Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Polen. Grössenwahn oder was?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Polen. Grössenwahn oder was?
 
Autor Nachricht
Ratio Bob
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2005
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 11 März 2006 - 02:18:20    Titel: Polen. Grössenwahn oder was?

Mir sind die Polen in letzter Zeit unwahrscheinlich negativ durch ihre anti-deutschen Äußerungen aufgefallen.

Ist unser kleiner unbedeutender Nachbar im Osten irgendwie größenwahnsinnig geworden?

Man könne erst dann mit Deutschland auf gleicher Augenhöhe sprechen, wenn man wirtschaftlich genau so stark wäre wie Deutschland.. hmm.. tja.. dann wohl eher nie oder zumindest nicht in naher Zukunft.

Gerade neu in der EU wird groß rumgetönt und es werden die verprellt, die für die Aufnahme Polens in die EU gestimmt haben.

Beim Irak-Krieg sagte es der französische Präsident schon, haben diese neuen Mitglieder (auch Polen war gemeint) eine historische Chance verpasst, den Mund zu halten.

edit: pauschale Verunglimpfung

Vor allem sollte Polen auch wissen, dass wenn wir hier einige Paragraphen ändern, Schluss ist mit polnischen Arbeitsaktivitäten auf deutschem Boden.

Der Frust, dass Deutschland die geplante Gas-Pipeline durch die Ostsee legt und nicht über polnisches Gebiet kann angesichts der polnischen Stimmungsmache nur als weiser Entschluss gedeutet werden, zumindest aber können die Polen so kein Einfluss nehmen (Sperrung, Ableitung, vorgetäuschte Störungen) und auch keine Durchleitungsgebühren erheben.

edit: eine Kriegsübung an der polnischen Grenze ist wohl kaum als "nett" zu bezeichnen.


Zuletzt bearbeitet von Ratio Bob am 11 März 2006 - 03:39:47, insgesamt einmal bearbeitet
Macabre Deified
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 1916
Wohnort: The Republic of Elbonia

BeitragVerfasst am: 11 März 2006 - 02:22:04    Titel:

Mods....das ist volkshetze
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 11 März 2006 - 02:29:41    Titel:

Ich finde das polnische Selbstverständnis und die polnische Aussenpolitik der letzten Jahre auch nicht gerade toll, aber der obige Beitrag ist unsachlich, unangebracht und diffamierend.
Macabre Deified
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 1916
Wohnort: The Republic of Elbonia

BeitragVerfasst am: 11 März 2006 - 02:36:19    Titel:

Zitat:
Sollten wir bei den Polen nicht mal etwas die Daumenschrauben anziehen? Was fällt diesem kleinen, unbedeutenden Volk ein, uns so anzumachen?

In meinen augen ist DAS eindeutig Volkshetze

Zitat:
Vor allem sollte Polen auch wissen, dass wenn wir hier einige Paragraphen ändern, Schluss ist mit polnischen Arbeitsaktivitäten auf deutschem Boden.
Das ist mal wieder typisches "wenn ich mal an der macht wäre dann wäre das ja eh alles ganz anders"-gerede

Zitat:
Gerade neu in der EU wird das Maul aufgerissen und es werden die verprellt, die für die Aufnahme Polens in die EU gestimmt haben.
Forderung von "eine hand wäscht die andere". Schwachsinn

Zitat:
Man könne erst dann mit Deutschland auf gleicher Augenhöhe sprechen, wenn man wirtschaftlich genau so stark wäre wie Deutschland.. hmm.. tja.. dann wohl eher nie oder zumindest nicht in naher Zukunft.

D.h. wenn ich mehr verdiene als du darfst du mich nicht kritisieren? ist nur ein anderer größenvergleich. ->schwachsinn

Zitat:
Ein Herbstmanöver (zusammen mit Franzosen und Russen) nahe der polnischen Grenze wäre auch sehr nett Smile

Das is wieder sehr hart an der grenze

-----------------

Die polnische (aussen)politik und haltung kann man u.U. in einigen punkten kritisieren, aber bestimmt nicht so wie es hier geschieht.
würde mich freuen wenn dazu jemand einen link hätte, finde bisher nur vereinzeltes dazu. Und dieser Tread hier zielt wohl offensichtlich nicht darauf ab darüber zu diskutieren wie es zu sehen ist.
Ratio Bob
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2005
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 11 März 2006 - 02:55:39    Titel:

Warum argumentierst du nicht?

..und "Volkshetze" .. *lol* wie sieht denn dein Nervenkostüm aus, wenn das Hetze ist?

Der Schrei nach den Mods.. soll das die Substitution deiner fehlenden Argumentationskraft sein?!

Zitat:
Zitat:
Man könne erst dann mit Deutschland auf gleicher Augenhöhe sprechen, wenn man wirtschaftlich genau so stark wäre wie Deutschland.. hmm.. tja.. dann wohl eher nie oder zumindest nicht in naher Zukunft.

D.h. wenn ich mehr verdiene als du darfst du mich nicht kritisieren? ist nur ein anderer größenvergleich. ->schwachsinn


Das ist eine Aussage der polnischen Regierung gewesen..

Argumentier' lieber, als Artikel, die nicht deine Meinung repräsentieren, verbieten lassen zu wollen - denn das ist ZENSUR .. und Zensur ist einfach zu nachzuvollziehen - Volkshetze.. übrigens eine merkwürdige Auffassung von Dir - rein akademisch.
Harlen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 11 März 2006 - 04:06:36    Titel:

das heisst Volksverhetzung
Bürger
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 2016
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 11 März 2006 - 11:59:14    Titel:

Ratio Bob hat folgendes geschrieben:
Warum argumentierst du nicht?


Die Frage solltest du selbst beantworten. Betrachten wir einmal deine erste Aussage:


Zitat:

Mir sind die Polen in letzter Zeit unwahrscheinlich negativ durch ihre anti-deutschen Äußerungen aufgefallen.



Dies ist eine unsachgemäße Pauschalierung, eine irrelevante Überbetonung der eigenen Persönlichkeit durch falschen Eindruck der Urheberschaft und eine unkritische Betrachtung einzelner Pressemeldungen, die eine gewisse Ausländerfeindlichkeit zu nähren scheinen. Darüberhinaus wirkt diese Art des Schwadronierens im Stile eines fast senilen Militärs ziemlich altklug und ist angesichts fehlenden kognitiven Gehaltes eher peinlich, als geeignet eine politisch interessante Diskussion zu initiieren.

Ich möchte dich natürlich nicht im Unklaren lassen, wie ich zu diesem Urteil gelange:

In Polen leben zur Zeit nach Auskunft der polnischen Botschaft ca. 38,5 Millionen Menschen. Ich glaube kaum dass du in der Lage bist, 38,5 Millionen Menschen zu beobachten um eine solche Äusserung zu rechtfertigen.

Eine genauere Betrachtung lässt es darüberhinaus als unglaubwüridg erscheinen, dass Polen, ob jetzt 38,5 Millionen oder auch nur ein paar, dir gegenüber antideutsche Äusserungen haben fallen lassen. Es ist also nicht dir etwas aufgefallen, sondern du hast es in den bestimmten Medien gelesen oder gehört und zwar einschließlich entsprechender Kommentare.

Du übernimmst also unkritisch entsprechende mediale Botschaften und glaubst berufen zu sein, dies als Anlaß zu nehmen Menschen einer anderen Nation pauschal verunglimpfen zu dürfen.

Damit gehörst du wahrscheinlich genau zu der Zielgruppe einer entsprechenden Medienindustrie, mit denen in primitiven Bahnen denkende Zeitgenossen durch entsprechend aufbereitete Nachrichen genau mit jenen dumpf ausländerfeindliche Emotionen bedient werden, die viele gerade aus dieser Zielgruppe gierig adaptieren - endlich werden sie verstanden - und in denen sie sich anschließend so gerne wälzen, indem sie solche Botschaften mit dem Nimbus einer unumstössliche Wahrheit umgeben und dann ausposaunen als seien sie ein religiöses Dogma. Dass diese Botschaften oft nicht aus journalistischem Interesse sondern auf Grund ökonomischen Zielvorgaben einer Auflagen- bzw, Einschlatquote die Druckerpresse verlassen oder im Fernsehen verbreitet werden, ist den Mitgliedern der Zielgruppe dabei selten bewusst.

Die Neigung, dabei völlig unkritisch Pressemeldungen zu übernehmen und unter Umständen nur die Headlines zu verschlucken scheint ausgeprägt zu sein, von einer kognitiven Verarbeitung kann wohl kaum die Rede sein. Wenn solche Botschaften in unreflektierter Form und in Überschätzung der Glaubwürdigkeit einer eigenen Urheberschaft an die Umwelt weitergeben werden, lässt sich das in gewisser Weise als schales Echo der schon an sich wenig intelligenten Ausgangsbotschaften entsprechender Medien interpretieren und hat im übertragenen Sinne durchaus etwas von einem unangenehmen Rülpsen dass etwas (kognitiv) nicht ganz Verdautem folgt.

Die anderen Sätze deines Pamphletes will ich nicht weiter kommentieren. Tenor des ganzen ist eine ziemlich reduzierte Sichtweise politischer Zusammenhänge, die unterschiedliche Reaktionen und Interessen bestimmter ausgewählter Gruppen, politischer Parteien und Medienindustrien aus zwei unterschiedlichen Staaten der EU in nahezu grotesker Weise auf das geistige Niveau sandkastenspielender Gören vergewaltigt, deren Kommunikation sich auf das Werfen mit Förmchen und das gegenseitige Rausstrecken der Zunge reduziert und für adulte Exemplare des Homo sapiens als Verhaltenskodex doch unangebracht sein sollten.

Dass du es wagst, angesichts deiner Aussagen anderen fehlende Argumente vorzuwerfen, würden manche mutig nennen. Dir weniger freundlich gesonnene Zeitgenossen könnten es auch als tolldreist bezeichnen.

Vielleicht könntest du lernen, vernünftige Aussagen zu formulieren, diese argumentativ zu untermauern und dann zu belegen. Es wäre deinem Renomee darüberhinaus bestimmt nicht abträglich, wenn du vermeiden würdest, den Eindruck zu erzeugen, dass Meldungen und Kommentare in Massenmedien dein geistiges Eigentum seien, selbst wenn dies durch selektive Auswahl entsprechend simpler Botschaften kognitiv nicht ganz unwahrscheinlich sein dürfte.

Das erscheint einer politischen Diskussion auf einem halbwegs erträglichem Niveau zumindestens angemessen.


Mit freundlichen Grüßen
ein
Bürger
Rudolf
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 463
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 12 März 2006 - 20:16:57    Titel:

edit: Rudolph, jetzt reichts.
-Pauker-
Kingpin
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 289
Wohnort: K-PAX

BeitragVerfasst am: 13 März 2006 - 15:08:26    Titel:

Über was regt ihr euch eigentlich immer so auf ??? Also Mac D. wird wohl keine 50...der bekommt vorher ne Herzattacke..
Rudolf
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 463
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 13 März 2006 - 19:20:20    Titel:

Schütt aber trotzdem nochmal öl ins feuer, und sage polen soll seine dämlichen provokationen einstellen gegenüber deutschland und sich nicht zu weit ausm fenster legen.
Genauso sage ich auch das das zentrum der vertreibung in Berlin errichtet werden soll und nicht in Warschau,wenn sie sich da wieder von den polen aufs ohr hauen lassen wollen ist deutschland sehr tief gesunken.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Polen. Grössenwahn oder was?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum