Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Anzeige wegen Beleidigung
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anzeige wegen Beleidigung
 
Autor Nachricht
princes19821
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.11.2005
Beiträge: 19
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 10 März 2006 - 17:24:53    Titel: Anzeige wegen Beleidigung

Hallo,

ich habe mal eine frage an die juristen hier, vielleicht konnt ihr mir weiter helfen.

Ich mochte eine Anzeige erstatten wegen Beleidigung, ich befinde mich allerdings im Moment fur eine langere Zeit im Ausland. Ist es moglich die Anzeige aus dem Ausland zu schicken. Habe per sms bleidigungen erhalten, wobei ich auch noch die Person kenne. Habt ihr Tipps oder etwas was ich noch dazu fugen konnte????

danke im voraus Smile
Peter Pan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 127
Wohnort: Kolonia

BeitragVerfasst am: 10 März 2006 - 18:46:42    Titel:

Was willst du mit deiner Anzeige bezwecken ?
Er wird allerhöchstens ein Bußgeld aufgeschwatzt bekommen, welches noch nicht mal dir zugeht.
Würde mir nochmal überlegen, ob der Zeitaufwand und der damit verbundene Stress, sich für sowas lohnt.
kopernikus12
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 10 März 2006 - 18:49:25    Titel:

Hm, da bin ich der gleichen Meinung wie Peter Pan. Außerdem: bloß nicht auf das Niveau herablassen!
Cool
Thali1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 314
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 10 März 2006 - 19:20:39    Titel: Re: Anzeige wegen Beleidigung

princes19821 hat folgendes geschrieben:
Hallo,

ich habe mal eine frage an die juristen hier, vielleicht konnt ihr mir weiter helfen.

Ich mochte eine Anzeige erstatten wegen Beleidigung, ich befinde mich allerdings im Moment fur eine langere Zeit im Ausland. Ist es moglich die Anzeige aus dem Ausland zu schicken. Habe per sms bleidigungen erhalten, wobei ich auch noch die Person kenne. Habt ihr Tipps oder etwas was ich noch dazu fugen konnte????

danke im voraus Smile


Per SMS kann an eine ganze Latte von Straftaten begehen. Solche gegen die persönliche Ehre, aber auch Nötigungen, Erpressungen und noch einige mehr.
Du solltest Dich fragen, wie groß hier die Wiederholungsgefahr ist, ob die von Dir beschuldigte Person Dir vielleicht eines Tages noch gefährlich werden könnte oder ob sie Dir durch Äußerungen in der Öffentlichkeit Schaden zufügt. Wenn Du nähere Informationen brauchst, müßte ich wissen, was in der/den SMS stand und wieviele Du bekommen hast. Du kannst mir die Information auch als persönliche Nachricht schicken, wenn Du sie hier nicht veröffentlichen willst. Den evtl. erforderlichen Strafantrag kannst Du auch aus dem Ausland stellen. Eine Zeugenvernehmung müßte aus dem Ausland ebenfalls schriftlich möglich sein. Evtl. wirst Du aber Beweismittel vorlegen müssen. (Vielleicht kann man da auch ein deutsches Konsulat einschalten...) Da fällt mir ein: In einer deutschen Vertretung ist gar kein Ausland, sondern Deutschland, da ein Botschaftsgelände auf dem Wege eines Staatsservituts zum deutschen Staatsgebiet zählt.
princes19821
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.11.2005
Beiträge: 19
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 10 März 2006 - 21:17:36    Titel: hi

Also es geht mir darum das ich mich durch die sms nachrichten verletzt fuhle. Ich denke einfach das ich mich dann besser fuhlen werde. Ums Geld gehts mir dadurch eher weniger. Auf nivous ablassen wuerde ich mich erst wenn ich die Person auch per sms beleidigen wuerde, was ich nicht mache. So denke ich jedenfalls.
princes19821
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.11.2005
Beiträge: 19
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 10 März 2006 - 22:10:38    Titel: tipps

Habt ihr vielleicht noch fur mich Formulierungstipps???? was ich gebrauchen konnte um die anzeige zu formulieren????
Augustulus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 154

BeitragVerfasst am: 10 März 2006 - 22:27:26    Titel:

Hört sich für mich eher wie eine Art persönliche Vergeltung an...
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 10 März 2006 - 22:38:52    Titel:

Soweit es sich, wie oben geschildert, um "ganz normale" Beleidigung handelt, wird zB in NRW die Anzeige zwar aufgenommen, jedoch verneint die Staatsanwaltschaft in aller Regel ein öffentliches Interesse, stellt das Verfahren ein und verweist den Beleidigten auf den Privatklageweg.
Das heißt, die betroffene Person muss sich selbst mit ihrer Klage an das Strafgericht wenden, wenn sie den Täter bestraft wissen will. Dies kann sie aber nur, wenn sie vorher versucht hat, sich mit der anderen beteiligten Person außergerichtlich zu versöhnen. Die Stelle, vor der diese notwendig durchzuführende Schlichtungsverhandlung statt findet, ist dann erst einmal das Schiedsamt.
domcore
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.11.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2008 - 18:27:17    Titel:

Hallo , ich habe eine Frage und hoffe jemand kann mir nen Rat geben.
Ich war am Wochenende auf nem Parkplatz vor einer Disco, und habe dort einen Bortstein enlangelaufen , bis ich hinter mir ein stark beschleunigendes Aoto hörte , dann drehte ich mich um und wurde von einer autofront am Bein getroffen. danach Stiegen aus dem Auto 5 Türken aus und wollten mir ,,eins auf die Mütze geben´´. Ich bin so schnell wie es ging weggehumpelt.
Habe abewr keinen NAMEN der Zeugen dort.

LOHNT ES SICH DA ETWAS EINZULEITEN ?

danke schonmal im Voraus wer sich damit beschäftigt ..

mfg Domi
adminova
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2008 - 08:46:56    Titel:

ganz ehrlich, ich geh mal davon aus, das die anzeige gegen unbekannt früher oder später eingestellt wird, da sich dann kein zeuge finden lassen wird und so auch kein öffentliches interesse und weiterer handelungsbedarf besteht.

desweiteren würde warscheinlich auch die frage kommen, warum nicht gleich nach diesem "angriff" (wenn man ihn so nennen mag) anzeige erstattet oder ins krankenhaus gefahren bist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anzeige wegen Beleidigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum