Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Marihuana legalisieren?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Marihuana legalisieren?
 
Autor Nachricht
paradoks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 182
Wohnort: sanft-am-berge oder sunftenburg

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 22:20:09    Titel:

in amerika gibt es auch ein alkohol verbot in der öffentlich kit, welches man aber umgehen kann indem man die flasche mit paperi umwicckelt und einem so nicht nachgewiesen werden kann was man trinkt..das halte ic hfür sinnlos allerdings sollte man das erwähnte rauchverbt anstreben
Macabre Deified
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 1916
Wohnort: The Republic of Elbonia

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 22:38:09    Titel:

Will grade mal meien lustige meinung hier reinwerfen^^

Generelles Tabakverbot
Generelles Alkoholwaren verbot
Damit einhergehend auch generelles Werbeverbot für selbige Waren
gilt für import, export, konsum, verkauf, herstellung, weiterverarbeigung, etc
lediglich anwendungen, die es nicht als genussmittel nutzen, z.b. medizinischer natur sind weiterhin legal.
hei das wäre toll Very Happy
paradoks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 182
Wohnort: sanft-am-berge oder sunftenburg

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 22:45:13    Titel:

oh ja aber das kriegt ma nleider nicht durch..da viel leute nicht verzichten wollen ..schade eigentlich
Stupido
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 202
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 23:09:10    Titel:

Ich bin nicht für die Legalisierung von Marihuana. Manche denken wohl dass dann weniger und kontrollierter konsumiert werden würde, aber der Ansicht bin ich nicht. Eher im Gegenteil, wer die Freiheit hat, wird es sich auch nicht nhemen alssen es in Öffentlichkeit zu tun. Wo ich zur Öffentlichkeitsfrage komme, Rauchen und Alkohol trinken sollte Verboten werden in der Öffentlichkeit, genauso wie das Rauchen in den Bars und Restaurants. Aber gehört nicht hier rein.

Keine Legalisierung.


Mfg
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 23:12:40    Titel:

Was? Ihr wollt mir meinen Barolo verbieten? Jetzt ist aber mal gut! Shocked

Gruß
Pauker
BlueLady
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2005
Beiträge: 498
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 09 März 2006 - 20:35:02    Titel:

NEIN !!!!
Marihuana soll nicht legalisiert werden!

Ich kenne einen Drogenabhängigen, der sich zum Schluss echt harte Sachen reingezogen hat und nun ernsthafte Probleme hat, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen.
Mit diesem jungen Menschen hab ich mich über genau dieses Thema unterhalten und er meinte, Cannabis soll auf keinen Fall legalisiert werden, das war für ihn der Anfang vom Ende und wenn die Kids in Zukunft noch leichter an das Zeug rankommen könnten noch mehr Menschen so enden wie er.

Ich will damit auf keinen Fall behaupten, dass Cannabis eine Einstiegsdroge ist, aber manchmal trifft es halt doch zu.

Wer wirklich kiffen will kann ja auch kiffen, is ja bei uns kein Problem.
Aber stellt euch vor wenn man Weed in Zukunft im Supermarkt bekommt, dann schlendern gelangweilte Teenies durch die Regale, wollen eigentlich nur Schokoriegel kaufen und sehen Gras. Sie denken sich "ach warum nicht? das könnt ich auch noch mitnehmen" - findet ihr das wirklich ok??!
ich nicht!!!!
paradoks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 182
Wohnort: sanft-am-berge oder sunftenburg

BeitragVerfasst am: 09 März 2006 - 22:05:57    Titel:

scheint so als wären fast alle gegen die legalisierung..gut so

..ich muss ja zugeben das ich früher auch die naive ansicht vertrat das die jugendlichen nur kiffen würden wenn es veroten ist und das hanf doch ganz harmlos ist ..ich wurde leider durch betrofene vom gegenteil überzeugt...ohne das diese es wollten manche gingen schon klauen um an ihr zeug zu kommen und es werde nimmer mehr und das bei 28000 einwohnern..

...gegen eine legalisierung von hanf
..für ein verbot aller rezeptfreien drogen (auch alk und nikotin)
polity_x
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beiträge: 394

BeitragVerfasst am: 10 März 2006 - 04:07:34    Titel:

Nun wir wollen doch nicht so weit gehen, alle Rauschmittel verbieten zu wollen. Dies wär aus rein pragmatischen Gründen (glücklicherweise) auch nicht machbar. Jedoch kann ich die Gründe, die hinter einer solchen Aussage stehen, relativ schlecht nachvollziehen, denn der Rausch ein Elementarer Zustand der menschlichen Physiologie und Psychologie, welcher von Zeit zu Zeit erreicht wird. Für die Interessierten sei hier die Maslowsche Bedürfnispyramide erwähnt - die Lehrmeinung geht dahin, dass auch ein Rausch eine sog. 'Peak Experience' darstellen kann. Das eigentliche Problem, welches sich bei der Diskussion um Rauschmittel stellt, ist doch vielmehr die Frage, wie man Menschen dahingehend beeinflussen kann, diese Rauschmittel in vernünftigen Dosen zu konsumieren, ohne weitergehende Schäden einzugehen, sozusagen ein Schutz vor sich selbst zu etablieren. Nehmen wir das Beispiel Hinduismus - in dieser Religion gilt die innere Einkehr, eine Meditation welche Rauschzustände zur Folge hat, als Ziel religösen Bestrebens, denn nur so hat man die Möglichkeit, dem ewigen Zyklus aus Tod und Reinkarnation zu entfliehen. Hierber wird der Rausch endogen, d.h. ohne Zufuhr von Rauschmitteln und somit 'gesundheitsschonend' erreicht. Viele andere Kulturen sind aber auf exogene Stoffe angewiesen, sodass sich hier vielmehr die Frage zur Nachhaltigkeit im eigenen Körper stellt.
Wir sollten den Rausch akzeptieren, die Konsequenzen wären meiner Ansicht eine höhere Akzeptanz aber auch höherer sozialer Druck zur Angemessenheit. Rauschmittel verbieten wäre der falsche Weg, mit der Problematik umzugehen.
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 10 März 2006 - 14:10:48    Titel:

Ich bin für eine Legalisierung und einen kontrollierten Verkauf an über 18-jährige. Mittlerweile kann die Polizei Leute, die unter Cannabiseinfluss stehen und Auto fahren, mit einfachen Testmethoden überführen... klar, 0 Toleranz fürs autofahren unter Drogeneinfluss.

Gekifft wird so oder so. Doch durch den großen Schwarzmarkt entgehen dem Staat große Steuereinnahmemöglichkeiten. (so argumentiert überraschenderweise auch die FDP) Seinerzeit als ich noch selbst konsumiert habe hat ein Gramm 8 DM gekostet, ich nehme mal an der Erzeugungspreis liegt vielleicht bei 50 Pfennigen - also eine große Gewinnspanne.

Ferner ist es ein riesiges kriminelles Betätigungsfeld auf internationaler Ebene. Würde es legal sein in D Cannabis anzubauen wäre dies auch das Ende der internationalen Kriminalität für diese Droge.

Ich möchte klarstellen, ich kenne die Gefahren des kiffens, ich bin über "das Alter" hinaus als ich da noch mitgemacht habe, sowohl Alk als auch kiffen, doch die einfache Verfügbarkeit von Cannabis ist erschreckend. Wäre es legal zu verkaufen - an über 18-jährige, könnte der Konsum, wie auch bei "Hartalk", besser eingedämmt werden.
Philskow
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 221

BeitragVerfasst am: 10 März 2006 - 14:14:12    Titel:

@polity_x Find ich ganz genauso. Man muss sich doch zunächst die Frage stellen, ob durch eine Legalisierung von Hanf mehr Menschen auf diese Droge abstürzen würden. Ich will die Gefahren nicht verharmlosen, aber meine Erfahrungen laufen größtenteils darauf hinaus, dass die meisten Menschen sehr gut mit ihrem Kiff-Verhalten klarkommen. Man sollte sich bei dieser Problematik doch die Frage stellen, warum Leute auf Drogen abstürzen (und andere nicht), wie man das verhindern bzw. den bereits Süchtigen helfen kann.
Unliebsame Dinge einfach zu verbieten ist ein Politikstil, den nicht nur sheep (Wink) zum Kotzen findet...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Marihuana legalisieren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum