Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Marihuana legalisieren?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Marihuana legalisieren?
 
Autor Nachricht
Kingpin
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 289
Wohnort: K-PAX

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 14:41:20    Titel: Marihuana legalisieren?

Wie ist eure Meinung darüber?
Macabre Deified
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 1916
Wohnort: The Republic of Elbonia

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 14:54:50    Titel:

edit: bitte keine persönlichen Angriffe
konka
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 14:55:02    Titel:

hm..ich bin ein konsument dieser pflanze aber kein regelmässiger..vielicht 4-6 mal im monat...nun wenn man alkohol kennt und deren süchtige betrachtet udn diejenigen wie sie sich benehmen,sollte doch eher alkohol schwerer zu beschaffen sein als hasch..es gibt mehr tote,süchtige ,und schlimmere ausmasse in deren verhalten und familienleben als bei haschkonsumenten...

aber legalität würde doch einbisschen zu weit gehen..ich mein warum legalisieren??ist es doch schon ´fast...die polizei sagt schon nichts mehr wenn sie paar jugendlcieh mit paar gramm für ihr eigengebrauch verwenden und konsumieren..auch die strafen und anzeigen werden bei geringen mengen fallen gelassen...
man bekommt es in jeder stadt auch deswegen weil nunmal holland unser nachbar ist,..ich wohnte mal in dorsten(40 km zu winterswijk) da hat man genau die gleichen preise gezahlt....ich finde die legalität aus der hinsicht der jugendlichen sehr bedenklich..

auch wenn ich hasch nicht als einstiegsdroge sehe sondern als erstes die zigarette,alkohol udn dann dn hasch..zumal die ersten beiden auch legal ist.denn bei einer legalisierung wäre hasch definitiv die einstigesdroge schlechthin...und das wollen wir ja nicht...haasch ist wirklich kein grosse gesellschaftliches problem wie alk oder zigiis....hasch ist eine chill und entspann droge und keine aufputschdroge wie koks,alk,speed,crack,pep,oder halt auch nikotin...da sollte mehr acht drauf gegeben werden....ich finde es sollte bleiben so wie es ist oder halt shops einrichten wo nur jugendliche ab 21 jahren reindürfen...strenge ausweisskontolle und behördenkontolle könnte es verhindern das es ausartet....


Zuletzt bearbeitet von konka am 06 März 2006 - 15:39:36, insgesamt einmal bearbeitet
konka
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 15:08:00    Titel:

hm..ich bin ein konsument dieser pflanze aber kein regelmässiger..vielicht 4-6 mal im monat...nun wenn man alkohol kennt und deren süchtige betrachtet udn diejenigen wie sie sich benehmen,sollte doch eher alkohol schwerer zu beschaffen sein als hasch..es gibt mehr tote,süchtige ,und schlimmere ausmasse in deren verhalten und familienleben als bei haschkonsumenten...

aber legalität würde doch einbisschen zu weit gehen..ich mein warum legalisieren??ist es doch schon ´fast...die polizei sagt schon nichts mehr wenn sie paarj ugendlcieh mit paar gramm für ihr eigengebrauch verwenden und konsumieren..auch die strafen und anzeigen werden bei geringenmengen fallen gelassen...
man bekommt es in jeder stadt auch deswegen weil nunmal holland unser nachbar ist,..ich wohnte mal in dorsten(40 km zu winterswijk) da hat man genau die gleichen preise gezahlt....ich finde die legalität aus der hinsicht der jugendlichen sehr bedenklich..

auch wenn ich hasch nicht als einstiegsdroge sehe sondern als erstes die zigarette,alkohol udn dann dn hasch..zumal die ersten beiden auch legal ist.denn bei einer legalisierung wäre hasch definitiv die einstigesdroge schlechthin...und das wollen wir ja nicht...haasch ist wirklich kein grosse gesellschaftliches problem wie alk oder zigiis....hasch ist eine chill und entspann droge und keine aufputschdroge wie koks,alk,speed,crack,pep,oder halt auch nikotin...da sollte mehr acht drauf gegeben werden....ich finde es sollte bleiben so wie es ist oder halt shops einrichten wo nur jugendliche ab 21 jahren reindürfen...strenge ausweisskontolle und behördenkontolle könnte es verhindern das es ausartet....
Kingpin
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 289
Wohnort: K-PAX

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 16:41:49    Titel:

edit: klärt eure persönlichen Differenzen bitte per pn
daysleeper
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beiträge: 899
Wohnort: ESSEN

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 19:26:45    Titel:

Zitat:
ich bin ein konsument dieser pflanze aber kein regelmässiger..vielicht 4-6 mal im monat


bei so einem widerspruch in sich fällt mir ein spruch ein:
"ich trinke selten. aber wenn, dann oft und viel."
arakohg
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beiträge: 226

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 19:37:26    Titel:

daysleeper hat folgendes geschrieben:

bei so einem widerspruch in sich fällt mir ein spruch ein:
"ich trinke selten. aber wenn, dann oft und viel."

lustig Laughing

Jup Smile legalisiert Hanf und alle wären Very Happy
frerki
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 174
Wohnort: 'ne mittlere Großstadt in Norddeutschland...

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 19:42:02    Titel:

Zitat:
"ich trinke selten. aber wenn, dann oft und viel."


Jo, OTTO aus dem "Buch der Friesen".
Cool! Es lebe Ostfriesland! *seufz! Heimatgefühle!*


Zuletzt bearbeitet von frerki am 07 März 2006 - 01:53:53, insgesamt einmal bearbeitet
Grammatiker
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.01.2006
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 12:43:36    Titel:

Es gibt inzwischen erste Studien, die die fatalen gesundheitlichen Folgen des Haschisch-Konsums belegen. Haschisch hat eine Langzeitwirkung und ist keineswegs eine Gemütlichkeits-Droge, wie viele behaupten. Sie führt langfristig zu neurologischen Schäden.

Ich plädiere für folgendes Modell:

1. Absolutes Rauchverbot (Nikotin, Haschisch usw.) an allen offenen und geschlossenen öffentlichen Plätzen. In Restaurants und Gaststätten sollte das Rauchen ebenfalls generell verboten werden. Ausnahme: Reine "Trinkkneipen", in denen keine Nahrungsmittel verkauft werden.

2. Absolutes Alkohol-Verbot in der Öffentlichkeit. Der Alkoholkonsum sollte nur noch in geschlossenen Räumen und auf Privatgelände erlaubt sein, damit sich Schüler nach dem Unterricht nicht mehr auf irgendwelchen Parkbanken betrinken können. Für bestimmte Anlässe (Straßenfest, Oktoberfest usw.) sollten Ausnahmen zugelassen werden, für die aber eine entsprechende Anmeldung fällig wäre.

Wer sechsmal im Monat kifft, gehört medizinisch schon zu den Schwerabhängigen. Wer einen solchen Konsum dennoch verharmlost, beweist, wie schädlich die Droge ist, die im übrigen nicht mehr mit der der sechziger und siebziger Jahre vergleichbar ist, weil heute die Konzentration deutlich höher liegt.
polity_x
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 12:50:48    Titel:

Es gibt ein Urteil des Bundesverfassungsgerichtes, welches sich genau mit diesem Thema auseinandersetzt. Geklagt hat ein junger Mann, welcher sich auf den Gleichheitsartikel im Grundgesetz (Art. 3, wenn ich mich recht erinnere) berufen hat indem er die oben genannten Argumente gegen die Droge Alkohol verwandte. Das BVerfG hat der Klage nicht stattgegeben, mit dem Argument, dass Alkohol, im Gegensatz zu THC, in den kulturellen Kontext der Bundesrepublik Deutschland eingebunden sei. Somit sollte das Thema vorerst vom Tisch sein, es sei denn der Gesetzgeber entscheidet in andere Richtung. Jedoch sind die oben genannten Argumente vorerst hinfällig.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Marihuana legalisieren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum