Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Praktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife! BITTE lesen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Handwerkskammer -> Praktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife! BITTE lesen
 
Autor Nachricht
toni84
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 20:06:15    Titel: Praktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife! BITTE lesen

Praktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife

Ich bin seit nunmehr 6 Monaten als Praktikant im Rahmen eines Jahrespraktikums zum Erwerb der Fachhochschulreife tätig (Abgang nach 12 Klasse). Habe vor, ab September 2006 an der FH in Iserlohn Maschinenbau zu studieren. In den ersten 6 Monaten habe ich in einem Metallverarbeitenden Betrieb mein Praktikum als Zerspannungsmechaniker und Fertigungstechniker gemacht. Und jetzt bin ich in einem anderen Unternehmen (im selben Bereich tätig) bei dem ich die letzten 6 Monate ableiste

Mein Problem:
In den ersten 4 ½ Monaten habe ich nicht gewusst, dass ich mein Praktikum bei der IHK anmelden muss und somit habe ich auch keinen Antrag bei der IHK eingereicht.
Ich wusste damals nur, dass ich ein 1-Jähriges Praktikum Ableisten muss, und dass dieses bestimmte Tätigkeitsbereiche abdecken muss.

Nachdem ich ausführlich beraten wurde und von der Notwendigkeit einer Zusammenarbeit mit der IHK erfuhr, habe ich den Praktikantenvertrag nachträglich an die IHK geschickt. Der Angestellte bei der IHK war sehr unhöfflich und desinteressiert und gar nicht von meiner Geschichte Begeistert. Er meinte, dass ich wenig Chancen hätte den ersten Teil (6 Monate) meines Praktikums anerkannt zu bekommen, weil ich nicht zum beginn des Praktikums den Antrag gestellt habe (also ein zeitliches Problem).

Daraufhin rief ich die Fachhochschule in Iserlohn an, um von diesem Problem zu berichten. Die erzählten mir aber dass ein verspäteter Antrag Genehmigt werden muss, solange der Praktikumsbetrieb den Anforderungen bezogen auf den Studienwunsch „Maschinenbau“ entspricht. („diese Problematik sei schon öfters vorgekommen und im Nachhinein genehmigt worden“)

Jetzt bin ich total verunsichert und weis nicht was ich denken soll. Wie stehen meine Chancen, die ersten 6 Monate anerkannt zu bekommen? Kennt jemand ähnliche Fälle? Was meint ihr dazu?

Mit freundlichen Grüßen

Toni
cKy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.06.2005
Beiträge: 806

BeitragVerfasst am: 01 März 2006 - 20:53:32    Titel:

Hallo!
Seit wann hat das Praktikum etwas mit der IHK zu tun?
Das höre ich zum ersten mal.

Normal gehst du von der Schule ab, machst danach dein Praktikum und gehst mit der Bescheinigung zu deiner alten Schule oder zum Amt, legst die Bescheinigung (Praktikumszeugnis) vor und die stellen dir dann deine Fachhochschulreife aus.

Würde mich interessieren wo das mit der IHK steht und woher du das weisst.

Jedenfalls hat mir meine alte Schule meine FHR ausgestellt.
Allerdings war ich auf keinem Gymnasium sondern auf einer höheren Berufsfachschule.

Gruss, Christian
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Handwerkskammer -> Praktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife! BITTE lesen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum