Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Pädagogik: Werteverfall
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Pädagogik: Werteverfall
 
Autor Nachricht
Raabia
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.09.2005
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 14 März 2006 - 19:15:39    Titel:

masterofdisaster hat folgendes geschrieben:
Zitat:
eigentlich ist das doch die Sitte und Gebrauch der Gesellschaft...und die Veränderung dieser Sitte siehe z.B. Respektlosigkeit der Kinder


Naja, Sitten und Gebräuche sind aber eigentlich keine Werte.
Sitten und Gebräuche sind vielmehr Kommunikations- und Umgangsformen, die auf Werten beruhen. Wandeln sich die Werte (in diesem Fall z.B. der Wert "Höflichkeit") verändern sich die Umgangsformen natürlich auch.

Fall dir das noch weiterhilft: Wikipedia definiert "Wert" u.a. so:

"...Man versteht darunter vor allem die Grundsätze, nach denen eine Gesellschaft oder eine Gruppe von Menschen ihr Zusammenleben richtet oder richten will... "



hmm, ok ich verstehe es jetzt viel besser glaub ich Rolling Eyes . Wenn z.b kinder viel mehr respekt gegenüber ältere menschen hätten, würden sich die Umgangsformen auch verändern,wie du schon meintest, oder?
Domestos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 14 März 2006 - 21:10:39    Titel:

ups....jetzt wirds interessant. Der gedankl. Weg.... Werteverfall...zum eigentlichen Wert dann zu Sitten und Gebräuchen und nun sind wir bei Respekt bzw. der Achtung (genarationsübergreifend) und der Höflichkeit als Umgangsform.

sehr wertvoll aber verwirrend Laughing
Was ist der Wert an sich....worin besteht der Nährwert ?

bin ganz "verwirrt"
ciao Domestos -hochverdünnt-!
Raabia
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.09.2005
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 14 März 2006 - 21:48:32    Titel:

Domestos hat folgendes geschrieben:
ups....jetzt wirds interessant. Der gedankl. Weg.... Werteverfall...zum eigentlichen Wert dann zu Sitten und Gebräuchen und nun sind wir bei Respekt bzw. der Achtung (genarationsübergreifend) und der Höflichkeit als Umgangsform.

sehr wertvoll aber verwirrend Laughing
Was ist der Wert an sich....worin besteht der Nährwert ?

bin ganz "verwirrt"
ciao Domestos -hochverdünnt-!


*loool* Very Happy
haste aber recht, war ich ja auch, aber ich hab unter wikipedia gutes gefunden, undzwar als ich den begriff wertewandel angegeben habe. Wertewandel wird zwar als positiv dargestellt,aber Elisabeth Noelle(wer sie ist fragt mich nicht) Very Happy meint etwas über werteverfall wie z.b anhame der bindung der menschen an religion und kirche oder bedeutungsverlust tradierte Tugenden wie höflichkeit, gutes Benehmen usw...da sind noch welche,aber das wollte ich eigentlich wissen, sonst kann mans irgendwie net definieren Wink
Domestos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 14 März 2006 - 22:18:41    Titel:

denke auch,Raabia....Definitionen sind problematisch,weil Tugenden,Umgangsformen,Bedeutungen,Wertvorstellungen,traditionelle Werte abhängig von kulturellen Hintergründe, Ethik,Moral....was weiß ich...sehr komplex sind und Übergänge haben.

Bin froh und "entwirrt" !!

freu mich schon auf deine neue Frage Laughing

lieben Gruß !!
Raabia
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.09.2005
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 14 März 2006 - 22:32:19    Titel:

Domestos hat folgendes geschrieben:
denke auch,Raabia....Definitionen sind problematisch,weil Tugenden,Umgangsformen,Bedeutungen,Wertvorstellungen,traditionelle Werte abhängig von kulturellen Hintergründe, Ethik,Moral....was weiß ich...sehr komplex sind und Übergänge haben.

Bin froh und "entwirrt" !!



lieben Gruß !!


ja wie gesagt ich bräuchte eigentlich ein synonym aber egal, ich bin zufrieden Laughing

Zitat:
freu mich schon auf deine neue Frage Laughing


ähm soll ich das als ironie verstehen? Razz
Raabia
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.09.2005
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 14 März 2006 - 22:44:09    Titel:

Domestos hat folgendes geschrieben:
KEINE Ironie.....freu mich wirklich. !!!Doch vielleicht komm ich Dir zuvor...wer weiß ?
Domestos


ne ne das glaube ich nicht....zur Pädagogik hat man doch immer Fragen Rolling Eyes manchmal wie die Autoren die Texte zusammenfassen...bsp. Theodor W. Adorno Mad Very Happy
aber gut dass ich dazu nichts mehr fragen brauch Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Pädagogik: Werteverfall
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum