Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Verjährung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Verjährung?
 
Autor Nachricht
Silvia001
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 20 März 2006 - 13:01:12    Titel: Verjährung?

Hallo,

habe folgendes Problem: In den Jahren 1996-1998 bezog ich durch Trennung/Scheidung Sozialhilfe. Diese wurde mir nur als Darlehen gewährt und meine Haushälfte im Grundbuch mit 10.000 DM belastet. Mein Ex-Mann bewohnt das Haus allein und verhinderte den Verkauf oder meine Auszahlung bis jetzt. Nach meinen Recherchen war der Grundbucheintrag nicht rechtens, da es sich nicht um einen überschaubaren Zeitraum handelte. Außerdem ist die Angelegenheit meines Erachtens verjährt, oder!?

Wer kennt sich aus? Bitte helft mir.

Mit freundlichen Grüßen

Silvia
BobbyBrown
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: 20 März 2006 - 21:18:49    Titel:

Du hast das Darlehn gemäß § 89 BSHG bekommen, oder???

Nach §§ 1028, 902 BGB gibt es garkeine Verjährung. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob diese Paragraphen überhaupt anwendbar sind. Da müsste mal ein anderer User was zu sagen Very Happy
Silvia001
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 21 März 2006 - 00:40:56    Titel:

Hi BobbyBrown,

ich glaub schon, das war nach §89 BSHG. Du hast §§1028, 902 BGB genannt. Das hat mir schon mal weitergeholfen.
Very Happy
Vielen Dank. Ich hab mal gesucht.

http://dejure.org/gesetze/BGB/902.html

§ 902
Unverjährbarkeit eingetragener Rechte
(1) Die Ansprüche aus eingetragenen Rechten unterliegen nicht der Verjährung. Dies gilt nicht für Ansprüche, die auf Rückstände wiederkehrender Leistungen oder auf Schadensersatz gerichtet sind.
(2) Ein Recht, wegen dessen ein Widerspruch gegen die Richtigkeit des Grundbuchs eingetragen ist, steht einem eingetragenen Recht gleich.

__________________________________________________


(1) versteh ich so, dass der Eintrag unter die Ausnahme fällt und also doch verjähren kann.

(2) versteh ich so, dass mein Widerspruchsrecht nicht verjähren kann.

Seh ich das richtig?

Die Gewährung der Sozialhilfe auf Darlehensbasis war doch wohl unzulässig, weil es länger als 6 Monate dauerte, oder? Außerdem hat es auch und nicht irgendwie zum Aufbau und zur Sicherung der Lebensgrundlage (§ 30 Abs. 3) gedient, denn sonst hätte ich ja irgendwie eine Umschulung machen müssen oder mich mit dem Geld selbstständig machen oder irgend sowas. Außerdem war damals meine Tochter 8 Jahre alt. Wie hätte ich mir da eine Existenzgrundlage aufbauen können? Kann man so argumentieren?

Mit freundlichen Grüßen
Silvia
BobbyBrown
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.03.2006
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: 21 März 2006 - 01:05:06    Titel:

Wenn Paragraphen aus mehreren Teilen bestehen muss man aufpassen Very Happy Bei § 902 würde ich nur den ersten Teil lesen.

Fraglich ist aber, ob das BGB hier überhaupt anwendbar ist ("Vertragspartner" ist eine Behörde)

Wird ein Darlehen gemäß § 15b BSHG gewährt beträgt die Laufzeit nur 6 Monate.


Der von dir angesprochene § 30 (Aufbau und zur Sicherung der Lebensgrundlage) (bitte auch § 88 BSHG beachten) bedeutet nur, dass du kein Bargeld hattest - salopp ausgedrückt.

Aufbau einer Lebensgrundlage hat nichts mit Berufsausbildung zutun.
Es geht nur um Bargeld.

Somit kann der Zeitraum 6 Monate problemlos überschreiten.

Für eine umfassende Rechtsberatung solltest du aber zu einem Anwalt gehen. Dem kannst du auch genauer den Sachverhalt schildern.

Zitat:
Mein Ex-Mann bewohnt das Haus allein und verhinderte den Verkauf oder meine Auszahlung bis jetzt.


Macht mich stutzig. Ein Anwalt kann dir bestimmt helfen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Verjährung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum