Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

strafprozessrecht WS05/06 - hausarbeit uni ffm
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> strafprozessrecht WS05/06 - hausarbeit uni ffm
 
Autor Nachricht
LeighCherry
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2006 - 11:56:56    Titel:

Dann haben wir scheinbar verschiedene Aufbauschemata. Denn der Punkt Prozessvoraussetzungen kommt bei mir nach der Frage, um was für eine Rüge es sich handelt. Ich habe auch gelesen, dass es sich um ein Prozesshindernis handelt, aber auch, dass man Art. 103 III GG auch als "institut des Strafprozessrechts" sehen kann, weshalb ich dachte es könnte sich um eine Verfahrensrüge handeln... Die wäre aber unzureichend begründet... Nach was für einem Aufbau arbeitest du denn? Ausserdem darf Art. 103 III GG in diesem Revisionsprozess ja gar kein Prozesshindernis sein, sonst könnte man das Urteil, wo dieser Punkt misachtet wurde, ja gar nicht anfechten...
M.Bienchen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.08.2005
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2006 - 13:23:10    Titel:

Unter dem Punkt "Vorliegen der Prozessvoraussetzungen" prüft man doch in der Begründetheit der Revision, ob die Prozessvoraussetzungen in dem Verfahren vor dem Landgericht gegeben waren, oder??? Und dann müssen wir sagen, dass ein Prozesshindernis für das Verfahren vor dem LG vorlag.
LeighCherry
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2006 - 22:26:39    Titel:

Ich dachte, unter dem Punkt Prozessvoraussetzungen in der Begründetheit der Revision prüft man die Prozessvoraussetzungen der Revision. Aber dein Ansatz ist glaub ich richtig, denn dann würden hier keine Probleme auftreten und man könnte hier tatsächlich von einem Prozesshindernis sprechen... So hab ich das noch gar nicht gesehen. Ich hatte da wohl einen Knoten im Hirn...
M.Bienchen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.08.2005
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2006 - 20:48:23    Titel:

Hast du die Begründetheit soweit schon fertig? Ich habe zunächst das Vorliegen einer Gesetzesverletzung geprüft und wollte jetzt zu dem Punkt "Beruhen des Urteils auf der Gesetzesverletzung" übergehen.
Jetzt habe ich in einem Lehrbuch gelesen, dass das "Beruhen" nur bei Verfahrens- und Sachrügen zu prüfen ist.
Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob dieser Punkt auch bei Verfahrenshindernissen zu prüfen ist. Was denkst du?
LeighCherry
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 10:45:00    Titel:

Also ich habe jetzt alles nochmal durcheinander gebracht und eine Verfahrensrüge bejaht. Ein sehr guter Artikel dazu steht in der JuS 1997 S. 227 von Schroeder. Les den mal durch. Die Verfahrensrüge werd ich dann nicht durchgehen lassen und mit einem Hilfsgutachten weitermachen. So scheint mir die ganze Sache am logischsten. Mit der Begründetheit werde ich jetzt anfangen.
Grüsse
LeighCherry
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 14:13:29    Titel:

beziehungsweise hab ich innerhalb der Verfahrensrüge ein Prozesshindernis festgestellt, denn an ein Prozesshindernis werden nicht so hohe Begründungsanforderungen gestellt und werde mich jetzt der Begründetheit widmen.
Grüsse
xmas
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 14:27:40    Titel: NOT- STPO Hausarbeit

Hallo Leute,

kann mir bitte jemand bei der Hausarbeit helfen.Sonst verfällt meine Teilleistung.Muss die Prüfung antreten nach langjährigen Urlaubssemester wegen Krankheit.
Abgabe der Hausarbeit bei Prof.Albrecht habe ich leider nicht geschafft abzugeben.Muss auch dringend operiert werden.

Leute schreib mir einfach bitte: xmas@hotmail.de

Ah ja noch was,bitte um Unterlassung von coolen Sprüchen.Bin wirklich in Notlage.Mit der Bitte um Rücksicht.


Crying or Very sad

Werde euch dann auch helfen.Danke im voraus.
M.Bienchen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.08.2005
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 14:44:22    Titel:

Warst du zufällig am 26.01. in der StPO-Vorlesung bei Prof. Neumann?
An diesem Tag hat er nämlich einen ähnlichen Fall geschildert und auch die Fundstelle angegeben, die ich mir aber leider falsch aufgeschrieben habe.
xmas
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 15:43:14    Titel: Meinst du mich

Hallo Bienchen,

meinst doch nicht mich?????????

LG
M.Bienchen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.08.2005
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2006 - 17:51:59    Titel:

Nein, meine Frage richtete sich an LeighCherry.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> strafprozessrecht WS05/06 - hausarbeit uni ffm
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum