Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ist die NPD eine Alternative zur Linkspartei?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Ist die NPD eine Alternative zur Linkspartei?
 
Autor Nachricht
peterlustig
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 17:45:53    Titel: Ist die NPD eine Alternative zur Linkspartei?

edit: wegen beantragter Sperrung gelöscht
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 17:51:45    Titel:

Nein, eine verfassungsfeindliche, oder zumindest mit verfassungsfeindlichen
Gruppen sympathisierende Partei, kann keine Alternative zu einer
demokratischen Partei sein.

Ausserdem hat die NPD im Landtag ihre Unfähigkeit zu genüge gezeigt.
Kingpin
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 289
Wohnort: K-PAX

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 17:52:09    Titel:

Ich möchte mal jemanden zitieren, von wem das Zitat stammt erwähne ich mal besser nicht..

DER EINZIGE DER FÜR DIESES LAND ZUSTÄNDIG IST, DASS BIN ICH !!
Rudolf
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 463
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 18:00:54    Titel:

peterlustig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Nein, eine verfassungsfeindliche, oder zumindest mit verfassungsfeindlichen
Gruppen sympathisierende Partei, kann keine Alternative zu einer
demokratischen Partei sein.


Du willst mir also ernsthaft erzählen , die ehemalige SED / PDS sei nicht verfassungsfeindlich???

Wenns nicht so traurig wäre , würde ich jetzt lachen ....
Vielleicht mag ja sein dafür ist sie nicht ausländerfeindlich wie ihr es seit.
peterlustig
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 18:04:52    Titel:

erst einmal sei festzustellen....seid wann dutzen wir uns? seid wann bin ich " ihr " , d.h. ich = npd????

und ausserdem sind wir nicht ausländerfeindlich , sondern inländerfreundlich . das ist ein unterschied.....
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 18:34:23    Titel: Re: Ist die NPD eine Alternative zur Linkspartei?

peterlustig hat folgendes geschrieben:
Die Npd will die Sozialsysteme entlasten , indem Fremdvölker dort nur eingeschränkt zugelassen werden. Wer mal beim Arbeitsamt einer deutschen Großstadt war , der weiss , dass dort überproportional viele Ausländer vertreten sind , die alle am sozialen Tropf der BRD hängen. .


Dummheit kennt keine Grenzen und diese Phrasen sind dumm. Der relative Anteil der Arbeitsplätze steigt nicht, wenn wir die Anzahl der Bevölkerung reduzieren, genau das ist aber die Botschaft, die hinter diesen Sprüchen steckt. Würden wir die Ausländer nach Hause schicken, würden wir keine Arbeitsplätze für Deutsche schaffen sondern Summa summarum welche vernichten. Damit würden wir letztendlich auch die Sozialsysteme anteilsmässig stärker belasten.

Die für Deutsche freiwerdenden Arbeitsplätzen werden an anderer Stelle wieder aufgebraucht, dass ganze ist rein zahlenmässig eine absolute Nullrechnung.

Solche wirklichen Volksverdummungskampagnen können sich auf Parteiebene wohl nur die Strategen von der NPD einfallen lassem.

Arbeitslosigkeit und die damit verbundenen Belastungen der sozialen Systeme sind Eigenschaften des sozio-ökonomischen Systems und nicht der beteiligten Nationalitäten. Arbeitsplätze werden nicht geschaffen und auch nicht gerettet, wenn Ausländer nach Hause geschicht werden, das ist ökonomisch betrachtet absoluter Nonsens. Das wäre in etwa genauso sinnlos, als wenn wir Segelohrenträger in die Wüste schicken würden, weil sie angeblich die Sozialsysteme auf Kosten von Nichtsegelohrenträger belasten würden.

Ganz ehrlich, glaubst du selbst an die Dummheiten, die du da verbreitest?
Oder ist deine Ausländerfeindlichkeit nicht vielmehr so stark ausgeprägt, dass du auch ökonomische Nachteile in Kauf nehmen würdest, nu um einer rein deutschtümelnden Umgebung arbeitslos sein zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger


Zuletzt bearbeitet von Bürger am 08 März 2006 - 18:43:48, insgesamt 2-mal bearbeitet
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 18:34:54    Titel:

peterlustig hat folgendes geschrieben:

Du willst mir...

peterlustig hat folgendes geschrieben:
erst einmal sei festzustellen....seid wann dutzen wir uns?

Wie jetzt?

Da du ja so traurig bist, heitere ich dich mal auf:
Seit bestehen der PDS wird diese vom Verfassungsschutz beobachtet.
Da passiert nix, das weiss auch der Verfassungsschutz, wird nur
aus partei-politischen Gründen weitergemacht.

Und das die NPD verfassungsfeindliche Gruppen unterstützt, weisst du besser
als ich. Wärst du Demokrat und rechts-aussen, dann wären die Rep's deine
Heimat, die aber wegen ihrer versuchten Verfassungstreue bei den
NPD-Anhängern nicht gerne gesehen werden.
phex
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2005
Beiträge: 1226

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 18:35:17    Titel:

peterlustig hat folgendes geschrieben:
erst einmal sei festzustellen....seid wann dutzen wir uns?
In der Communitiy diese Forums wird sich nun einmal geduzt. Da du ja mit deiner Einstellung hier eh etwas aus dem Rahmen fällst frag ich mich was du hier überhautp willst. Es gibt doch genügend rechte Plattformen im Netz, wo du deine Ideologien verbreiten kannst und diese auch noch auf fruchtbaren Boden fallen.

Zuletzt bearbeitet von phex am 08 März 2006 - 18:36:56, insgesamt einmal bearbeitet
Macabre Deified
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 1916
Wohnort: The Republic of Elbonia

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 18:38:36    Titel:

@ bürger: ich denke er meint "die die net arbeiten raus".
Problem dabei, jeder kann mal arbeitslos werden, das geht auch auf allen qualifikationsgebieten, und wenn man mal ein paar jahre ins sozialsystem eingezahlt hat kanns auch nicht angehen dass man dann wegen arbeitsplatzverlust rausfliegt.

Man kann über eine Verschärfung der Anforderungen für eine Staatsbürgerschaft nachdenken, jedoch bringt das auch nur teils was, weil die Familie nachgezogen werden kann, was auch so bleiben sollte.
paradoks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 182
Wohnort: sanft-am-berge oder sunftenburg

BeitragVerfasst am: 08 März 2006 - 21:53:46    Titel:

@ peterlustig
du behauptest das du inländerfreundlich wärst doch wenn du die ehtnischen minderheiten , welche in deutschland geboren wurden und ausländische(ich benutze jetz die wörter ausländer und inländer auch wenn sie mir nicht gefallen, da mir kein passsendes synonym einfäll) eltern haben aus dem land schicken willst ,weil sie wie du meinst ausländer sind, schickst du somit nländer weg den jeder der hier einen großteil seines lebens verbringt (egal wo er/sie geboren wurde) zählt als inländer somit kann deine argumentation nicht inländerfraundlich sein wohl aber ausländerfeindlich da sie alle ausländer und noch inländer betrifft
du solltest also besser die sprache des landes studieren welches du so gerne kulturlos sehen willst denn kulturlosigkeit ist es die die npd mit ihrer ausländer raus politik will, da wir ohne kulturellen austasuch(den wir ja nur durch Ausländer bekommen) zu eine mgrauen oder braunen einhatismatsch verkommen der en schandfleck in der mitte europas wäre
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Ist die NPD eine Alternative zur Linkspartei?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum