Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Strafrecht in Konstanz
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht in Konstanz
 
Autor Nachricht
Ice B Iceberg
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 24 März 2006 - 18:27:17    Titel:

reicht es nicht schon aus, wenn man den 225 einmal am anfang bejaht, man kann doch nich alles doppelt durchkauen, odeR?

Mittäterschaft? gute Frage!
dragonfly
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 164
Wohnort: Konstanz

BeitragVerfasst am: 24 März 2006 - 18:56:45    Titel:

Naja, das erste Mal erfüllt er den 225 indem er T schüttelt.
Und dann indem er sie liegen lässt.
Genauso wie er auch die § 223,224 zweimal verwirklicht.
Einmal indem er sie schüttelt und dann indem er sie liegen lässt.
Denn sofern sich eine bereits vorhandene Verletzung durch Unterlassen verschlimmern kann, kann auch eine Körperverletzung bejaht werden.

Aber wenn du tatsächlich alles anführst, dann kommst du nicht auf die zwanzig Seiten ...
laura1185
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2006 - 19:32:01    Titel:

hi! hier bin ich wieder... Wink
hätte da noch fragen Embarassed und zwar:
1.prüft ihr bei M totschlag durch unterlassen oder nur totschlag, da der tod der T nur eine folge der aktiven Tat ist???
und 2. prüft ihr bei der F auch totschlag durch Unterlassen und mord durch unterlassen??als mordmerkmal hätte sie ja die verdeckungsabsicht ( verdeckung der straftat ihres mannes )
wär ganz toll wenn mir jemand weiter helfen könnte!!!
Lieben Gruß
Ice B Iceberg
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 12:09:10    Titel:

Hi,
also ich prüfe bei M totschlag durch aktives tun, durch unterlassen und mord durch unterlassen.
Bei der F totschlag durch unterlassen und mord durch unterlassen.

Wie bewertest du die Drohung des M? Hat die F überhaupt noch vorsatz, oder gibt sie nur den Drohungen nach?

Mfg Ice B Iceberg
laura1185
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 18:01:44    Titel:

hi
ja genau hab ich mir auch gedacht. hat die f überhaupt vorsatz??? und wenn ja, welchen???steht ja eigentlich nix im sachverhalt, oder?
lg laura
Ice B Iceberg
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 18:50:20    Titel:

Ja an dieser Stelle ist der Sachverhalt ein wenig blöd formuliert, man weiß ja auch nich, ob sie überhaupt wusste, dass die T in Lebensgefahr schwebt.

Aus welchen Geünden verneinst du die niedrigen Beweggründe des M?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht in Konstanz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum