Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Psychologischer Berater/Psychotherpeut HP
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Psychologischer Berater/Psychotherpeut HP
 
Autor Nachricht
hidalgo77
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 09 März 2006 - 20:53:27    Titel: Psychologischer Berater/Psychotherpeut HP

Wer hat ERfahrungen mit dem o.g. Fernstudium und kann mir Ratschläge geben? IAAP, Paracelsus Schulen, Tba-Akademie?
WElches Institut ist besser? Hat jemand Erfahrungen?

Eure Hilfe wäre mir sehr hilfreich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß
Kerstin 01
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 16 März 2006 - 16:30:29    Titel:

Hi du,

ich kann dir die tba akademie empfehlen. Bin selbst dort eingeschrieben und kenne die Unterschiede.

Du kannst auch hier eine Kollegin von mir kontaktieren:
info@petra.schwindt.de

Sie hat gerade abgeschlossen.
Ansonsten googel dich mal durch. Werner Häckl, auch ein Kommitilon von mir hat gerade seine Praxis eröffnet.

Viele Grüße

Kerstin
daniel (raelist)
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2006
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 16 März 2006 - 20:04:30    Titel: studium....HP

na hallo Frage was stellst du dir da( was du machen willst) vor wenn du fertig bist mit diesem Studium ?Und wie willst du es tun ?Dein Jop ist von was gebrägt oder beeinflusst worden ?welches Interesse hast du daran für Menschen da zu sein ?

kannst du mich verstehen ?


lieben gruss daniel
Senecaps
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 81
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: 16 März 2006 - 23:28:19    Titel: Fernstudium

Naja hidalgo hat einfach konkret seine Frage formuliert und auch ne längere Story verzichtet. Ich bin mir sicher, das er sich in Sachen Psychologie nichts beschönigt oder falsch versteht. Man darf ihm doch nicht gleich sonst was unterstellen, nur weil er nicht explizit seine ganze Faszination zum Ausdruck gebracht hat.

Also ich finde allgemeinen, diese private Fernstudien sind wirklich ganz nett, aber im beruflichen Bereich der Psychologie bringen sie einem absolut nichts. Man kann keine psychlogische Stellung oder sonst was. Klar man verdeutlicht damit sein Hobby und Interesse. Kann unter Umständen auch sein, dass bestimmte Firmen das als Pluspunkt für bestimmte Funktionsbereiche werten, aber für psychologische Berufe ist nur das Hochschulstudium relevant!
Wenn ich absolut keine Möglichkeit für ein Hochschulstudium hätte, würde ich sowas sicherlich auch machen, aber noch setze ich alles auf ein Studium!

Gruß an alle!

Senecaps
hidalgo77
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 17 März 2006 - 15:24:54    Titel:

Hallo Zusammen,

vielen Dank für Eure Antwort!!

Daniel, Deine Fragen verstehe ich nicht! Senecaps hat in meinem Sinne aber schon darauf geantwortet. Daher...auch hier vielen Dank! Smile

Leider habe ich nur die Fachhochschulreife und das Abitur mit 39 Jahren nachzumachen, um dann (nachdem ich die Zeit der Warteliste abgesessen habe) Psychologie studieren zu können...nun ja, mit 55 lohnt sich das wohl auch nicht mehr! Wink

Viele Grüße

Stefan
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Psychologischer Berater/Psychotherpeut HP
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum