Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

An welcher Uni Jura mit Abi 2,8 zum WS 06/07
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> An welcher Uni Jura mit Abi 2,8 zum WS 06/07
 
Autor Nachricht
florida166
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.03.2006
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 26 März 2006 - 17:29:58    Titel:

Hallo!

Findet man irgendwo im Internet eine Liste mit denen Unis an denen man Jura studieren kann?

Wäre echt nett, wenn jemand eine Seite kennt.
Danke
zobels-kollege
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 27 März 2006 - 15:31:54    Titel:

Also ich hatte ein Abi von 2, 1 und bin letztes Wintersemester an der LMU in München direkt zugelassen worden. Da findest du sicher auch was, und bei uns im Semester sind auch deutlich schlechtere dabei...
florida166
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.03.2006
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 27 März 2006 - 21:11:57    Titel:

Ist der Ruf der Uni bei Jura eig sehr whichtig? Am Ende gibt es ja eh ein Staatsexamen und das ist überall das gleiche.
Arva van Harben
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: 27 März 2006 - 22:15:18    Titel:

Es kommt wohl darauf an, wo du hinwillst/was du danach machen willst.
Das Staatsexamen ist in jedem Bundesland unterschiedlich, insofern kommts zumindest auf das Bundesland an, in das du willst. Wo bist du eigentlich her? Willst du von daheim weg, daheim bleiben oder egal?
Ich hab irgendwo was gelesen, dass im 1.Staatsexamen die Noten im Süden etwas schlechter sind als im Norden, im 2. Staatsexamen isses dann angeblich umgekehrt.
Sicherlich gibts Unis mit nem tollen Ruf, wie z.B. Heidelberg. Andererseits ist dann auch die Frage, wo kommt der gute Ruf her. Stichwort Rankings und deren Objektivität.
Also würd ich erstmal drüber nachdenken, was mir die einzelnen Unis so bieten. Du kannst z.B. in Saarbrücken bilingual studieren, d.h. auch deinen Abschluss in franzöischem Recht machen. Trier hat auch ein ziemlich großes Fremdsprachenangebot - da kannst du gut den LL.M. machen.
Wie's damit an anderen Unis in Deutschland aussieht, weiß ich nicht.

Dann kannst du dir mal die Schwerpunktbereiche angucken. Gegen Ende des Studiums musst du dich für einen Schwerpunkt entscheiden. Das kann dann z.B. "Umweltstrafrecht" sein, "Medizinrecht" etc. Mannheim hat z.B. nen großen wirtschaftsrechtlichen Schwerpunkt. Ich halt ehrlich gesagt wenig davon, dann so im 5. oder 6. Semester die Uni zu wechseln weil einem ein anderer Schwerpunkt besser gefällt. An der neuen Uni brauchst du erstmal Zeit, dich zurechtzufinden, du kennst an deiner alten Uni die Dozenten, wenn du Pech hast, fehlen dir dann noch Scheine, weil deine neue Uni deine Scheine von der alten Uni nicht anerkennt etc.
Insofern wäre es gut, wenn du dir darüber Gedanken machst.

Die Gretchenfrage ist "Massenuni" oder "kleine Uni". Heidelberg ist z.B. ne Massenuni. Problem: Keine Nähe zu den Dozenten, häufig schwieriger an Bücher in der Bib zu kommen, "Rädchen im Getriebe". Vorteil: Oft "renommiertere" Professoren, weil oft größere Uni=bekanntere Uni, größereres Angebot etc.
Oder ein Mittelweg. Ich bin z.B. in Mannheim. Mir gefällts da. Die Nähe zu den Dozenten ist da und normalerweise findest du in der Bib immer das Buch, das du willst. Gleichzeitig gibts einen Kooperationsvertrag mit Heidelberg, auf dass Mannheim das anerkennt was wir in Heidelberg machen. d.h. wenn in HD der tolle Professor XY eine Vorlesung zum Strafrecht AT anbietet fahr ich dahin und Mannheim erkennt mir das dann an.

Und vielleicht liegts daran, dass ich an ner Uni bin, die nicht zu den "Top-Ruf-Unis" gehört. Ich find den Ruf nicht so wichtig. Was ich bisher gehört hab, hat jemand von ner wenig "gerufenen" Uni und Prädikatsexamen immer die besseren Karten gegen jemanden von ner "Top-Ruf-Uni" und 5 Punkten.

Und nen Link mit ner Liste von Unis, bei denen du Jura studieren kannst, hab ich dir zugeschickt.
tmw
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.02.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2009 - 13:49:05    Titel: Uni Jura

Es gibt auf jeden Fall Unis an denen du mit deinem Schnitt Jura studieren kannst. Gießen hatte z.B. letztes Semester gar keine Zulassungsbeschränkungen. Auf Uni Jura gibts ne Liste mit Links zu den Unis, da kann man sich auf jeden Fall mal informieren.
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2009 - 13:54:58    Titel:

Warum müsst ihr eigentlich immer wieder diese Uralt-Threads ausgraben? Mehr als drei Jahre nach seinem Ausgangsposting wird der TE wohl kaum immer noch einen Studienplatz suchen. Rolling Eyes
AnwaltInSpe
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2010
Beiträge: 275

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2010 - 04:18:02    Titel:

es geht doch nicht immer nur um den TE, sondern auch um den allgemeinen Nutzen, den jeder Leser aus dem Thread ziehen kann. denk doch mal ein bisschen nach!^^
Masor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.07.2006
Beiträge: 256

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2010 - 04:24:06    Titel:

Und nur um das zu erwähnen, gräbst du ein Jahr später noch mal so ein Ding aus. Abgesehen von der Frage wie bitte so etwas passieren kann, bleibt nur noch zu sagen: q.e.d.
AnwaltInSpe
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2010
Beiträge: 275

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2010 - 04:30:37    Titel:

der link steht bei den nuetzlichen links oben im forum. der thread ist ganz interessant und kommt so wieder ans tageslicht.
aber nett zu sehen, dass du ebensowenig widerstehen konntest etwas nachtraeglich zu posten, wie der den du kritisierst. Very Happy
Nacktscanner
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.01.2010
Beiträge: 349

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2010 - 19:25:16    Titel:

Marina85 hat folgendes geschrieben:
Sagte ich ja auch nicht, dass das schwierig ist. Mit einem Abi von 2,7 und keiner Wartezeit dauert es nur sehr lange... Ich hab mit 2,5 einen Platz im 1. Nachrückverfahren bekommen und das relativ spät. Bis zum 2. NRV wurden bis 3,0 die Leute zugelassen, die haben schon was verpasst.


Wie sind denn deine Erfahrung mit der Wohnungssuche, wenn du sehr kurzfristig nach Mainz ziehen musst, wo die Wohnungen bekanntlich sehr teuer und die Wohnheime ständig rappelvoll sind?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> An welcher Uni Jura mit Abi 2,8 zum WS 06/07
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum