Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Seid Ihr glücklich?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Seid Ihr glücklich?
 
Autor Nachricht
The-Mick
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2005
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 19 März 2006 - 22:08:13    Titel: Seid Ihr glücklich?

Nabend,

ich möchte mal eine Umfrage machen und hören, ob ihr persönlich "glücklich" seid. Ihr könnt "Glück" selbst definieren und werten, aber sagt was dazu.
Bright_Darkness
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 208

BeitragVerfasst am: 19 März 2006 - 22:10:05    Titel:

Willst du uns auch nen Grund sagen warum Dich das interessiert? Rolling Eyes
The-Mick
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2005
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 19 März 2006 - 22:16:54    Titel:

allgemeines Interesse. Ich hab nur mal gehört, dass die Leute in Industrieländern, wie hier, seltener sagen" Ich bin glücklich", als in anderen Ländern. Außerdem merke ich es an mir selbst, würde also "nein" sagen... Rolling Eyes
Bright_Darkness
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 208

BeitragVerfasst am: 19 März 2006 - 22:50:40    Titel:

Ah, gut hab ich auch gehört. dem kann ich auch nur Zustimmen, empirisch gesehen..

Naja, ich würde Glück wie folgt auslegen (man beachte meine Situation, ich bin 17Jahre und Schüler):
Schule läuft gut, ich habe eine Freundin mit der ich alles teilen kann und die ich über alles liebe, der Familie geht es gut, ich habe keine Probleme im Freundeskreis, die Sonne scheint Wink, ich habe keinen Stress, und nicht zuviel Termine, und andere Zeitaufwendige Punkte.
Vorallem aber wäre Glück für mich, einen Tag zu erleben, an dem ich nicht über problematische Sachverhältnisse, ob jetzt im Bezug auf mein Leben oder im öffentlichen bzw allgemeinen Sinn denken muss.
Das können viele vllt nicht ganz nachvollziehen..

Naja in sofern das Fazit:
Eine der neun Bedingungen trifft zu: Die Sonne schien heute den ganzen Tag Smile
Box
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2005
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 19 März 2006 - 23:46:00    Titel:

edit

Zuletzt bearbeitet von Box am 19 März 2006 - 23:48:35, insgesamt einmal bearbeitet
Box
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2005
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 19 März 2006 - 23:47:32    Titel:

Hm, richtig glücklich bin ich eigentlich nie, da ich zu abgestumpft bin und ich eine gleichgültige Einstellung habe. Aber den Zustand der Zufriedenheit kenne ich, der stellt sich immer ein wenn ich keine Schmerzen oder andere ernsthafte Probleme wie Existenzbedrohung habe. Hört sich traurig an, aber so schlimm ist das nicht. Ich habe halt keine Ansprüche an mein Leben (nicht mehr). Nehme halt alles hin, versuche durchzuhalten und mir eine vernünftige Existenz aufzubauen. Im Endeffekt ist alles reine Willenssache, auch ob man glücklich ist. Wir sind halt leider eine dekadente Gesellschaft.
w20
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.05.2005
Beiträge: 143
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 19 März 2006 - 23:55:13    Titel:

Also, das mit dem Glücklichsein ist ja so´ne Sache.
Ich kann von mir behaupten, dass ich bis auf meine früheste Kindheit vielleicht nie glücklich war.
Oft übersieht man die kleinen schöne Dinge im Leben,
die von anderen Dingen überschattet werden.
Bei mir kommt gerade derzeit alles zusammen:
Liebeskummer (das schlimmste überhaupt) und
viel unistress, den ich mir selber mache,
weil wir uns alle zur konkurrenz "herangezüchtet" haben.
Selbst über eine 2,0 kann man sich nicht freuen,
weil man weiß, dass andere besser waren, nur weil sie viel gelernt haben,
aber eigentlich weniger drauf haben.
Naja, das deprimiert und beschäftigt einen sehr,
so dass Spaß ein Fremdwort geworden ist.
Tja, dabei sagt man sich selber immer wieder,
dass man das Leben doch einfach genißen soll.
Man weiß, was man tun muss, um glücklich zu sein,
aber ist meist zu feige,
um es umzusetzen...hinterher ärgert man sich dann umso mehr.
notmyrealnick
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 55
Wohnort: Spielwiese

BeitragVerfasst am: 20 März 2006 - 00:12:05    Titel:

JA ich bin glücklich.

Haben "Das Glück" jetzt ein viertel Jahr in der Schule durchgenommen.
Im Grunde gibt es 2 Arten des Glücklichseins; Die Befriedigung und die Euphorie. Habe beides zu genüge.

Es gibt aber kein Rezept zum Glücklichsein, da es ein rein Subjektives verlangen ist. Deshalb mein Rat an alle die nicht glücklich sind: ändert irgendwas in eurem Leben gewaltig

cheers
Turis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2005
Beiträge: 856
Wohnort: Velbert

BeitragVerfasst am: 20 März 2006 - 00:21:05    Titel:

es gibt viele was mich glücklich macht z.b. bei schönem wetter spazieren gehen oder auto fahren oder meinen hobbys nachgehen... aber allgemein würde ich sagen sehe ich viel zu sehr die dinge, die mich unglücklich machen, als die die mich glücklich machen (pessimist kann man fast sagen).
der kampf ums tägliche überleben hat sich in der geschichte der menschen stark verändert, jedoch denke ich, dass es nie einfach war und immer schwer sein wird... nicht leichter und nicht schwerer, sondern nur anders und wahrscheinlich perverser. ich verliere immer mehr glücklichkeit, wenn meine probleme perverser werden, das bedeutet für mich, dass sie mehr und mehr von dem abweichen, wofür ich selbst verantwortlich bin. die schlimmsten probleme sind die, die andere menschen einem machen, für die man gar nichts kann und die man auch nicht lösen kann. beispiele dafür kennt jeder genug, wenn er nur an den staat denkt.
karufu
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.09.2005
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2006 - 11:13:52    Titel:

Einer der sich viel mit Psychologie beschäftigt kann aus meiner Sicht nicht glücklich sein.
Und das mit der Industriealisierung (Beitrag von manonthemoon) ist auf jedenfall ein wichtiger Punkt bei der Frage "bist du glücklich".Und ich gebe dir da völlig recht.
Ich möchte denoch was hinzufügen. Habt Ihr euch schon mal Gedanken gemacht das Industriealisierung eine Art von Prostitution ist? Wie kann man dabei glücklich sein!!!
Also wenn ich mich mit Psychologie befasse, was ich jeden Tag mache und wenn ich nur jemanden beobachte, befasse ich mich auch mit dem Leid der Menschen und das macht mich Unglücklich. Noch was zum Nachdenken: es gibt auch "glückliche" Menschen die Leiden und Unglücklich sind. Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Seid Ihr glücklich?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 1 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum