Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Selbstmord
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Selbstmord
 
Autor Nachricht
BlueLady
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2005
Beiträge: 498
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2006 - 18:45:59    Titel:

Ich finde es sehr schön dass du die Eltern anrufst und eine Rede halten willst. Es ist für dich das richtige, so setzt du dich damit auseinander. Und wie schon gesagt - den Eltern wird es sicher auch viel bedeuten.
Jeder Mensch, der Selbstmord begeht, tut mir wirklich leid.
Und dann über solche Menschen auch noch zu schimpfen und zu behaupten, sie wären egoistisch, das ist ganz schön hart. Es gibt einfach ausweglose Situationen und manche Menschen werden damit nicht fertig und wollen einfach nur noch weg.
manonthemoon
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.12.2005
Beiträge: 352

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2006 - 21:28:23    Titel:

Ich finde das es dich sehr ehrt, dass du solch ein Mitgefühl mit der Familie zeigst. Haben nicht viele...
Von daher solltest du wirklich machen, was du für richtig hälst.Auf diese gefühlsmäßigen Eisbrocken brauchst du wirklich nicht zu hören, die zu cool sind um Gefühle zu zeigen
NevBully
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 179

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2006 - 21:34:39    Titel:

Ich danke euch!!
Und ihr habt alle recht, wenn alle so anteilnahmlos wären... wäre es ganz schön kalt auf dieser Erde!
Danke, ich werde ihre Eltern morgen anrufen. (Hatte jmd falsches am Telefon mit dem selben Nachnamen)

Lieben Gruß
NevBully
Screaming Silence
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beiträge: 99

BeitragVerfasst am: 04 März 2006 - 21:43:51    Titel:

AGK hat folgendes geschrieben:
Hi paradoks,in Deiner Fußnote steht:
Zitat:
wer will schon ewig leben??

ich z.B. und werde es auch
Gruß
AGK

Oh ich will auch! Verrätst du mir wie du das machst? Very Happy
manonthemoon
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.12.2005
Beiträge: 352

BeitragVerfasst am: 04 März 2006 - 21:45:46    Titel:

wollt ihr das wirklich?! Man soll doch aufhören wenn es am schönsten ist, oder Laughing
Ich habe aber wirklich nicht vor ewig zu leben.Es hat auch seine Schattenseiten, oder nicht
NevBully
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 179

BeitragVerfasst am: 04 März 2006 - 21:56:38    Titel:

Eine Schattenseite wäre:

All der Leid, der einem zugefügt wird. Zwar kommen und gehen die Liebenden, aber wenn man alles und jeden überlebt, siegt die Einsamkeit.

Der Verlust von den Menschen, die man liebt, ist so enorm. Ich denke nach 200 Jahren ist man so abgebrüht und gelangweilt, weil sich das ganze Leben wiederholt!!
Vorallem möchte ich nicht, dass wenn all meine Liebenden sterben, noch zich Jahre weiterleben.
paradoks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 182
Wohnort: sanft-am-berge oder sunftenburg

BeitragVerfasst am: 05 März 2006 - 12:51:11    Titel:

@ agk.....
schön das jemand meine signatur beachtet allerdings muss ich sagen das ich doch starke zweifel daran habe das du wig lebst ...und slbst wenn du es könntest nach ein paar jahunderten wärst du deprimiert da du alle freunde die du findest irgendwann wieder an die natur abgeben musst und du bist der einzige der bleibt..das ist kein wünschenswertes leben außerdem hat die menschheit meinermeiung nach ihren zenit sdhon überschritten
AGK
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 05 März 2006 - 15:01:58    Titel:

@paradoks
ein Mißverständnis Deinerseits- habe ich von meinem sterblichen Leib geredet? Ich beziehe mich auf z.B. 1.Joh.5,13- aber um darüber zu schreiben sind wir leider im unpassenden Forum (oder vielleicht auch nicht?). Aber Fragen, die sich mit Selbstmord oder Leben nach dem Tod etc. beschäftigen, lassen sich ja unterschiedlich beantworten, wie man ja auch feststellen kann. Welche Tragweite das eigene Verständnis hat, wird sich früher oder später herausstellen. Nur sollte doch das jeden interessieren, sich mit der grundsätzlichen Klärung wichtiger Fragen einmal ernsthaft auseinanderzusetzen- nicht schnelle Urteile fällen, sondern wirklich, unbeeinflußt durch Erziehung und gesellschaftliche Konventionen, fortwährend lernend voranzugehen. Die Wahrheit läßt sich finden.
Warum gibt es denn heute so viel Ratlosigkeit, Schwermütigkeit und Depression- weil vielleicht auch eine gewisse Aussichtslosigkeit besteht? Abzulesen an der Selbstmordrate und dem Verbrauch der Antidepressiva und div. anderen Parametern. Was ist unsere Hoffnung? Ich hatte es schon angedeutet!
paradoks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 182
Wohnort: sanft-am-berge oder sunftenburg

BeitragVerfasst am: 05 März 2006 - 15:09:28    Titel:

nagut ich habe nicht gewusst das du dich auf die seele beziehst allerdings denke ich das dasd thema und das forum psychologie eigentlich recht gut gewählt sind da meiner meinung nach psychologie und philosophie zusammengehören....

..dein satz das die wahrheit sich finden lässt bezweifle ich ..und vor allem du solltest das denn wer meint eine absolute wahrheit gefunden zu haben setzt sich ja mit got gleihc außrdem wäre es schrecklich wenn irgendwer die komplette wahrheit kennen würde da er, aufgrund der menschlichen eigenschaften , diese macht ausnutzen würde und unser bisher ruhiges leben wäre wesentlich nschöner.....

...zu dem thema seele lässt sich viekl sagen ....und fragen
was ist eine seele für dich?

für mich sind es die erinnernung eines menschen die dieser im leben sammelt

was denkst du geschiet mit der seele nach dem tod?

für mich ist die version einer reinigung und einer wiedergeburt die beste ..deise vrsion hatten sschon die antiken griechen mit deren mythologie ich soweiso sympathisiere
AGK
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 05 März 2006 - 19:37:48    Titel:

Zitat:
setzt sich ja mit gott gleich

na, da wären wir ja einen Schritt weiter und wieder ein kleines Mißverständnis mehr zum aufklären: Du anerkennst damit, dass Gott die absolute Wahrheit kennt/ist- wendest Dich aber in den abschließenden Sätzen der Mythologie zu. Begriffe wie Reinigung und Wiedergeburt gibt es aber auch im christlichen Glauben, nur eben anders zu verstehen als z.B. im Buddhismus. Wenn es kein Leben nach dem Tod gäbe, so wären die Erinnerungen eines Menschen an seinen Lebensweg für die Urne. Da es aber etwas unsichtbares im Menschen gibt (Gedanken sind auch unsichtbar) , so wird auch dieses unsichtbare unverweslich weiterexistieren. Da das aber sicherlich nicht von selbst in Gang gekommen ist, so wird dafür wohl auch ein Plan existieren. Und in den Nachrichten dieses Konstrukteurs findet sich auch der Hinweis, wohin die Seele nach dem Tod des Leibes gerät.
Für alle, die damit Schwierigkeiten haben und zweifeln, gibt es nur den guten Rat, sich wirklich einmal damit zu beschäftigen. Grundsätzlich sollte geklärt sein: wie entstand alles? Wenn man Glauben an einen wissenschaftlich verbrämten Zufall den Vorzug gibt, so braucht man gar nicht weiter zu fragen, man sollte sich damit zufrieden geben.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Selbstmord
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum