Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

(Zwischenprüfungs-)Hausarbeit Strafrecht Köln
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> (Zwischenprüfungs-)Hausarbeit Strafrecht Köln
 
Autor Nachricht
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 21 März 2006 - 14:42:40    Titel:

Jep ... C ist schonmal mindestens wegen Totschlag dran.
Sein Irrtum über die Zielperson ist unbeachtlich, da er weiß, daß er einen Menschen tötet. (ok ich gib's zu die Schlußfolgerung war nicht sonderlich schwer...)
Adalet66
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 3
Wohnort: ???Deutschland???

BeitragVerfasst am: 22 März 2006 - 19:45:03    Titel:

ich frag mich nur, wie wir 35 seiten voll kriegen sollen..so viele streitigkeiten nud prüfungspunkte gibt es doch gar nicht....
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 22 März 2006 - 23:38:10    Titel:

Ich bin mich auch gerade erst am Sammeln um da den richtigen Einstieg zu finden. Das sieht ja zunächst gar nicht so umfangreich aus und es ist auch nicht gesagt, daß eine richtige Lösung unbedingt lang sein muß; aber ich hab da ein mulmiges Gefühl.

Es scheint ja Beiden zu Anfangs darauf angekommen zu sein, daß der andere am jeweils anderen Waldweg seiner Tätigkeit nachgeht, um am Ende das Entgelt für den Tod des F zu kriegen.

B und C haben ein (finanzielles) Interesse an diesen geplanten Geschehensablauf.

Auch der Aussage, daß der B den "Schicksal" seinen Lauf läßt, mutet schon etwas sarkastisch an, wobei der Begriff "Schicksal" ja sogar wiederholt wird.
Man wird sich daher wohl mit diesem unabwendbarem Ereignis in der Hausarbeit zu beschäftigen haben.

Es könnte gut sein, daß wir uns mit Täterschaft und Teilnahme sehr genau auseinanderzusetzen haben.

Ich weiß noch nicht, was in dieser Hausarbeit so alles steckt, ich zumindest jetzt noch absehe. In jedem Fall bin ich mir noch nicht sicher, ob die Lösung der Hausarbeit kurz ist. Naja .. ahhh .. mal sehen...
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 22 März 2006 - 23:48:57    Titel:

Hab übrigens heute mal wieder die Krise bekommen beim Eintritt ins Hauptseminar Smile

Ich glaube ich komm' erst immer gegen 18 Uhr ins Hauptseminar, wenn's was leerer wird; oder mal gucken im strafrechtlichen Institut, die sind ja auch ganz gut ausgestattet.
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 23 März 2006 - 00:03:49    Titel:

Falls Ihr noch ein paar Nachweise zu der Rose-Rosahl-Problematik braucht:
BGHSt 37, 214
BGH NStZ 1998, 294
Geppert, JURA 1997, 362 ff.
Geppert, JURA 1992, 163 ff.
Dohmen, JURA 2/2006, 143
Kubiciel, JA 2005, S. 694 ff.
Beulke, Klausurenkurs I, Rn. 162
Joecks, StdKomm StGB, § 26 Rn. 26
Wessels/Beulke, AT, Rn. 577 ff.
http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/hnr/materialien/exam/TAETERS07AT.doc
http://www.fu-berlin.de/FB09/2Forschung/WE2/LS_Geppert/Veranstaltungen/0506WS/ag_strafrecht/Fall9.pdf

Hab mich da jüngst nochmal durchgewühlt... Rolling Eyes
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 23 März 2006 - 00:05:08    Titel:

Besten Dank Smile
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 23 März 2006 - 10:54:50    Titel:

Keine Ursache;
einen hab ich noch - ist bei Hillenkamp, AT, Problem Nr. 26.
forsaken
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 23 März 2006 - 21:30:08    Titel:

Hallo!

Ich hätte da noch eine Frage!

Ist es in der Hausarbeit sinvoll, auf das Verhältnis zwischen den §§ 211, 212 einzugehen oder wählt man einfach einen Lösungsweg (Rspr. oder hL) und folgt diesem?
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 23 März 2006 - 22:08:30    Titel:

Grundsätzlich ist der Meinungsstreit rund um §§ 212, 211 nur dann auszutragen, wenn die beiden Auffassungen aufgrund ihres unterschiedlichen Ausgangspunktes bei der Anwendung des § 28 zu unterschiedlichen Ergebnissen gelangen. Ansonsten finden sich bei Wessels/Hettinger, BT/1, Rn. 134 ff. umfangreiche Aufbauvorschläge, wie man das Problem bewältigen bzw. umgehen kann.
Die vorliegende Auftragsmord-Konstellation ähnelt ein wenig dieser hier (ist nur weniger komplex):
http://www.fall-des-monats.de/file.php/inline/FAMOS_2005_04.pdf?id=WWWREWI_LSMXN0000000000002204
Auch hier stehen Heimtücke (tatbezogenes Mordmerkmal, Meinungsstreit und § 28 für Anstifter irrelevant, § 16 I zählt) und Habgier der Haupttäter im Raum. Wenn dem Teilnehmer die Habgier bewußt ist, er aber selbst kein Mordmerkmal aufweist, kommt die Rechtsprechung hier zu §§ 211, 26, 28 I; die hL landet über § 28 II bei der Teilnahme am Totschlag.
livingcat
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 24 März 2006 - 21:23:02    Titel:

hallo!
ich habe auch das vergnügen diese HA zu schreiben!
habe mich heute versucht mit B auseinander zusetzten, allerdings nur ein wenig.
könnte denn nicht auf B eine Beihilfe durch Unterlassen zutreffen???
oder?
wäre um eine antwort sehr dankbar.
liebe grüße
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> (Zwischenprüfungs-)Hausarbeit Strafrecht Köln
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum