Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Konzentrationsprobleme
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Konzentrationsprobleme
 
Autor Nachricht
Whitesky
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 06 März 2006 - 18:02:23    Titel: Konzentrationsprobleme

Hallo,

Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen ich hab das Problem das meine Wahrnehmung irgendwie vielschlechter geworden ist seit meinem 15. Lebensjahr, ich bin jetzt 20 meine Probleme äußern sich wie folgt:

Ich habe zunehmend Probleme Dinge zu sehen bzw mich auch zu Konzentrieren. Wenn ich ein Buch lese, dann lese ich zunächst 1/2 seite und denke dann plötzlich über etwas anderes nach, lese aber weiter und bekomme gar nicht mit, was überhaupt in den Sätzen drin stand. Ich habe heute mein Maschinenbaustudium angefangen und habe vorher meine Fachhochschulreife mit 2,4 gemacht also ich will nicht unbedingt sagen das ich "dumm" bin. Besonders schlimm ist es, wenn mir jemand was erzählt oder erklärt wo etwas ist, ich bringe einafch alles durcheinander bzw höre nicht richtig zu und vergesse die hälfte. Heute habe ich wieder ein paar Rechenaufgaben gemacht und in jeder2ten Aufgabe schleicht sich ein Flüchtigkeitsfehler ein, mal sind 5-3=1 dann sind 3x4= 18 usw... früher war das nicht so schlimm. Ich kann es nicht genau beschreiben abr mir ist oft so, als wenn ich 1,2 Bier getrunken hätte.

Meine Gehirnströme habe ich schonmal mit 15 testen lassen, da waren keine Anzeichen jedoch ging es mir da auch noch gut. Gibt es vllt Möglichkeiten meine Konzentration zu steigern? Ich hab derzeit auch viel "stress" als da waren die abschlussklausuren vom FABI und jetzt die neue Schule,...

Ich habe auch schonmal fast ganz auf meinen PC verzichtet, weil ich mich oft so fühle als wenn man 5h lang fernsehen geschaut hat also ein wenig "matschig" spielen von 3d shootern habe ich ganz aufgegeben. Jedoch ist es nicht nennenswert besser geworden. Mein Hausarzt hat mich zum Augenarzt geschickt, jedoch habe ich nur ein gaanz leicht Hornhautverkrümmun und keine Gesichtsfeldeinschränkung. Irgendwie fühle ich mich auch ein wenig blöd wenn ich dem Arzt erklären will was ich habe, es aber irgendwie auch nicht in Worte fassen kann.

Nennenswert sind vllt. auch teilweise Sprachbrobleme, also ich komme oft vom satz ab und sage wörter die so ähnlich klingen, aber nicht in den Zusammenhang passen. Bin dann irgendwie nicht richtig bei der Sache.

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, Kopfschmerzen habe ich eigentlich fast nie, nur wenn das Wetter mal Achterbahn fährt.
mit Naz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 532

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 01:00:41    Titel:

........

Zuletzt bearbeitet von mit Naz am 09 Jun 2008 - 14:35:49, insgesamt einmal bearbeitet
poppe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 41
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 07:57:36    Titel:

naja..aber bei mir kann das mit dem fisch glaube ich nciht so helfen. wir essen andauernd und immer fisch und das seit ich kleine bin.(meine oma hat im fischladen gearbeitet) und ich habe das problem auch nciht seit eienm bestimmten alter oder so sondern irgendwie shcon immer. kann das auch mit psychischne dingen und erlebnisen zusammen hängen?

habe eine zeitlang auch fischölkapseln genommen(zusätzlich). die gibts in drogerien auch ohne zusätzliche vitamine.
Pacmanfunny
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 21
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 14:36:11    Titel:

@ Poppe

Die Psyche spielt immer oder zumindest meistens eine grosse Rolle. Wenn dein Kopf voll ist mit wichtigen Dingen an die du denken musst oder auch sorgen die du nicht aus deinen Gedanken bekommst, lässt natürlich auch die Konzentration nach.

Mal ein Beispiel: im Dezember hatte ich meine Abschlussprüfung, ich habe 2 Kinder (mit dem Sohn hatte ich da auch grad grosse Probleme (schulische)) meine Tochter war da ganz doll in einer Trotzphase und natürlich noch nen Freund und meinen Haushalt und meine Arbeit...

Mein Gott hört sich ja schon stressig an wenn ich es nur schreibe....Naja auf jeden Fall war ich da wohl so grossem Stress ausgesetzt das mich mein Körper zum Ausruhen zwingen wollte.

Ich habe Alles vergessen in dieser Zeit, wirklich alles ich konnte mich nachmittags nicht mehr dran erinnern was ich mittags gegessen hatte..

Echt ich habe Termine vergessen, wenn ich mit dem Auto gefahren bin war ich irgendwo und wusste nicht warum?Ich bin dann zum Arzt und der hat ne grosse Blutuntersuchung gemacht..Er sagte mir das Allzheimer in seine Vermutung gerückt wäre.

Ich Allzheimer mit 30 ? ? ?

Nach 2 Wochen ruhe (natürlich krankgeschrieben) wars dann viel besser.Meine Prüfung mit 2 bestanden war auch ne erleichterung...

Soviel von mir zur Psyche... Smile
LG Pac
Pacmanfunny
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 21
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 14:38:20    Titel:

@Naz

Wenn du Fisch so isst dann isses doch in Ordnung..Dieses Lachsöl hab ich nur für meinen Sohn in Kapseln gekauft weil der überhaupt keinen Fisch (nagut Fischstäbchen) so isst.

LG Pac
anne_england
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 14:46:18    Titel:

versuche es mal mit omega 3 fettsaeren die helfen wirklich. sollete man auch kinder geben die hyperaktiv sind alstelle von ritalin oder so:) anne
poppe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 41
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 14:50:33    Titel:

aber be mir hilft das nichts... Sad ich habe diesse fischölkapseln auch schon genommen und es hat sich rein gar nichts geändert......gibt es vieleicht noch andere "Hausmittelchen"?
Whitesky
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 15:34:24    Titel:

zak hat folgendes geschrieben:
Hallo,

Konzentrationsschwäche kann viele Ursachen haben. Bevor ich wild rumrate, was es bei dir sein könnte, habe ich einige Fragen an dich:

Trinkst Du Kaffee? Wie wirkt er auf Deine Konzentration?
Bist Du hibbelig, ungeschickt o.ä.?
Du sagst, du hast diese Probleme, seit du 15 bist. Woher weißt du das so genau? Gab es damals ein besonderes Ereignis in deinem Leben?
Wie schläfst Du? Albträume?
Irgendwelche psych. Auffälligkeiten in Deiner Familie?

Wenn du versuchst, die Fragen zu benatworten, verspreche ich, konkreter zu werden. Ich finds immer besser, ein wenig mehr über die Problematik zu erfahren, bevor ich mich äußer.


wow erstmal danke das ihr schon soviel geschrieben habt, ich hatte gestern probleme ins forum zu kommen.

Also nach der reihenfolge deiner Fragen:

ich trinke nicht regelmäßig kaffee, wenn ich kaffee trinke wird es ein klein wenig besser, jedoch nur für 1 stunde oder so.
Ich bin nicht hibbelig,... im vorlesungssaal muss ich sogar öfters leute ermahnen, die mit ihren beinen wippen und damit die ganze reihe zu wackeln bringen Very Happy ungeschickt bin ich eigentlich auch nicht wirklich im umgang mit Dingen also sozusagen die Gehirn-Hand koordination ist o.k. würde ich sagen.
Also in meiner Familie ist alles friede freude eierkuchen also will mal wirklich sagen, dass ich mich nur mit meiner mutter manchmal streite aber es ist wenn dann nur für 1nen tag, danach ist es meistens wieder o.k. und auch eher selten. Mit meinem Vater komme ich sehr gut klar, genauso wie mit meinem bruder.
Ich schlafe meistens sehr gut,... wache nur ganz selten mit Nackenschmerzen auf. Alpträume habe ich gar nicht.

Das einzige Auffällige ist in meiner Familie, dass nicht unbedingt so ein starker bezug zu verwandten da ist. Ich habe 2 verwandte "Familien" im Ort und habe ich schon seit mehr als 2 Jahren niemanden gesehen und davor auch nur kurz wenn man sich mal übern weg gelaufn ist. War auch noch nie auf einer Beerdigung o.ä. was ja mit meinen 20 Jahren schon recht ungewöhnlich ist glaube ich.

Mhhh ansonsten fällt mir eigentlich nichts mehr ein,.. ach noch zu sagen wäre, dass ich etwa als ich 15 war Tabletten gegen meine starke Akne bekommen habe, die Nebenwirkungen der Tabletten waren mit Depressionen angegeben, von denen ich aber - soweit ich das sagen kann - verschont geblieben bin (also mir war keine auffälligkeit bekannt)

Im Sommer habe ich immer Probleme, wenn ich lange gesessen oder gelegen habe, dass mir beim aufstehen schwarz vor augen wird, danach ein Stich im Kopf und danach gehts mir wieder blendent wenn ich stehe. Doch als ich einmal beim Hausarzt war und ich ihm das erzählt habe und er daraufhin meinen Blutdruck kontrolliert hat, war lles ok, sogar ein klein wenig zu hoch (vllt aufregung)

Bekomme sehr leicht Nasenbluten, der arzt meinte ich hätte eine Ader in der nase die ziemlich nah an der schleimhaut verläuft, daher bekomme ich bei starken schnupfen auch sehr schnell nasenbluten.

Zum Verhalten will ich noch sagen, dass ich mir ziemlich viel gedanken amche, wie ich auftrete, auf andere wirke o.ä. so mach ich mir viel gednken wenn ich z.B. auf dem nach hause weg mal angehupt werde, weil ich geschlafen habe oder ich nehme jemanden die Vorfahrt und der andere muss wegen mir bremsen und regt sich auf, dann mache ich mir viele gedanken drüber warum wieso weshalb. Oder ich war mal mit ein paar freunden auf Klassenfahrt in Koblenz und die haben sich betrunken und getanzt. Doch ich tanze nich weil ich mir gedanken drüber mache das es vllt affig aussehen kann bzw fühle ich mich dbei nicht wohl, was jedoch in einer frmden stadt mit nen haufen fremder menschen, die man sein leben lang nicht wiedersehen wird, eigentlich ziemlich egal sein sollte Smile

Pacmanfunny hat folgendes geschrieben:

Ich habe Alles vergessen in dieser Zeit, wirklich alles ich konnte mich nachmittags nicht mehr dran erinnern was ich mittags gegessen hatte..


das habe ich auch manchmal,.. also ich köntne dir nicht sagen was es vorgestern zu essen gab,... für gestern musste ich auch schon nachgrübeln. Ich amche das essen zwar nicht selber, jedoch müsste ich das eingetlich wissen. Früher hab ich mich auch kurz auf dem Weg zum parkplatz fragen müssen, wo ih überhaupt mein auto auf dem parkplatz stehen hab. Hört sich ziemlichz nach alzheimer an ,.. vllt auch einfach nur zerstreutheit aber ich will so net weiterleben wenn ich weiß, dass es llt auch anders gehen kann. Sad

ich hoffe das reciht dir erstmal und hoffe das du vllt irgendetwas findest, hab jetzt mal alles von vorne bis hinten aufgeschrieben, auch wenn vllt irgendwas nicht so sehr relevant sein sollte.
Box
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2005
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 16:19:07    Titel:

Hm, habe diese Probleme auch. Besonders problematisch sind Matheaufgaben wo Vorzeichen sehr wichtig sind und oft vorkommen. Also z.B. Matrizen, Determinanten und Vektorrechnung. Ich "übersehe" dann einfach das - * - ja + ergibt und sowas. Eigentlich sollte man dann nicht noch Nachrichtentechnik studieren, aber naja. Ich will nicht aufgeben, dann hätte meine Schwäche ja gesiegt, imho sehr frustrierend. Das hatte ich schon immer. :/

Ich bin auch ansonsten im Alltag sehr zerstreut und denke viel zu viel über eigentlich belanglose Dinge nach. Wenn mir z.B. in der Bahn auf dem Hinweg jemand auffällt und er dann auf dem Rückweg ein paar Stunden später neben mir sitzt, denke ich was er wohl gemacht hat, wo er war, ob ihm auch aufgefallen ist das wir schon auf dem Hinweg in der gleichen Bahn saßen usw. Oder ich beobachte wie Menschen andere Menschen beobachten und finde es lustig das die das nicht merken, total unnötige Gedanken halt. :/

Mittlerweile ist es besser als früher. Bei Mathe ist es denke ich einfach eine Sache der Übung und Konzentration und Konzentration ist imho eine reine Willenssache.
zak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 426

BeitragVerfasst am: 07 März 2006 - 16:43:46    Titel:

Hallo,

ok, whitesky, für mich hört sich das alles erstmal relativ "normal" an.

Ich könnte mir vorstellen, dass Du eine leichte Form von ADHS hast.

ADHS, Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung, beginnt zumeist im Jugendalter, kann aber auch im Erwachsenenalter anhalten. Eigentlich werden hier zwei Sachen in einen Topf geschmissen, nämlich Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivität, die beide zusammen oder auch einzeln auftreten können. Bei dir wäre es dann nur Aufmerksamkeitsdefizit, daher auf jeden Fall nur eine leichte Form.

Weitere Infos z.B. unter http://www.adhs.ch/add/addmemo.htm , oder einfach Herrn Google fragen.

Die Diagnosesicherung ist bei ADHS im Allgemeinen recht schwierig und bringt auch nicht in jedem Fall weiter. Es gibt inzwischen einige Tariningsprogramme gegen ADHS, aber die stekcen meist noch in den Kinderschuhen. Einziges bewährtes Mittel ist Ritalin, ein Stimulanzium, was es nur auf Rezept gibt (und das ist auch gut so). Ein Mittel, was so ähnlich wirkt, wenn auch nicht so stark, ist Coffein.

Meine Empfehlung also: Beschäftige Dich ein wenig mit ADHS, und trinke vor entscheidenen Situationen Kaffee, wenn Du ihn magst und wenn er Dir hilft, Dich zu konzentrieren.
Du könntest dich von Deinem Hausarzt zu einem Psycholgen überweisen lassen, musst Dich dann aber auf einen Testmarathon gefasst machen. Und die Diagnose ist letztendlich nur eine Beschreibung der Symptome in einem Wort. Diesen Weg würde ich dann empfehlen, wenn Du die Einschränkungen als massiv empfindest.

@poppe
Bei dir könnte ich mir das gleiche Problem vorstellen. Dir würde ich eher noch anraten, Dich von Deinem Hausarzt an einen Kinder- und Jugendpsychotherapeuten überweisen zu lassen, denn für dich scheint das Konzentrationsproblem sehr zentral zu sein. Außerdem ist das Problem im Jugendalter besser erforscht und die meisten Jugendpsychotherapeuten kennen sich auch damit aus.

[quote]Meditieren, Sport treiben und in die frische Luft gehen hilft einem sehr!! [/quote]

Das klingt auf jeden Fall auch gut.

lg
Zak
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Konzentrationsprobleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum