Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Personalkaufmann / Personalkauffrau 2006
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27 ... 33, 34, 35, 36, 37  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Personalkaufmann / Personalkauffrau 2006
 
Autor Nachricht
lernen123
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2006 - 18:16:46    Titel:

Hi Sozialfee, ich hab keine Ahnung wo man sich beschweren kann Question Würde mich auch interessieren

Hi Blueeye, das sind wohl Dinge, die nicht an die Öffentlichkeit sollen, sondern hinter verschlossenen Türen praktiziert werden. Ich kann dir nicht sagen, ob es stimmt Question Weißt du denn, ob man die Durchfallquoten der letzten Prüfungen irgendwo einsehen kann? Bzw. wie die Leute so im Schnitt abgeschlossen haben?

Mir fällt einfach nichts mehr ein, außer

prüfling oktober 06
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2006 - 20:39:11    Titel: Prüfung Arbeitsrecht HF 2 - Oktober 2006

Hallo Zusammen,

nach einigen Beiträgen hat sich gezeigt, dass der Großteil der Prüflinge - Prüfung Okt. 06 Personallfachkaufmann - besonders mit der speziellen Insolvenz-Frage HF 2 - Rechtsprüfung, von dem Thema auch kein Mensch vorher etwas gehört hat Rolling Eyes , ganz schön unzufrieden waren. Viell. sollten wir hier echt ernsthaft Einspruch einlegen, wenn das irgendwie möglich ist. Je mehr sich dazu melden, umso höher ist die Chance, dass wir hier etwas daran ändern können. Die Frage wurde schließlich mit (glaube ich zumindest) ca. 18 Punkten bewertet, jede Menge Zeug - wenn einem die 18 Punkte fehlen (und das sind sicher nicht die einzigen Punkte, die fehlen Smile, hat man theoretisch schon den Stand der Note 3 und ich glaube, dabei wird es nicht bleiben - man kann nur hoffen, dass es irgendwie zu 50 Punkten ausreicht.) Wir hatten jedenfalls im Unterreicht noch nie etwas von Insolvenz gehört, vor allem nicht so detailiert und vor allem nicht, von so einem komplizierten Fall, keinen Plan!

Was meint ihr dazu? Question

Grüsse
blueeye259
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2006 - 20:55:03    Titel:

Hi lernen123,

nein, ich weiß leider nicht, wo man sowas einsehen kann. ich hab im internet gestöbert und bei der örtlichen ihk gefragt, aber nichts hat zu einer aussagekräftigen antwort geführt Sad

was ich gefunden habe ist, dass 2005 über 8.000 bibus die prüfung gemacht haben und nur ca. 2.000 pfks. das steht auf der page vom dihk. vielleicht muss die bibu-durchfallquote tatsächlich höher sein, da so viele bibu werden wollen?? Question

Gruß
blueeye259
friedrichbenzler
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2006 - 20:57:40    Titel:

Beitrag wurde von mir selber gelöscht


Zuletzt bearbeitet von friedrichbenzler am 05 Jan 2007 - 18:14:34, insgesamt 2-mal bearbeitet
Neal-Silas
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.10.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2006 - 21:44:25    Titel: Hallo nochmal an alle!

Neal-Silas die zweite...und action!

Was mich wirklich wundert ist das hier Meinungen und Erfahrungen aus ganz Deutschland zu lesen sind und sich mehr oder weniger decken. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nicht an eine "50%-Durchfaller-Verschwörungs-Quote" glauben kann und schn gar nicht mag. Ich denke viel eher, dass da Leute die Prüfungen gestalten, die selber im Kartoffelkrieg mal BWL o.Ä. studiert haben.

Interessanter ist doch die Tatsache, dass in mehreren Prüfungen "ein paar" Dummies waren, die halt "einfach nicht im Unterricht aufgepaßt haben" (das wird doch sicher eine der schlagfertigen Argumente sein). Verschiedene Prüfungsgruppen haben gleichzeitig bei mehreren Themen im Unterricht nicht aufgepaßt!? Ach ja, im Himmel ist Jahrmarkt Wink Wink

Was mich angeht ist die Marschroute klar. Antrag auf Einsichtnahme in die Prüfungsergebnisse und die Klausuren. Im Anschluß werde ich definitiv gegen konkrete Fragen bzw. den Lehrplan Einspruch einheben. Dumm nu, dass dieses nur über die IHK-Schine läuft, also den DIHK. Aber so ist es nun mal. Ich will mir irgendwann mal nicht selber vorhalten, dass ich doch mal besser damals was gemacht hätte.

Sollten von diesen Prüfungen und genau diesen Fragen nicht nur in Potsdam und Berlin andere Prüflinge betroffen sein, so kann man schon ganz anders vorgehen, vorausgesetzt, dass "alle" mitziehen. Eine Beschwerde als "Gruppe von Betroffenen" (die sich obendrein nicht einmal kennen) mit einem Verteiler bzw. als offenen Brief an entsprechende Stellen übt natürlich dann schon einen ganz anderen Druck aus.

Mich interessiert mal die Zahl der Leute, denen es bei der Prüfung zur/zum
PFK genauso ging wie uns hier und wo die entscheidenden Probleme (Stoff nicht vermittelt, schlechte Dozenten, etc) lagen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mal ein paar Zahlen zusammentragen/sammeln könntet. Am besten eignen sich die "KENNZAHLEN" Ausbildungseinrichtung, Gesamtzahl der Schüler, "Problemkinder", konkrekte Fragen, Problem. Das heißt nicht, dass ich hier etwas lostreten will. Ich interessiere mich nur mal für die Zahlen!

Also, ich wünsche Euch immer noch viel Spaß bei dem situativen Gemetzel!

Neal-Silas

P.S.: Habe ich in irgendeiner Tageszeitung gelesen "Ausbildung ist unser wichtigstes Gut der Arbeitswelt" (oder so ähnlich). Danke!
friedrichbenzler
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2006 - 22:13:15    Titel:

Beitrag wurde von mir selber gelöscht

Zuletzt bearbeitet von friedrichbenzler am 05 Jan 2007 - 18:14:50, insgesamt 2-mal bearbeitet
KPL2006
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.06.2006
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2006 - 06:50:25    Titel:

Hallo,
also zum Thema Insolvenzrecht muss ich auch noch was loswerden.
Am 2. Tag der Prüfung hatten wir uns bei der IHK bei der zuständigen Leiterin über die Aufgabe beschwert. Noch während der 2. Prüfung hat man uns darüber informiert, dass das hema im Rahmenstoffplan enthalten wäre. Und zwar unter dem Punkt "Entgeltfortzahlung".
Weiterhin hat man uns darauf hingewiesen, dass es in dem genannten Fall gar nicht so sehr um die Insolvenz des Unternehmens ging, vielmehr wollte man das Wissen bezüglich der Lohnfortzahlung abfragen. Question
Wir werden in unserer Gruppe jetzt die Ergebnisse abwarten. Die Prüfer werden (angeblich) auf das Problem aufmerksam gemacht. Mal sehen wie die Aufgabe dann bewertet wird!!

Ich hätte noch eine Fage an alle!
Wie bereitet ihr euch auf das Fachgespräch vor. Welche Themen lernt ihr? Nur alles rund um euer Thema? Die können ja auf alles umschwenken bei ihren Fragen?
Gruß KPL2006
sozialfee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beiträge: 3
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2006 - 11:37:44    Titel:

Hallo nochmal,

also die Frage mit dem Bogen im HF 1, die Frage zur Insolvenz in HF 2 und die Frage zu Belended Learning sind meiner Meinung nach absolut unfair. 1. steht darüber gar nichts im Skript noch im Rahmenplan und 2. waren die Fragen von der Formulierung unverständlich. Unsere Gruppe mit 16 Teilnehmern, waren uns alle einig, dass diese Fragen nicht in die Wertung mit einfließen sollten, da wir bei diesen Prüfungen einfach keine 18 bzw. 20 Punkte verschenken könnnen und von vornherein schon auf der Note 3 stehen.

Deshalb ist meine Meinung, dass sich auf jeden Fall so viele wie möglich beschweren sollten! Am besten bei der IHK und beim Bundesministerium für Bildung und Forschung. Eine Beschwerde hilft auf jeden Fall mehr als keine Beschwerde. Was haben wir denn schon zu verlieren?

Beauftragt Eure Kursprecher, dass sie zusammen mit Euch einen Brief entwerfen, indem ihr Euch an den verschiedenen Stellen zusammen beschwert. So etwas wirkt erfahrungsgemäß öfter und kann uns evtl. 38 Punkte bringen. Bitte ermutigt möglichst alle dazu, denn nur viele Stimmen werden was erreichen können!
[/u]
sozialfee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beiträge: 3
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2006 - 13:15:59    Titel:

So, jetzt hab ich mich über mögliche Adressen für eine Beschwerde erkundigt.


DIHK Bildungs GmbH
Frau Laschefski
53113 Bonn

ist für die Erstellung der Prüfungen zuständig!

Bundesministerium für Bildung und Forschung (Frau Dr. Schavan)
Dienstsitz Berlin
Hannoversche Str. 28-30
10115 Berlin

sind für die Erstellung der Prüfungsverordnungen zuständig!

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Referat 315, Rechtsfragen der beruflichen Bildung
Herr Dr. Karl-Urlich Voss
Heinemann-Str. 2
53175 Berlin

Macht von diesen Adressen kräftig Gebrauch und beschwert Euch!
Bitte weitersagen!
Sternchen_1081
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.09.2006
Beiträge: 9
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2006 - 14:42:50    Titel:

hallo.

ich habe mittlerweile gar kein gefühl mehr für das was ich geschrieben habe.

aber meint ihr nicht, dass es wenigstens teilpunkte gibt???
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Personalkaufmann / Personalkauffrau 2006
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27 ... 33, 34, 35, 36, 37  Weiter
Seite 24 von 37

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum