Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Physikaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Physikaufgaben
 
Autor Nachricht
Tabsi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 14:58:48    Titel: Physikaufgaben

Hallo!!!
Könnte mir jemand bei den Aufgaben helfen, weiß nicht so recht wie ich das machen muss.

Wäre echt nett wenn mir wer helfen kann.
Danke Smile
Tabsi

1. Eine Legierung aus Gold (p1= 19,3 kg/dm³) und Silber (p2 = 10,5 kg/dm³) mit der Dichte p = 14 kg/dm³ hat die Masse 0,40 kg. Zu bestimmen sind die Masse des Goldes und der prozentuale Goldgehalt g, wenn man annimmt, dass das Volumen der Legierung gleich der Summe der Volumina ihrer Bestandteile ist.

2. Das erste von zwei Kraftfahrzeugen bewegt sich gleichförmig mit der Geschwindigkeit 57,6 km/h. Sobald es den Punkt A durchfährt, startet das zweite Fahrzeug von diesem Punkt aus in derselben Richtung mit der konstanten Beschleunigung a = 2,0 m/s². Nach welcher Zeit holt das zweite Fahrzeug das erste ein? In welcher Entfernung vom Punkt A geschieht das? Welche Geschwindigkeit hat das zweite Fahrzeug in diesem Moment?

3. Ein Körper der Masse 10 kg und der Dichte 4 kg/dm³ hängt an der hydrostatischen Waage. Beim Eintauchen in eine Flüssigkeit herrscht Gleichgewicht nach Reduzierung der aufgelegten Gewichtsstücke um 25 %. Um welche Flüssigkeit handelt es sich? Man bestimme dazu ihre Dichte.

4. Eine Gewehrkugel der Masse 10 g durchschlägt waagerecht eine an einem Faden hängende Kugel von 2,0 kg Masse, wonach sie sich mit der Geschwindigkeit 400 m/s weiterbewegt. Die am Faden hängende Kugel wird dabei auf einer Kreisbahn um h = 0,20 m angehoben. Gesucht ist die Geschwindigkeit des Geschosses vor dem Stoß (g= 10 m/s²).

5. Ein Bandförderer von 10 m Länge transportiert eine Last von 20 kN Gewicht. Welche Arbeit wird bei gleichförmiger Aufwärtsbewegung des Körpers und Vernachlässigung der Reibung verrichtet, wenn das Transportband unter einem Winkel von 30° gegen die Horizontale geneigt ist?

6. Eine Wasserleitung besitzt kurz vor dem offenen Ende eine Einschnürung, deren Querchnitt halb so groß ist wie der Auslaufquerschnitt. Welcher statische Druck herrscht an der Einschnürung, wenn die Ausströmgeschwindigkeit 6,8 m/s beträgt? (Luftdruck 1013 mbar).
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 15:55:44    Titel: Re: Physikaufgaben

Tabsi hat folgendes geschrieben:
Hallo!!!
Könnte mir jemand bei den Aufgaben helfen, weiß nicht so recht wie ich das machen muss.

Wäre echt nett wenn mir wer helfen kann.
Danke Smile
Tabsi

Wer kann dazu schon nein sagen? Es wär' aber wirklich besser, du würdest mit den Aufgaben zumindest deine Lösungsansätze oder zumindest die vorbereitenden Gedanken mitliefern, damit man einen Anhaltspunkt hat, auf welchem Level die Hilfe notwendig ist.

Zitat:

1. Eine Legierung aus Gold (p1= 19,3 kg/dm³) und Silber (p2 = 10,5 kg/dm³) mit der Dichte p = 14 kg/dm³ hat die Masse 0,40 kg. Zu bestimmen sind die Masse des Goldes und der prozentuale Goldgehalt g, wenn man annimmt, dass das Volumen der Legierung gleich der Summe der Volumina ihrer Bestandteile ist.

Wir verwenden weiterhin das Zeichen "p" wenn wir "rho" meinen.
Sei x1 der Massenanteil des Metalls mit der Dichte p1, x2 der Anteil des Metalls mit der Dichte p2 in der Legierung.
Es gilt: x1+x2=1
ferner: x1*p1+x2*p2=p
Das sollte genügen, um x1 und x2 zu berechnen. Wenn du die kennst, kannst du auch die Massen von Gold und Silber in dem 0,4kg-Stück bestimmen.

Zitat:
2. Das erste von zwei Kraftfahrzeugen bewegt sich gleichförmig mit der Geschwindigkeit 57,6 km/h. Sobald es den Punkt A durchfährt, startet das zweite Fahrzeug von diesem Punkt aus in derselben Richtung mit der konstanten Beschleunigung a = 2,0 m/s². Nach welcher Zeit holt das zweite Fahrzeug das erste ein? In welcher Entfernung vom Punkt A geschieht das? Welche Geschwindigkeit hat das zweite Fahrzeug in diesem Moment?

"Dieser Punkt" ist wohl der Startpunkt?
Hast du eine Streckenangabe für den Abstand zwischen Startpunkt und Punkt A? Ich setze hier mal dafür einfach ein "s" ein.
Du brauchst die Bewegungsgleichungen der beiden Fahrzeuge.
Wenn die Zeitrechnung da beginnt, wo das zweite Fahrzeug losfährt, dann gilt für Fahrzeug 1:
x1(t)=s+v1*t

und für Fahrzeug 2:
x2(t)=a/2*t² und
v2(t)=a*t
wobei a die Beschleunigung ist.

Setze x1=x2, löse nach t auf und ermittle v2 und dann x1 (ist einfacher als x2).
Zitat:
3. Ein Körper der Masse 10 kg und der Dichte 4 kg/dm³ hängt an der hydrostatischen Waage. Beim Eintauchen in eine Flüssigkeit herrscht Gleichgewicht nach Reduzierung der aufgelegten Gewichtsstücke um 25 %. Um welche Flüssigkeit handelt es sich? Man bestimme dazu ihre Dichte.

Rechne aus, um wie viel das Stück leichter wird. Dies ist das Gewicht der verdrängten Flüssigkeit. Daraus kannst du die Masser der verdrängten Flüssigkeit berechnen.
Rechne aus Masse und Dichte der Kugel das Volumen aus.
Masse durch VOlumen gibt die Dichte. Flugs in der Tabelle nachgeschaut und die Flüssigkeit mit der ähnlichsten Dichte gefunden: Bingo!

Zitat:
4. Eine Gewehrkugel der Masse 10 g durchschlägt waagerecht eine an einem Faden hängende Kugel von 2,0 kg Masse, wonach sie sich mit der Geschwindigkeit 400 m/s weiterbewegt. Die am Faden hängende Kugel wird dabei auf einer Kreisbahn um h = 0,20 m angehoben. Gesucht ist die Geschwindigkeit des Geschosses vor dem Stoß (g= 10 m/s²).

Blöde Aufgabe. Du kannst nicht wissen, wieviel Masse die Zielkugel beim Durchschuss verliert. Du weißt nicht, wie viel Energie beim Durchschlag für Deformation und Reibungswärme in Rechnung zu stellen ist. Egal: nehmen wir mal an, diese "Verluste" sinf null.
Bestimme die kinetische Energie der Kugel nach dem Durchschlagen der Zielkugel. Bestimme die potenzielle Energie der Zielkugel, wenn sie um 20cm angehoben ist. Addiere die beiden Werte und due hast die kinetische Energie der Gewehrkugel vor dem Treffer. Dies nach v auflösen gibt dir die Geschwindigkeit.

Zitat:
5. Ein Bandförderer von 10 m Länge transportiert eine Last von 20 kN Gewicht. Welche Arbeit wird bei gleichförmiger Aufwärtsbewegung des Körpers und Vernachlässigung der Reibung verrichtet, wenn das Transportband unter einem Winkel von 30° gegen die Horizontale geneigt ist?

Es geht dabei um die Hubenergie, also den "Zugewinn" der Last an potenzieller Energie. Du brauchst also den Höhenunterschied der auf 10m Bandlänge bei 30° Steigung bewältigt wird. Der Sinus hilft da weiter. Wenn du den Höhenunterschied kennst, ist die Hubenergie kein unüberwindliches Hindernis mehr.
Zitat:

6. Eine Wasserleitung besitzt kurz vor dem offenen Ende eine Einschnürung, deren Querchnitt halb so groß ist wie der Auslaufquerschnitt. Welcher statische Druck herrscht an der Einschnürung, wenn die Ausströmgeschwindigkeit 6,8 m/s beträgt? (Luftdruck 1013 mbar).

Hast du nähere Angaben zu der Leitung?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Physikaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum