einer Skipiste keine Teilnahme am Straßenverkehr ist.
kralice
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2006 - 13:27:58    Titel:

dankeeeeeee
sniper
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2006 - 16:21:57    Titel:

hallo, bezüglich des Skiunfalls siehe NJW 1967. S. 2193/2194.

wie sieht es aber mir Aussetzung? ich hab versuchte mit Tötung geprüft, also nach 221I,III; 22; 23I, 13 StGB.
kralice
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2006 - 22:18:55    Titel: aufbauvorschlag

leute...bitte....antowrtet schnell
wenn ich beide zusammen prüfe und bei der kausalität sage das beide nicht kausal geworden sind, dann gehe ich auf die fahrlässige mittäterschaft ein.wenn ich es dann verneine kommt nebentäterschaft in betracht...wie wird denn nebentäterschaft geprüft???
bitte gibt mir ein aufbautipp............aber beeilt euch...hab nicht mehr viel zeit....
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> FU Große Übung Strafrecht Geppert
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum