Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Selbstmord
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Selbstmord
 
Autor Nachricht
Binica
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 294
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 18:35:15    Titel:

www.leben-ohne-dich.de
www.trauer.org
NevBully
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 179

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 21:36:54    Titel:

Was ich vergessen hatte, der Vater hatte die Adresser der Kirche bekannt gegeben!...Vondaher


Übrigens, alle Schüler haben für einen riesen großen Kranz gespendet!
Hatte mich wirklich getäuscht. Und es haben heute einige geweint.
War wahrscheinlich der erste Schock, gestern morgen
NevBully
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 179

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 21:46:10    Titel:

Übrigens Heldin...es war nicht nur 1 Abschiedbrief!! Und doch, es war dann wie in einem Film!!! Es war nicht der erste Versuch, habe ich heute erfahren.

Und ja...sie hat Hilfe bei Perosnen gesucht, die sie nicht ernst genommen haben!! Es waren Leute aus unserer Schule....
AGK
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 23:18:05    Titel:

Alle 4 Minuten gibt es in Deutschland einen Selbstmordversuch.
Alle 45 Minuten nimmt sich in Deutschland ein Mensch das Leben.
..und immer wieder stehen hinterher viele mit "hängenden Flügeln" am Grab und sinnieren darüber, was man denn hätte machen können. Meistens wohl nichts- oder ist denn jedesmal jemand auszumachen, der denjenigen zum Suizid getrieben hat? Oder nehmen wir unsere Mobbingkultur gar nicht mehr wahr?
Es grassiert aber auch die Lüge , das es danach (nach einer Selbstötung) wohl besser wäre- man ist die Probleme los und eine weinerliche Selbstbemitleidung ist zusätzlich eine Rutschbahn in das Unumkehrbare. Da ja wohl ein Grossteil der Bevölkerung sich zudem dazu bekennt, dass Kosmos&Welt und Mensch aus einem Zufall heraus entstanden sein sollen, so kann ja von ihnen auch keine große Tiefe erwartet werden, was das Thema Leben und Tod angeht- die Traurigkeit, wenn ein Mensch aus unserer Nähe so mir nichts dir nichts verschwunden ist, ist gewiss ungeheuchelt. Aber die Gottesferne wird dadurch auch deutlich- wir, die wir den Barabbas lieber haben.
mit Naz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 532

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 23:42:24    Titel:

.........

Zuletzt bearbeitet von mit Naz am 09 Jun 2008 - 14:45:06, insgesamt einmal bearbeitet
NevBully
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 179

BeitragVerfasst am: 02 März 2006 - 21:51:00    Titel:

...Ämm,...sie ist nie zu mir gekommen und wollte über ihre Probleme auch nie reden. Ich glaub du hast da was falsch verstanden. Es wussten nur einige Leute, und sowas ist niee zur Sprache gekommen. Auf die bin ich zum Teil wütend oder eher enttäuscht!
Ich konnte es nicht gewusst haben, es sei denn ich wäre auf sie zugegangen und hätte sie gefragt. Aber spezifisch auf ihre Probleme konnt ich sie ja nicht ansprechen, ich wusste ja von überhaupt nichts.

Mir ist nur aufgefallen dass sie selten zur Schule kam. Ich hatte mir fest vorgenommen, sie darauf anzusprechen, weil es mich genervt hat!!
Bafög kassieren, aber nicht zur Schule kommen...

Aber da gibts ja diesen einen Spruch,...wer sich kümmert, weiß bescheid.
(Das mache ich mir zum Vorwurf!!)
Jeodch war sie 1)selten in der Schule 2) war ich auch nie so der Typ, der auf Leute zugehen konnte.

(Aber das will ich ja ändern)

Außedem weiß ich, dass sie die Probleme, nur bei sich sah. Ich denke nicht, dass sie einen Hass auf irgendeinen hatte. Sie sah die Fehler nur an sich.

Heute habe ich erfahren dass sie ADS und das Bordeline Syndrom hatte
NevBully
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 179

BeitragVerfasst am: 02 März 2006 - 21:56:23    Titel:

AN AGK,

sorry deine Nachricht habe ich erst jezt gelesen.
Es ist wahnsinn, dass sich alle 45min einer in D. umbringt.

Ich will jetzt nicht naiv wirken aber,
wenn ich die Macht hätte, würde jeden davon gerne kennen lernen, und sie von den schönen DIngen im Leben überzeugen.

Manche mögen es mir jetzt nicht glauben, aber ich würde dafür ALLES aufgeben!! (Nur nicht mein Leben, das wäre mir zu kostbar) -Ich wollte ja schon was bewirken...
duhastdiehaareschoen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.11.2005
Beiträge: 245

BeitragVerfasst am: 02 März 2006 - 22:10:10    Titel:

Ich finde Selbstmord is feige.

Es ändert doch auch nichts daran, dass man gelebt hat...
NevBully
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 179

BeitragVerfasst am: 02 März 2006 - 22:17:59    Titel:

Es ist immer einfach zu sagen...Selbstmord sei feige!!

Immerhin gehört ne menge Mut dazu, sich vorn Zug zu schmeißen!!!!
Screaming Silence
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beiträge: 99

BeitragVerfasst am: 03 März 2006 - 16:22:00    Titel:

NevBully hat folgendes geschrieben:
Es ist immer einfach zu sagen...Selbstmord sei feige!!
Immerhin gehört ne menge Mut dazu, sich vorn Zug zu schmeißen!!!!

Es gehört aber mehr Mut dazu, sich im Leben zurecht zu finden und sich den Problemen zu stellen.
Sich umzubringen, man muss sich nur einmal überwinden. Ein Schnitt, ein Sprung, ein paar Tabletten, dann ist alles zu Ende. Das eigene Leben im Griff zu haben, da muss man einiges mehr tun und das immer und immer wieder.
Wer schon öfters Selbstmordgedanken hat oder es schon mal versucht hat, wird fest stellen, dass es im Leben noch so viele Leute und Dinge gibt, für die es wert ist, weiterzuleben.(Was aber nicht heißt, dass man mit den Gedanken und Versuchen aufhört) Wenn einem das alles schon so egal ist, alles Gute im Leben nicht mal wert ist, sich den Problemen zu stellen, dann ist man feige, keine Frage.
Und sich auch noch vor nen Zug zu schmeißen, Menschen, die einen lieben, einfach so zu verlassen und sie in Trauer zu lassen, das ist nicht nur feige sondern auch rücksichtslos, egoistisch.
Und glaub mir, ich weiß wovon ich rede.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Selbstmord
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum