Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Zukunft vorhersagen?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Zukunft vorhersagen?
 
Autor Nachricht
jcw
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2006
Beiträge: 89
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2006 - 17:41:32    Titel:

ne, ich hab das aus Hawking's "Das Universum in der Nussschale"
metbaron
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 1646

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2006 - 09:34:43    Titel:

@someDay

naja, darüber werden wir uns jetzt nicht streiten, oder (wir haben ja beide recht Wink ).

@jcw
nein, lässt sie sich nicht.
wie eigentlich überall in der naturwissenschaft gilt das popper'sche prinzip der verifikation bzw. falsifikation.
d.h. man kann ein ein naturgesetz (also eine formel) nur bestätigen, oder widerlegen. als widerlegt gilt eine theorie, wenn man einen einzigen fall entdeckt, der der theorie zuwiderläuft.
jcw
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2006
Beiträge: 89
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2006 - 19:38:36    Titel:

weiß zufällig jemand was über roger feynman,und wenn ja was?

Ich weiß nur dass er irgendwas davon erzählt hat, dass die Teilchen sich auf unendlich vielen Bahnen fortbewegen könnten, was glaube ich auf die Paralleluniversen hinweist.
Physikus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beiträge: 1754
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 09:26:48    Titel:

jcw hat folgendes geschrieben:
weiß zufällig jemand was über roger feynman,und wenn ja was?

Nie von ihm gehört. Falls du aber Richard Feynman meinst, dann sieht es schon ein wenig anders aus. Wink

metbaron hat folgendes geschrieben:
naja, die schrödinger-gleichung ist, so viel ich weiß, kein axiom (unbewiesene aussage), sondern eine grundgleichung, d.h., man kann sie nicht aus fundamentaleren gesetzen herleiten.

Kommt drauf an, was du unter den "fundamentaleren Gesetzen" verstehst. Denn sie kann natürlich als nichtrelativistischer Grenzfall der Diracgleichung unter Vernachlässigung des Spins abgeleitet werden, wobei die Diracgleichung quasi "direkt" (na ja, in Wirklichkeit natürlich nach einiger Rechnung und geschickten Überlegungen) aus der Darstellungstheorie der Poincarégruppe folgt.
metbaron
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 1646

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 10:11:41    Titel:

@Physikus:

angeblich hat nicht mal schrödinger selbst gewusst, wie er auf die gleichung gekommen ist.
auf die frage, warum er genau diese gleichung genommen hätte, antwortete er einfach: "weil sie so schön war." Laughing
metbaron
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 1646

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 10:12:59    Titel:

nochmal @physikus

man kann ja die newton'schen axiome auch als grenzfall der RT sehen, aber wirklich ableiten kann man sie meines wissens nicht, weil sie bereits grundlegend sind, oder täusche ich mich da jetzt?
wita
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 10:18:59    Titel:

hallo,
um die Themafrage zu beantworten: Die Zukunft kann man nicht
nur nicht vorhersagen, weil ein Teil der Informationen in SL verschwindet,
sondern auch wegen der Unschärferelation. Die Unschärferelation
besagt, dass man nur Geschwindigkeit oder!! Ort eines Teilchens messen
kann, nicht beides, denn die Teilchen sind sozus. verschwommen.
Es wäre! möglich, die Zukunft vorherzusagen, wenn man zu einem
bestimmten Zeitpunkt die Realität sehen würde, was nichts anderes heißt
als dass man zu einem Zeitpunkt wüsste, wo sich alle Teilchen befinden.
Außerdem müsste man die Bewegungsart dieser Teilchen kennen.
In unserem Sprachgebrauch nennen wir die Möglichkeit, die dazu
besteht, unmöglich. Ein Teil der Informationen "fällt" tatsächlich in SL
Aber deshalb verschwinden sie nicht einfach. Es ist nur nicht möglich,
zu bestimmen, wo sie herkommen und wann sie in ein SL gefallen sind.
Wisst ihr, welchen Satz ich interessant finde:
"Das Problem des Verständnisses des Erlernens von veröffentlichten Er-
kenntnissen sowohl a priori als auch a postiori ist seltenst die
Kompetenz des Studenten genanntes komplexe Gedankengut zu
verstehen als mehr die komplexe Art des Verfassenden Erkenntnis,
gleichsam a postiori, was wohl des häufigeren auftritt, wie auch a
priori, auszudrücken". Very Happy
lieben Gruß,
Sedna
Box
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2005
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 10:36:57    Titel:

Und selbst wenn es mötglich wäre, die Zukunft vorherzusehen. Was bringt das? Welche technischen Anwendungsmöglichkeiten seht ihr? Wir könnten damit sicher nicht unsere Zukunft vorhersehen. Das ist ja ganz was anderes.
metbaron
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 1646

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 10:50:22    Titel:

das mit heisenberg habe ich schon gepostet
wita
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 16:17:32    Titel:

@ box
es geht doch den meisten (hobby)Physikern um mehr als um die
Anwendung ihrer Ideen. Glaubst du Onkel Albert hat sich jemals
Gedanken darüber gemacht, wofür seine Erkenntnisse dienen könnten?
Möglicherweise ist dir nicht entgangen dass er relativer Pazifist war.
Auch die Curies, Newton, Lorentz oder Planck ging es nie um eine
weitere Verwendung ihrer Ideen, sondern um deren Existenz und
Verständnis. Allein schon die Vorstellung, theoretisch (auch wenn
es dabei bleibt) die vollständige Zukunft von uns oder der Welt (nicht
die Erde gemeint) wissen zu können. Dabei geht nicht nur
die Vorstellung von Gottes Willenskraft sondern auch die der Existenz
unseres freien Willens flöten. Sind da technische Anwendungsmöglich-
keinen noch wichtig?
Gruß.
Sedna
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Zukunft vorhersagen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum